Forumregeln

Search the Community

Showing results for tags 'kosmos'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • AKTIV MIT MS
    • Neuigkeiten
    • Wünsche & Anregungen
  • THEMEN IN UNSEREM FORUM
    • Neue Mitglieder
    • MS Therapie
    • MS Symptome
    • Begleitmedikation
    • Ärzte, Kliniken & Reha
    • Barrierefrei
    • Jugendliche & MS
    • Angehörige
    • Reisen & MS
    • Ernährung
    • Recht & Soziales
    • Aufmunterung
    • Sport & MS
    • Partnerschaft & MS
    • Beruf & MS
    • Treffpunkt
    • Sonstiges

Found 1 result

  1. Tja ihr Lieben, nun ist es klar (etwa so klar wie Tomatensuppe oder andere Trübe dinge, z.B. meine Sicht durch mein linkes Auge oder mein Verständniss für diese Erkrankung, oder, oder, oder...), ich habe MS. Wenn ich so zurück Blicke, habe ich die Erkrankung wohl schon das ein oder andere Jährchen. Bisher wurden alle meiner Symptome als Hypochondrie bzw. Psychischer Natur abgetan. Ok, einige meiner Symptome die innerhalb der letzten Fünf Jahren so auftraten sind nicht so "Typisch" für MS, dieses "Typisch" verwirrt mich bis Heute noch, z.B. Schlaflähmung oder der Spontane verlust der Sprachfähigkeit evtl. eine Aphasie die sich innerhalb 12 Std. zu 90% und bis heute um weitere 5% Zurückentwickelte. Geblieben sind mir leichte Wortfindungsstörungen und Hänger in der Sprache, die anderen kaum - mir jedoch sehr Auffallen. Fattiguen (ist das die mehrzahl?) sind mir ebenfalls ein begriff, wusste bis vor einem Jahr jedoch nicht diese zuzuordnen. Inkontinenz plagt mich vorne seit etwa 3-4 Jahren (Damals fand der Arzt keinen Grund), hinten seit diesem Sommer. Ich habe auf jeden Fall, durch diesen Nachlässigen umgang mit meinen Beschwerden, nach hinten raus einiges an Zeit verloren (Denk Ich mir zumindest) Meine Linke Seite ist inzwischen allgemein n bissl angeschlagen (Bein hinkt, Auge sieht ned recht, lautes Pfeif/Rauschen im Kopf [nicht Ohr]) Nun ihr Lieben ich habe wie es meine Therapheutin sarkastisch ausdrückte " ein dezent Bescheidenes Jahr bzw. Jahre" hinter mir... Diese Ärzteodyssee, die mich fast ein dreiviertel Jahr extremes Leiden einbrachte, brachte mich letztendlich in die Psychatrie da ich mit dem Leben abschließen wollte. (zum glück gelang es mir nicht) Um dies alles zu Schildern fehlt mir hier gerade die Kraft, wird aber bestimmt noch durch den ein oder anderen Post geschehen. Aktuell sitze ich in einer Psychosomatik-Station und versuche das letzte Jahr/Jahre, so wie einige andere Baustellen die sich durch meine Erkrankung ergeben haben zu verarbeiten. Ich bin schon seit ein Paar Monaten angemeldet, kam jedoch durch fehlende Diagnose, so wie unglaublich viel Stress und Depressionen nicht zur Vorstellung. Also "Ich bin der Kosmos, und ich habe MS, ich bin 32Jahre Jung und Beginne Heute (Wie jeden Tag) den Rest meines Leben´s" Es freut mich das ich euch gefunden habe, auch wenn ich es Schlimm finde wieviele Menschen hier Angemeldet sind... Gruß, euer Kosmos