All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Hallo :) Wär ich du ;) Bei Kribbeln würde ich eh nie Kortison nehmen also gehe ich eh nicht zum Neuro. Ob das dann ein Schub ist oder sonst was wär mir egal. Allerdings würde ich zum Ortopäden gehen wegen den Vorwölbungen. Wenn das nichts gibt, dann sich was gutes tun :) Gesund essen und lange Schlafen. LG
  3. Hallo Kati, hmm, mir wurde in Bochum gesagt, alles was schon mal war, ist kein neuer Schub. Aber, wenn Du so lange nichts hattest... ich denke, Du solltest mit Deinem Neurologen darüber sprechen. LG Mia
  4. Neu im Kreis

    Hallo Tiadra, tja, wie sag ich es und wem. Ich habe sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Meine Mutter musste sich ihren Kummer über meine Diagnose von der Seele reden und erzählte es ihren besten Freunden, meinen Tanten... Das hat uns einen Riesenkrach beschert. Freunde-da habe ich es erzählt- eine "Freundin" hat sich verabschiedet, aber sonst wurde sehr pos. reagiert. Auf der Arbeit wissen es auch ein paar Leute. Heute würde ich evtl. noch sparsamer sein. Keine Ahnung so richtig. Meine Kinder wissen es und das ist auch gut so.... LG Mia
  5. Hallo zusammen, Bei mir kribbelt es seit ein paar Tagen wieder ordentlich. Leichtes grundkribbeln mit einzelnen stellen wo es stärker brizzelt. Springt wild durch den Körper. Paar stellen häufiger, andere seltener. Hatte kribbeln bei meinem ersten Schub vor ca 14 Jahren. Seither immer gerne bei Stress oder Infekten leichtes kribbeln. Aber diesmal mach ich mir irgendwie sorgen ob es doch ein neuer Schub sein könnte. Aber bei der Hitze auch uthoff möglich... Und ich hab in der Wirbelsäule paar vorwölbugnen. Woher soll ich jetzt wissen was die Ursache ist?? Mach mich Grad total verrückt. Kennt jemand das Problem und hat nen Tipp für mich? Liebe grüße Kati
  6. Hat jemand Erfahrung mit Propicum

    Hallo Biene, danke für die interessante Doku. Nach der Frage über Nebenwirkungen von Propicum: neben der positiven Begleiterscheinung, dass Allergien gedämpft werden, haben verschiedene Leute die Erfahrung gemacht, dass sie vermehrt Blähungen haben. Ist nicht weiter schlimm, aber mitunter unangenehm. Beste Wünsche, Tombom
  7. Last week
  8. Neu im Kreis

    Also ich war nach der Diagnose zuerst mal geschockt und musste viel weinen. Mit meinem Umfeld bin ich gleich sehr offen umgegangen und habe kein Hehl aus der Krankheit gemacht. Ich bin damit eigentlich gut gefahren zumal jeder sehen konnte, das irgend etwas nicht stimmt mit mir ( hatte von Anfang an Probleme mit dem laufen) Mit der Diagnose erklärte sich das und es gab keine Vermutungen und Gerüchte. Ich habe auch einige "Freunde" verloren, aber auf diese kann ich nun getrost verzichten, dafür sind die echten Freunde geblieben und für diese habe ich dann auch mehr Zeit. Lügen würde ich nicht, denn irgendwann kommt es doch raus und dann gibt es Erklärungsnot
  9. Neu im Kreis

    Hallo Zusammen, Ich bin neu im Kreis und noch ein wenig hin und her gerissen zwischen "damit geht's trotzdem weiter" und "wie soll ich denn damit klar kommen". Dazu kommt das "Was erzähle ich anderen" Ich habe immer gedacht ich weiß genug darüber, da mein Schwiegerpapa und eine gute Freundin ms haben und musste nach meiner eigenen Diagnose feststellen, dass ich nur sehr wenig weiß. Ich weiß nicht wem ich es erzählen soll und wem nicht. Ich möchte kein Mitleid und keine "guten Ratschläge" hören. Aber die, die mitbekommen haben, dass ich fast 5 Wochen lang doppelbilder gesehen habe, fragen natürlich nach. Und nicht jeder akzeptiert, dass jetzt alles gut ist. Meine Hauptsorge ist, dass mein Schwiegerpapa es nicht erfahren soll. Er ist 80, hat sein über 20 Jahren ms, kann kaum laufen, hat Depression .... Er hat außer seinem Enkel, dem fehrseher und seinen Erinnerungen nicht viel, was ihn inspiriert und ich glaube er würde das nicht verkraften. Was erzähle ich meinem 4 jährigen Sohn? Er weiß, dass ich krank bin und Medikamente bekomme. Aber ich bete jedesmal, dass er nichts sagt was Oma uns Opa dazu bringt fragen zu stellen. Wie schaffe ich den Grad zwischen "nichts sagen" und lügen? Ich glaube, dass ich selber schon ganz gut klar komme, bin mir aber nicht sicher, wie ich geliebte Menschen vor der Angst un den Sorgen schütze kann. Zu tun als wäre nichts ist bestimmt auch nicht richtig. WiE seit ihr nach der Diagnose mit der Flut an Gefühlen, Sorgen , Ängsten umgegangen?
  10. Neues Medikament Mavenclad

