Willie

Aktiv mit MS-Member
  • Content count

    17
  • Joined

  • Last visited

About Willie

  • Rank
    Benutzer
  1. Hallo mir wurde ein Aufenthalt in der Hardtwaldklinik I in Bad Zwesten bewilligt. Wer war schon mal dort oder wer ist Ende März auch dort? Wäre schön, wenn jemand ein paar Erfahrungen mitteilen könnte. Danke schon mal.
  2. Schmerzen in Armen und Beinen

    Vielen Dank Dirk für Deine Nachricht. Habe auch Lyrica von meinem Neuro verschrieben bekommen. Nehme 3 x 200 mg.Lt. meinem Doc die Höchstdosis. Sonst nichts.Werde ihn aber mal auf Arcoxia ansprechen. Liebe Grüße und ein schönes Wochende.
  3. Ich brauche Eure Hilfe. Ich habe Schmerzen in Armen und Beinen.Ich weiss nicht mehr weiter. Kein Arzt kann mir helfen. Vielleicht hat jemand einen Rat?
  4. Lyrica

    Hallo, ich nehme seit Oktober 3x 150 mg Lyrica gegen meine Schmerzen in den Beinen und in der rechten Kopf- und Gesichtshälfte. Die Schmerzen im Kopf haben toi-toi-toi komplett nachgelassen, die in den Beinen nur teilweise. Ab und zu habe ich noch Schmerzen, so ähnlich wie ein Krampf. Sonstige Nebenwirkungen habe ich unter Lyrica nicht. Davor habe ich Carbadura 400 mg ausprobiert für diese Schmerzen, haben nicht geholfen. Aber ich war immer nur müde. Wenn ich mich auf einen Stuhl gesetzt habe bin ich direkt eingeschlafen. War ziemlich blöd auf Arbeit. Davor habe ich Lyrica 75 mg genommen, ohne Erfolg. Habe eine ziemlich lange Tortour hinter mir, 18 Monate voller Schmerzen, tagaus - tagein. Aber jetzt - fast schmerzfrei. Man muss ganz viel ausprobieren- jeder Mensch ist anders. Irgendwann findet jeder sein Medikament. Viel Glück. LG Willie
  5. Schmerzen in der rechten Kopfhälfte

    Hallo, vielen Dank für Deine Nachricht. Das Carbamazepin hab ich auch schon genommen - hilft bei mir nicht. Probiere mal weiter aus - irgendwann wird irgendwas ja mal helfen. lg.
  6. Hallo, vielleicht ist da draußen jemand der mir helfen kann. Habe meine Diagnose MS 2004 bekommen und spritze seit 2009 Copaxone. Bis auf einen Schub pro Jahr ist soweit alles klar ,aber seit Februar habe ich Schmerzen in der rechten Kopfhälfte. Da ist ein Kältegefühl das mich wahnsinnig macht. Habe meinen Neurologen kontaktiert und verschiedene Tabletten eingenommen und nichts wirkt. Im Moment nehme ich 3 x 150 mg Lyrica. Kurzzeitig hat es geholfen, aber jetzt geht die Sch...... wieder los. Ich habe keine Lust mehr immer diese Schmerzen auszuhalten. Wer kann mir einen Tip geben? Wäre für alles dankbar.
  7. Hallo, Ihr da draußen! Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben. Habe seit gestern in der rechten Kopfhälfte ein Kältegefühl mit Schmerzen. Habe erst vor 3 Wochen einen Schub überstanden. Aber jetzt ist wieder als in Ordnung bis auf den besch...... Schmerz im Kopf. Habe erst nächste Woche einen Termin bei meinem Neurologen bekommen und bin jetzt ziemlich ratlos. Würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen Tipp geben könnte. LG Willie
  8. Seht ihr alle aus wie Golfbälle ???

