Forumregeln

Search the Community

Showing results for tags 'neu'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • AKTIV MIT MS
    • Neuigkeiten
    • Wünsche & Anregungen
  • THEMEN IN UNSEREM FORUM
    • Neue Mitglieder
    • MS Therapie
    • MS Symptome
    • Begleitmedikation
    • Ärzte, Kliniken & Reha
    • Barrierefrei
    • Jugendliche & MS
    • Angehörige
    • Reisen & MS
    • Ernährung
    • Recht & Soziales
    • Aufmunterung
    • Sport & MS
    • Partnerschaft & MS
    • Beruf & MS
    • Treffpunkt
    • Sonstiges

Found 35 results

  1. hallo ich bin neu hier . weibl. 31 und habe seit 2 monaten meine diagnose und bin noch völlig durcheinander und wütend .. hinzu kommen noch meine ängste, die ich eh schon laaange habe ... mal eine frage . glaubt einer von euch das das auslösen der erkrankung iwas mit tättowieren zu tun haben kann. ich bin jetzt schon 4 jahre tättowiert. ein halbes jahr nach dem stechen hatte ich ständige blasenentzündungen. immer noch ab und an schmerzen. ich bin mit dem tattoo noch nicht ganz fertig. ist schon ziemlich gross aber da fwjlen noch details und ich hatte vor 2014 nochmal zu tättowieren. darf man das? oder habe ich ms durchs stechen? (ein heilpraktiker sagte mir das ) bin völlig durcheinander aber die feage ist ernst gemeint. ich nehme seit 4 wochen copaxone und merke langsam das ich irgendwie immer kaputter werde. also nicht mehr sobiel energie. ist wohl normal. hatte am anfang eine sne und trotz 2x cortisonstoß, ist es noch nicht wirklich besser. hinzu kommt das ich keine neuen herde habe, nichts aktiv ist aber es mir trotzdem nicht besser sondern durch scbmerzen in den beinen und manches mal kribbeln in den beinen eher schlechter. habe totale angst. auf jeden fall möchte ich noch eine heilpraktiker hinzuziehen. die gehen ja meist noch einen anderen weg . es wäre lieb wenn ihr antworten könntet danke .
  2. Ich bin NEU hier!

    Hallo zusammen, Ich bin auf das Forum gestossen und würde mich freuen wenn ich mich mit verschiedenen MS Betroffenen austauschen könnte.Ich komme aus dem Rheinland bin fast 35 Jahre alt und habe 2008 meine Diagnose MS bekommen.Meine Copaxone Therapie habe ich wieder neu angefangen. Sacalobra
  3. ich grüße euch alle im unfreiwilligen club der msler. habe meine diagnose zwar schon 2007 erhalten, irgendwie aber noch nicht dazu gekommen, mich hier mal anzumelden. freue mich aber jetzt über einen regen austausch mit euch. werde jedoch nicht täglich on sein, hoffe aber, von euch zu lesen. mir fehlen einfach menschen, die verstehen, was so los ist mit einem, wenn man wegen müdigkeit, erschöpfung und leichtem schub nicht so gut drauf ist, wie gesunde menschen. weiss auch nicht wirklich, wie ich meinem gesunden umfeld das klarmachen soll... freue mich auf kontakt mit euch liebe grüße inga
  4. Neu hier

    Hallo alle zusammen, auch ich bin neu hier. Meine Diagnose ist CIS, da ich erst einen Schub hatte, den aber recht heftig. Ich habe ein Gefühl unter den Füßen, wie auf Sand zu laufen, "zugeschnürte" Fesseln und Knie an beiden Beinen und Gleichgewichtsprobleme. Den Schub hatte ich im März diesen Jahres und leider ist recht viel zurückgeblieben. Das Gefühl unter den Füßen habe ich seit dem ständig, lange Strecken kann ich nicht mehr ohne Pause gehen. Ich habe einige Monate Betaferon gespritzt, aber leider fand meine Leber das nicht so toll, die Leberwerte sind sehr schnell ganz hoch geschossen, so dass der Arzt mir nun zu Copaxone riet. Das spritze ich seit heute. Ich freue mich auf einen netten Austausch mit euch. Viele Grüße, Ulrike
  5. Noch eine Neue

    Guten Abend liebe ForumsteilnehmerInnen jetzt hab ich beschlossen mich auch anzumelden und ein bisschen mitzumischen- von Zeit zu Zeit wenigstens. Zu meiner Person: weiblich, 52, MS Diagnose 2007 (Beginn der Symptome 2005) Optimistisch, lebensfroh und vielseitig interessiert.Noch kann ich meinen Beruf und Hobbys zu 95% nachgehen.Hier hoffe ich nette Leute zu treffen und mich auszutauschen. Liebe Grüße wages
  6. Hallo an Alle!

