Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Schmerzen in den Beinen


  • Zum Antworten bitte anmelden
19 Antworten in diesem Thema

#1 nordsee

nordsee

    Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 11 Beiträge

Geschrieben 11. August 2010 - 20:27

Hallo,
ich habe seit 1 Jahr immer wieder starke Schmerzen in den Beinen, mal habe ich ein paar Tage Ruhe, dann geht es wieder los. Durch Corti wurde es für eine Zeit wieder besser, kommt aber dann doch wieder. Auch das Laufen macht mir dann Probleme, ich kann dann nur ganz kleine Schritte machen, die Beine zittern. Mein Neuro hat keine Erklärung dafür. Kennt jemand von Euch diese Schmerzen auch ? Was kann man tun ?

Liebe Grüße
Nordsee

#2 Anneros

Anneros

    Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 13 Beiträge

Geschrieben 12. August 2010 - 05:10

Hallo,
ich habe schon 10 Jahre Schmerzen in den Beinen die kommen von der Nerveschädigung.Je nach dem wie die Nerven geschädigt sind,sind die Schmerzen.Es ist nich
Messbar und bei jedem MS Patient anderst.
Schmerztabletten helfen nicht.
Ich kenne viele die MS haben und keine Schmerzen in d
Beinen.Dann wiederrum wenige, oder so gut wie gar keinen der MS hat und Schmerzen in den Beinen.
Ich glaub gegen die Schmerzen kann mann nichts tun.
Mein Neuro konnte auch nicht helfen.LG Birgitta

#3 momoken16

momoken16

    Erfahrener Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 656 Beiträge

Geschrieben 12. August 2010 - 23:20

Hallo Nordsee, hallo Birgitta,

ich habe auch immer mal wieder, z.T. heftige Schmerzen in den Beinen. Mein Neurologe zuckt auch mit den Schultern, meine Heilpraktikerin sagt, kommt von MS. Ich mache auf ihr Anraten hin, wenn es arg schlimm ist, einige Tage lang 1-2mal täglich einen Umschlag mit Retterspitz und das hilft mir sehr gut. Mit Pferdesalbe habe ich es auch schon probiert, doch Retterspitz ist besser. Gibt es in der Apotheke, wie es anzuwenden ist, steht dann in dem Beipackzettel.
Also, auch wenn es nicht messbar ist nd die Neurologen behaupten, sie wüßten auch nicht, woran das liegt, es gibt Erleichterung.
Übrigens, als bei mir vor über 30 Jahren die MS festgestellt wurde, herrschte in der Ärtzteschaft noch weitgehen die Meinung vor, bei MS gibt es absolut keine Schmerzen. So ein Blödsinn, auch damals gab es genügend MS-Patienten, die teils große Schmerzen hatten.

So, Ihr Lieben, wünsche Euch ein schmerzfreies Wochenende, lieben Gruß von Momomken

#4 nordsee

nordsee

    Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 11 Beiträge

Geschrieben 13. August 2010 - 07:29

Hallo Birgitta, hallo Momomken,
vielen Dank für eure Antworten. Es tut gut zu wissen, dass man mit den Schmerzen nicht allein ist.
Vielen Dank für den Tip mit dem Retterspitz, werde ich mir heute noch besorgen. Ich habe immer gesagt, solange ich keine Schmerzen habe geht es mir relativ gut .....
Ich fahre im September zur Reha, vielleicht geht es mir danach wieder besser, ich setzte alle Hoffnungen darauf !
Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht euch
Nordsee

#5 Superhydra

Superhydra

    Neuer Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 9 Beiträge

Geschrieben 15. August 2010 - 12:15

Hallihallo,
ich selbst habe keine Schmerzen aber kann euch den Tipp geben, mal in eine Schmerzsprechstunde, z.B. in der Uniklinik zu gehen.
Vielleicht können die euch weiterhelfen.

Viele Grüße,
Superhydra

#6 nordsee

nordsee

    Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 11 Beiträge

Geschrieben 15. August 2010 - 19:28

Hallo Superhydra,
vielen Dank für die Antwort. Das wäre vielleicht eine Möglichkeit, obwohl die nächste Uniklinik ca 2 Stunden von uns entfernt ist. Aber was tut man nicht alles für Erleichterung !