    Hallo Eiskaffee, vielleicht willst du dich auch mit Anderen außerhalb des Forums austauschen? Z. B. mit Amsel, DMSG oder der Trierer MS-Stiftung, von der ich persönlich sehr viel halte. Eine Zweit- oder notfalls auch Drittmeinung solltest Du Dir bei einer solchen Entscheidung auf jeden Fall einholen. Nebenbei, mein MRT sieht auch sehr schlimm aus, letztendlich kommt es aber nicht primär auf die Menge an, sondern wo die Herde sich befinden. Alles Gute !!
  11. alles normal was du beschreibst, eigentlich kein grund zu sorge. viele haben nach kortison eine erst verschlechterung, bis es dann besser wird. falls es dich doch zu sehr verunsichert, ruf deinen arzt an!
  12. Meine Begeisterung mit Kortison war leider verfrüht. Ich habe jetzt 3 Infusionen bekommen und nun empfinde ich alles stärker. Beide Füße fühlen sich einfach komisch an, auch wenn das Kopfbeuge Syndrom fast weg ist. Beide Hände fühlen sich auch merkwürdig an und durch diese ganzen Empfindungen fühle ich ein klein wenig Gangunsicherheit, obwohl ich mich völlig normal bewegen kann. Meinen nächsten Neurologen Termin habe ich am 04.07 und ich weiß nicht, ob ich das diesbezüglich schon dem Arzt mitteilen sollte. Keine Ahnung. So langsam dämmert mir, dass ich tatsächlich krank bin. Heute Abend möchte ich gerne ein Bierchen trinken gehen. Bei uns ist ein Fest, da treffe ich immer genügend Leute aber irgendwie bin ich plötzlich unsicher.
  13. Kuehlbox ab 30.4.!!

    Hallo zusammen, hallo aho, die Frio Kühltasche, die du beschriebst, in die 7 Spritzen ohne Plastikverpackung passen, hat welche Maße? Die Kühltasche würde mich sehr interessieren, dann müsste ich nicht immer wegen ein paar Tagen Urlaub die blaue große Kühltasche/Aufbewahrungstasche mitnehmen. In meinem letzten Urlaub hatte ich die weiße Kühltasche, die es im Shop zu bestellen gibt, mit dabei, die ist leider überhaupt nichts. Die ist wirklich von billigem Material und beim ersten Gebrauch bereits kaputt gegangen (Henkel abgerissen und teilweise die äußerste Schicht der Tasche grad mit). Vielen Dank und viele Grüße See0406
  14. Rückbildung von Symptomen

    Blüten rauchen ist, für mich, fast wie Zauberei :D Man schläft besser, hat weniger Schmerzen, die Laune wird besser ;) Wie geht es dir eigentlich mit dem Krebs? Das klingt ja nach der größeren Baustelle?
  15. Rückbildung von Symptomen

    Danke für die schnelle Antwort. Ich habe noch zusätzlich den vaporisator, für Blüten. Hab mich wegen der vielen lungenmetastasen nicht mehr getraut. Aber 176 grad, da findet keine Verbrennung statt... Ich teste mal. Hab nicht viel zu verlieren aber eine Menge zu gewinnen. Meinen Igelball hätt ich fast vergessen. Vielen vielen Dank
  16. In den Wind gespuckt---Der Geistesfurz

    Auch eine Mögichkeit mit dem Handicap deb Mut nicht zu verlieren https://www.bayern3.de/carl-josef-14-jaehriger-comedian-rollstuhl
  17. Rückbildung von Symptomen

    Hallo Mik :) Ich habe Blüten und rauche die ;) habe mich da langsam an die richtige Menge ran getestet. Aktuell brauche ich aber nur was wenn ich Schmerzen in den Beinen habe und das letzte Mal ist fast 2 Monate her. Was auch gut tut ist eine Übung die mir der Physio gezeigt hat. Du legst dich auf den Rücken, steckst ein Bein grade in die Luft und steckst den Fuß. Dann klickst du leicht das Knie und zieht den Fuß ran. Mit dem Igelball drüber rollen und abwechselnd heiß und kalt duschen ist auch gut. Manche Antidepressiva reduzieren das brennen. Ich konnte lange Zeit nur einschlafen während ich mit den Zehen gewippt habe ... verstehe dich gut ...
  18. Rückbildung von Symptomen

    Lena81, wie dosierst du das cannabis? Ich nehme es auch, v.a. zum schlafen, da wirkt es super. B Vitamine, folsäure und VitaminD nehm ich auch. In die R alphaliponsäure lese ich mich gerade ein. Das kribbeln und ziehen in den Beinen krieg ich nicht in den Griff, macht mich wahnsinnig und macht mir Angst.
  19. Neues Medikament Mavenclad