    Hallo, lieber Jens! Ich habe die Diagnose MS seit 2005 und spritze seit 2009 Copaxone. Ich habe überhaupt keine Dellen und Beulen, weder an den Beinen noch am Bauch oder sonst wo. Auch bin ich eine Reisetante und reise mindestens 2mal im Jahr per Flieger irgendwohin in die Sonne. Benutze dann für den Flieger meine Kühltasche mit Kühlakkus. Vor Ort habe ich ja eine Minibar mit Kühlschrank und da kann ich ja die Spritzen lagern. Habe absolut überhaupt keine Probleme damit. Zuhause spritze ich mich immer abends. Lege mir nach dem Abendessen die Spritze raus und dann wird beim Fernsehen, so zwischendurch in den Werbepausen gespritzt. Keine Probleme - keine Rötungen - nichts.... Das klappt bei Dir bestimmt auch.... Man darf nur keine Angst haben - mit dem Injektor hat man keine Probleme. Drück Dir die Daumen. Du kannst Dich ja mal melden! Noch einen schönen Abend. LG Elke (Willie)
  9. Rückenprobleme

    Habe die Diagnose MS seit 2004 und spritze seit Mai 2009 Copaxon. Bis auf einige Ausfälle beim Gehen habe ich keine Probleme gehabt. Aber jetzt habe ich schon seit einigen Monaten Rückenschmerzen im rechten unteren Schulterbereich. Zuerst waren die Schmerzen nur manchmal da. Aber jetzt seit einigen Wochen ist ein ständiger Schmerz vorhanden. Habe verschiedene Untersuchungen bei Orthopäden und Neurologen durchgeführt, doch keiner konnte mir helfen. Jetzt seit ein paar Tagen ist der Schmerz fast unerträglich. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben was ich noch tun kann. Habe Montag einen Termin bei meinem Neurologen. Muss mich wahrscheinlich krank schreiben lassen. Habe keine Kraft mehr um arbeiten zu gehn. Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe. Willie
  10. ...und wo sind hier die Saarländer?

    Hallo, liebe Elke! Bin auch ein Saarländer und heiße auch Elke und komme aus St. Wendel. Ganz viele liebe Grüße Elke
  11. Liebe Wicky! Ich kenne dieses Gefühl auch. Habe MS seit 2004 und habe 2008/2009 innerhalb 5 Monaten 3 Schübe gehabt. Beim letzten konnte ich die Beine auch nicht mehr bewegen, über 2 Tage. Nach der intravenösen Cortisontherapie (damals zum ersten Mal) ging es mir aber dann ganz schnell wieder besser. Und es ist bis heute auch noch so. Habe von Zeit zu Zeit ein paar Probleme mit dem linken Arm und dem linken Bein, aber das ist nicht so schlimm. Es geht wieder vorbei und dann gehe ich zum Tanzen und mach mich selber froh und zieh mich dann selbst aus dem Loch in dem ich auch manchmal stecke. Ich wünsche Dir alles Gute und drücke Dir die Daumen das es Dir bald wieder besser geht. Elke
  12. schönes WE...

    Hallo Heike! Habe mich durch die lange Liste gekämpft und gesehen dass Du ganz aus meiner Nähe kommst. Ich komme aus St. Wendel-Werschweiler. LG Elke
  13. schönes WE...

    Hallo zusammen! Ich werde bald 45 Jahre alt, habe MS seit 5 Jahren und spritze Copaxon seit Mai/09. Komme aus dem Saarland, aus der Nähe von St. Wendel. Vielleicht ist ja jemand aus meiner Nähe? LG Elke
  14. Fernreise

    Vielen Dank schon mal lernmaus für die Hilfe. Hab nicht gedacht daß das so einfach ist. Meine Reise geht wahrscheinlich auf die Malediven. Einfach mal abschalten. LG Willie (Elke)
  15. Fernreise

    Ich möchte in den Herbstferien eine Fernreise unternehmen und bin mir ein wenig unsicher wegen der Zeitverschiebungen beim Spritzen. Vielleicht kann mir da jemand Auskunft geben?