Liebe Grüße
Michaela

#7 nori47

nori47

    Erfahrener Benutzer

  • Community Member
  • 250 Beiträge

Geschrieben 07. September 2010 - 18:19

Hallo,
habe auch z.Zt. heftige Schmerzen in dem rechten Bein und dachte das muss ich nun mal abklären lassen bevor ich wieder ewig Schmerzmittel nehme .Wurde auch eine Sonographie der Blutgefäße gemacht .Nichts auffälliges zu finden .--Muss wohl ein gereizter Nerv sein .
Da mir jetzt auch wieder die Finger einschlafen habe ich etwas Sorge ob sich nun wieder ein Schub ankündigt.
Die Schmerzen in Bein sind auch nicht so genau zu beschreiben.Es ist nicht wie ein Muskelkater oder sonstige Muskelspasmen.Kein direktes Stechen aber manchmal könnte ich ohne Schmerzmittel die Wände hochgehen .

#8 ju_81

ju_81

    Erfahrener Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 500 Beiträge

Geschrieben 07. September 2010 - 19:10

Hallo an alle!

Habt ihr mit den Schmerzen hauptsächlich Bein-mäßig zu tun, oder hat auch jemand Rückensschmerzen oder Bauchkrämpfe die er auf ms schiebt?

Liebe Grüße,
Judith

#9 engelchen110

engelchen110

    Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 45 Beiträge

Geschrieben 07. September 2010 - 20:38

Hallo! Diese Schmerzen habe ich auch, aber im Bereich Hüfte und Rücken wie ein breiter Gürtel liegt er um meinen Körper, mittlerweile habe ich diese auch in den Armen, man nennt das neuropathische Nervenschmerzen, habe dagegen das Medikament "Lyrica" bekommen, hat auch eine ganze Weile gut geholfen, doch nun reicht die Dosis nicht mehr aus und die Schmerzen sind wieder da...Ich nehm dann wenns nimmer geht ne Ibubeta 400 dann gehts wieder ne zeitlang, dagegen gibts nicht wirklich was, da sich die Schmerzen mit keinem Gerät messen lassen, habe eine große Vernarbung im Rücken, Höhe Brustbein die ist dafür verantwortlich...durch halten und Schmerzmittel nehmen.
LG Engelchen110

#10 nordsee

nordsee

    Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 11 Beiträge

Geschrieben 07. September 2010 - 21:13

Hallo Ihr Lieben,
irgendwie tut es gut von anderen zu hören, dass es diese Schmerzen wirklich gibt, mein Neuro meint dazu nur, Schmerzen kommen bei MS nicht vor. Mittlerweile sind nicht nur meine Beine sondern auch der rechte Arm betroffen. Das einzige Medikament, das mir hilft ist Ibuprofen.
Ich fahre morgen früh für 4 Wochen zur Reha nach Damp, ich bin gespannt, was die Ärzte dort dazu sagen, und welche Therapien mir angeboten werden. Ich habe natürlich Angst, dass ich aufgrund der Schmerzen nicht alles schaffe !
Aber nun, Koffer zu uns los gehts, kann ja nur besser werden. Ich werde berichten und verabschiede mich für die nächsten 4 Wochen.
Euch allen wünsche ich alles Gute und Kopf hoch !
Liebe Grüße
Nordsee

#11 Nadine1986

Nadine1986

    Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 16 Beiträge

Geschrieben 08. September 2010 - 20:10

Hallo Ihr,
habe so zwar keine direkten Schmerzen in den Beinen, aber wenn ich viel Laufe oder auf den Beinen bin immer ein Druck Gefühl ab einer bestimmten Zeit, ist echt unangenehm. Auch nicht immer so dolle, vorallem wenn man Abends auf der Couch entspannen möchte. Ich arbeite 40 Std die Woche und wenn ich am Wochenende nicht entspanne kann ich die nächste Woche schon vergessen. Wenn es garnicht mehr geht nehme ich IBU, aber möchte neben Copaxone nicht noch laufend andere Medikamente nehmen... Mein Neuro meint immer das soll man beobachten, macht aber nix... Habe es schon aufgegeben.
Wünschen euch einen schönen Abend :-)
Lg Nadine

#12 nori47

nori47

    Erfahrener Benutzer

  • Community Member
  • 250 Beiträge

Geschrieben 15. September 2010 - 08:51

Hallo,
habe nun im Moment keine Schmerzen mehr im Bein -worüber ich mich auch erst richtig gefreut habe , aber nun fühlt es sich an als hätte mir jemand eine Bleimanschette ums Beim gelegt .Ist das nicht doch wieder ein Schub !?!!Bin erst übermorgen wieder beim Neurologen .Ist zwar besser zu ertragen als die Schmerzen aber geht das auch ohne Cortison wieder weg oder muß ich das Teufelszeug doch wieder nehmen ?
Liebe Grüße nori47