    Hallo Miss Sylt, danke, für deine Antwort/Meinung. Ich habe meinen Neuro natürlich gleich gefragt, warum ich Cop nicht mehr nehmen kann. Er meinte halt wg den vielen alten Herden und dass es vielleicht nur Glück war,dass in dem halben Jahr kein Schub mehr kam. Mein MS Zustandsbild spricht vielleicht zu sehr danach, dass es eine hoch aktive MS ist, aber so richtig hat er mir das noch nicht erklärt. Und ich selbst kann die Lage ja auch nicht einschätzen, da ich ja nur 1 ersten bemerkbaren Schub im letzten Jahr hatte, es mir danach wieder gut ging, keine Probleme, so wie ich mich vor der MS gefühlt habe. Daher finde ich den Medi Wechsel für mich persönlich zu früh. Das kann ja natürlich auch ein Trugschluss von mir sein. Es bleibt mir wohl nicht anderes übrig,als nochmal eine Zweitmeinung einzuholen, obwohl ich grds. meinen Arzt gut finde. Aber letzten Endes muss ich damit leben und kein Arzt der Welt.
  20. Blockfrist der Krankenkasse und neue AU

    Hallo Bea-s Ich kann dir auch den VDK emphehlen die können deine Fragen beantworten es sind Fachleute. Du kannst länger als 72 Monate wegen einer Diagnose krankgeschrieben sein. Die Krankenkasse wird dich dann es heißt aussteuern.. du mußt dich dann an das Arbeitsamt wenden und das bezahlt weiter. Gehe aber rechtzeitig zum Arbeitsamt. Es gibt auch deine Mitarbeiter dort und die sind auch behilflich. Vielleicht konnte ich weiter helfen. Lg Mimi Laurenza
  21. Blockfrist der Krankenkasse und neue AU

    Hallo, ich bin seit Ende Februar arbeitsunfähig. Bisher meckert die Krankenkasse nicht, aber es ist auch von Arzt und mir eine Reha angedacht. Nach 78 Wochen endet spätestens der Anspruch auf Krankengeld. Bis dahin sollte ein Berufswechsel, Reha, Umschulung, etc. auch in die Wege geleitet worden sein. Dies gilt dann für die selbe Erkrankung. Wie es sich verhält, wenn noch weitere Diagnosen dazu kommen, weiß ich nicht. Die Krankenkasse (MDK) kann jedoch die AU prüfen, ggf. nach Aktenlage, und die Arbeitsfähigkeit entscheiden. Es muss also wirklich gut begründet werden können lange Zeit krank geschrieben zu sein und es müssen stetig Maßnahmen zur Besserung geplant und durchgeführt werden, z. B. Medikamentenanpassung, Ergo, ... Hoffe ich konnte dir helfen. LG
  22. Hallo, ich bin ein Frischling

    Hallo, leider passiert bezüglich MS gar nichts. Ich war 3 Wochen im kh um der Ursache auf den Grund zu gehen. Dabei kam allerhand raus.... Während dieser Zeit müsste ich zusehen wie aus 2 tauben fingern die ganze Hand unbrauchbar wurde, kraftlos, Schwindel kam dazu, beide Beine sind steif und ich gehe staksig. Mittlerweile zittert die Hand und die beinmuskeln. Alles unter neurologischer Aufsicht im kh!! Null Aufklärung, Fokus auf die Metastasen, zahlreiche leider, läsionen im Gehirn bzw. Rückenmark sind eindeutig der MS zugeordnet. Kortison ginge nicht wegen dem Krebs, das verträgt sich nicht. Meinen MS Ambulanz Termin habe ich Ende August! Basistherapie? Ich habe null Ahnung und könnte heulen.
  23. Hallo Bea, bist Du zufällig beim vdK? Sonst nal ganz ahnungslos bei der KK anrufen... LG Mia
  24. Wohngeld

    Hallo Mona, meiner Ansicht nach spielt die Behinderung bei der Größe der Whg. eine Rolle. LG Mia
  25. Hallo Michaea, bzgl. Deiner Kinder möchte ich Dir sagen, dass es therapeutische Vereine gibt, die sich speziell um die Fragen, Ängste un Sorgen der Kinder und Jugendlichen kümmern. Bei uns z.B menschenmögliches e.V. inbEssen. Bezhlt wird deren Atbeit über das Jugendamt. LG Mia PS Überlege den Pflegegrad 1 sowie den Schwerbehindertenausweis zu beantragen.
  26. Hallo, ich bin ein Frischling

    Hallo Michaela, hast Du denn bzgl. der MS einen Neurologen oder einen Klinikanschluss? Ich habe die ganze Zeit die Basistherapie weotergemacht (Krebs-OP). Im Frauensrlbsthilfeforum gab es aber auch Betroffene, bei denen Chemo und MS-Therapie sich addiert hätten... Was sagen denn die Ärzte dazu? LG Mia
  27. Gut, dass du mit ihm geredet hast. Es ist schön, dass er dich unterstützt.
  1. Load more activity