    Mein Name ist Daniela, ich bin 36 Jahre alt, freie Journalistin und lebe seit 5 Jahren mit der Diagnose MS. Angefangen hat bei mir alles mit einem Tick im Auge und hätte ich nicht so einen guten Augenarzt, wüsste ich heute wahrscheinlich immer noch nicht was mit mir eigentlich los ist. Nicht das er MS diagnostiziert hätte, aber er hat wenigstens bemerkt, dass das Problem nicht von einem Augenarzt zu behandeln ist und mich weiter in die Uniklinik geschickt. Drei Tage später wahr die Sache klar, meine Adern voller Kortison und ich erstmal voll durch den Wind. In der gleich folgenden Reha hab ich dann erstmal einen Tag durchgeheult und dann beschlossen mich nicht von sowas Blödem unterkriegen zu lassen. Bei meinem ersten Gespräch in meiner MS-Ambulanz habe ich gemeinsam mit der Ärztin beschlossen, dass die Basistherapie noch etwas warten kann. "Ich spritz mich doch nicht mein Leben lang, ohne zu wissen, ob es die Krankheit wirklich ernst meint!" (O-Ton) Jetzt, eine halbtaube rechte Hand und eine pelzige linke Gesichtshälfte später hab ich mit Copaxone angefangen. Ein Freund von mir nimmt Interferon und hatte schwer mit den Nebenwirkungen zu kämpfen, ich muss sagen, bis jetzt und - dass ist erst eine Woche - merk ich nix. Außer dass ich in den Oberschenkel spritzen wahrscheinlich lasse. Ich hab genug Bauch für vier Oberschenkel. Ich hoffe, dass ich Copaxone auch weiterhin sogut vertrage und ich hoffe, dass ich hier die ein oder andere Hilfe, mal ein nettes Wort oder interessanten Austausch finde. Bis bald! :)
  7. Hallo zusammen!

    Hallo, ich bin 32 Jahre alt und seid 7 Jahren auch mit MS vertraut. Seid letzten Freitag spritze ich Copaxone, und komme gut zurecht. Da ich mich gerade noch von meinem zweiten Schub erhole, fällt noch einiges schwer, aber es wird besser. Ich würde mich sehr über Kontakte aus meiner Region freuen, Postleitzahl 21706. Euch allen eine schöne Woche. LG Boldi
  8. Hey, bin neu hier und habe die Diagnose seit Mai diesen Jahres - bin 24 Jahre alt und mir geht es prima. Also eigentlich. Körperlich :) Bin nicht der Typ der jammert und durch so einen kleinen Kabelbrandt im Kopf auch nicht einzuschüchtern. Nur manchmal habe ich Angst, darüber rede ich mit niemanden (versteht mich nicht falsch, ich habe viele Zuhörer aber es tut meiner Psyche gut auf den Schultern meiner Selbst über Dinge mit Stärke hinweg zu sehen) - aber ich denke es tut gut den Satz mal aufzuschreiben .. :) Ansonsten verfolge ich das Forum schon länger und in manch einer grauen Stunde hat es mir auch geholfen die bösen Geister mit rationalen Erklärungen wegzupusten ... Jedenfalls, sage ich HI und hoffe ich kann für mich dieses blöde Jahr mit erhobener Faust verabschieden und dem Neuen Jahr mit Kusshand begegnen .. So seiet gegrüßt
  9. Hallo ihr Lieben!

    Hallo zusammen! Ich möchte mich kurz vorstellen und mach das auch mal gleich ;) Ich bin 27 und habe dieses Jahr die Diagnose erhalten. Es ging mir nicht so gut mit der Diagnose aber jetzt geht es mir besser als davor :) Ich verändere mich zum Positiven und bin stolz darauf. Ich mache mir allgemein weniger Gedanken und mir ist bewusst, dass ich mir über viel zu viele Dinge Gedanken gemacht habe früher. Es geht mir gut. Ich komme gut mit den Spritzen zurecht. Auf die MS bezogen ist mein Motto nicht Aktiv mit ms sondern Aktiver als ohne ms :D Liebe Grüße, Jazz!
  10. ...aus dem Ruhrgebiet

    Hi an alle. Ich bin neu hier und komme aus Dortmund. Bin 24 Jahre alt und weiß seit Juli 2010 das ich MS habe. Da ich mich hier ja nicht auskenne, würde ich mich über Beiträge/Nachrichten freuen. :-)