#13 Bambus

Bambus

    Erfahrener Benutzer

  • Community Member
  • 5.373 Beiträge

Geschrieben 15. September 2010 - 10:18

Hallo Nori,
hatte im Oktober und jetzt im Juli auch im linken Bein ein Brennen und ein Schnürgefühl. War, als ob ich einen dreimal zu kleinen Strumpf an hatte,wo der Gummi oben dermaßen einschnürte. Habe 5 Tage 1g Kortison bekommen und da es nach 14 Tagen nicht viel besser war nochmal 3 Tage 1g. Klingt bei Dir ja so ähnlich. Hoffe für Dich, das es vielleicht doch kein Schub ist. Drück Dir die Daumen.
LG Bambus

#14 Henkel74

Henkel74

    Erfahrener Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 729 Beiträge

Geschrieben 16. September 2010 - 20:23

Auch wenn ich eine Ausnahme zu sein scheine: Saune, warmes Wasser im Kurbad (36 Grad Celsius) tun mir gut, wenn ich in den Beinen Schmerzen habe. Badewanne geht auch als Alternative. Aber Saune toppt alles!
LG Raquel

#15 Henkel74

Henkel74

    Erfahrener Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 729 Beiträge

Geschrieben 16. September 2010 - 20:38

Auch wenn ich eine Ausnahme zu sein scheine: Saune, warmes Wasser im Kurbad (36 Grad Celsius) tun mir gut, wenn ich in den Beinen Schmerzen habe. Badewanne geht auch als Alternative. Aber Saune toppt alles!
LG Raquel

#16 protea

protea

    Benutzer

  • Community Member
  • 25 Beiträge

Geschrieben 23. September 2010 - 22:23

Warmes Wasser hat mir auch immer geholfen, nur zu blöd, das man davon auch wieder ziemlich müde wird :-)
Wurde bei dir eine Spastik ausgeschlossen?
LG
Protea

#17 XDaanieX

XDaanieX

    Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 50 Beiträge

Geschrieben 24. September 2010 - 06:51

Hallo!

Ich habe auch ständig Schmerzen in die Beine, die kommen und gehen wie sei wollen. Hab mich inzwischen dran gewöhnt. Bei mir hilft auch nix, einfach abwarten bis es wieder weg geht..mehr kann ich nich machen.
Hab die selben Schmerzen auch regelmäßig in Armen, Händen, Gesicht und Rücken.
Das mit dem warmen Wasser werd ich auch mal probieren!


Liebe Grüße

#18 Rennmaus

Rennmaus

    Erfahrener Benutzer

  • COPAKTIV Member
  • 407 Beiträge

Geschrieben 24. September 2010 - 08:05

Hallo
ich hab auch Schmerzen in den Beinen. Wenn ich zu lange sitze oder auch wenn ich länger stehe. Nun gut, wenn ich zu viel gehe, tun mir eben die Füße weh bzw. ich hab direkt wieder das Gefühl ich brauch größere Schuhe. Allerdings hat es mir auch schon geholfen, wenn die Beine nachts weh tun, dass ich sie kalt abwasche. Bzw. schon fest mit dem kalten Waschlappen abrubbel. Meine Güte, man könnte schon lachen, wenn man liest, welche Aktivitäten nachts abgehen.
Herzliche Grüße
Rennmaus

#19 nori47

nori47

    Erfahrener Benutzer

  • Community Member
  • 250 Beiträge

Geschrieben 27. September 2010 - 06:52

Hallo Bambus ,
habe zum glück kein kortison nehmen müssen .Der Arzt meinte nur .Naja sie wissen ja das sie MS haben und da kann trotz Medikamenten halt mal das eine oder andere aufflackern.--War aber keins meiner " alten" Symptome gewesen ...denke also es war doch ein Schub --egal was der Doc . meint .
Naja , bin froh das es echt auch ohne Cortison besser geworden ist .Allerdings habe ich auch etwas Angst gehabt es würde so bleiben wenn ich keine Infusion .. bekomme .
LG nori47

#20 Bambus

Bambus

    Erfahrener Benutzer

  • Community Member
  • 5.373 Beiträge

Geschrieben 27. September 2010 - 09:52

Hallo Nori,
weiterhin Gute Besserung.
Auch wenn das Kortison ein Teufelszeug ist, zumindest empfinde ich das immer so, hat es was beruhigendes, dass man was gegen die Beschwerden macht.
LG Bambus




Besucher, die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0