Forumregeln

Search the Community

Showing results for tags 'medikamente'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • AKTIV MIT MS
    • Neuigkeiten
    • Wünsche & Anregungen
  • THEMEN IN UNSEREM FORUM
    • Neue Mitglieder
    • MS Therapie
    • MS Symptome
    • Begleitmedikation
    • Ärzte, Kliniken & Reha
    • Barrierefrei
    • Jugendliche & MS
    • Angehörige
    • Reisen & MS
    • Ernährung
    • Recht & Soziales
    • Aufmunterung
    • Sport & MS
    • Partnerschaft & MS
    • Beruf & MS
    • Treffpunkt
    • Sonstiges

Found 8 results

  1. Tecfidera

    Hi zusammen! Nachdem ich so schlimme Nebenwirkungen von Copaxone hatte (Bauchschmerzen, Durchfall, entzündete Fingergelenke), hat mein Arzt mir nun Tecfidera verschrieben. Ich sträube mich mittlerweile ehrlich gesagt davor, die Medikamente zu nehmen, eben aufgrund der Nebenwirkungen, die ich hatte. Das zeigt erstmal, was das für Chemiekeulen sind, die wir da zu uns nehmen :( . Die MS habe ich jetzt seit 3 Jahren, Copaxone habe ich 10 Monate gespritzt, Nebenwirkungen traten erst nach 6 Monaten auf. Also man könnte fast sagen, dass ich seit dem Ausbruch der Krankheit so gut wie keine Medikamente genommen habe, da Copi erst nach 6 Monaten wirkt. Der Krankheitsverlauf hat sich seitdem verschlechtert, wenn auch nicht allzu gravierend. Das ein oder andere Symptom kam noch hinzu. Die sind bis jetzt allerdings recht leicht ausgeprägt, bis auf Schwindel. Das schiebe ich allerdings momentan auf das Wetter. Wer hat denn alles Erfahrungen mit Tecfidera und kann mir auch jemand sagen, wie sich der Krankheitsverlauf seitdem verändert hat? LG Nessie
  2. Lemtrada oder Fingolimod ??

    Hallo und zwar bin ich 18 Jahre alt und habe seit 7 Jahre Ms wurde am Anfang mit Interferon behandelt 5 Jahre am Anfang schubfrei und dann musste ich wechseln da ich 3 Herden hatte dann habe ich Tysabri genommen für fast 2 Jahre und meine Leukozyten in Blut waren zu hoch das mein Hämatologe mir das Medikament abgeraten hat. Im Moment habe ich grad keine andere basistherapie heute war ich beim Neuro und er hat mir vorgeschlagen entweder Lemtrada Oder Fingolimod jetzt weis ich nicht was tuhen habe über die Medikamente echt schlechtes gehört hat jemand von euch vlld damit Erfahrung Lg thiiqa
  3. Wer kann mich unterstützen hinsichtlich der Frage für oder gegen Therapie mit Tec oder aubagio? Habe ms seit 1999 und sehr unauffällig. Bis heute nur zwei Cortison Behandlungen! Leider heute die dritte gestartet! Habe nur leichtes kribbeln und pelzigkeit an Fuß und Hand! Herzlichen Dank für eure Worte!
  4. Hier ist er also der neue Thread, den Scrat1966 in „Wissen über medikamentöse Mittelchen für unsere kleinen Zipperlein und größere gesundheitliche Probleme teilen“ vorgeschlagen hat. Vademecum (lat. geh mit mir) als unser Wissensthread und Wegbegleiter. Aus historischer Sicht diente der Name nicht nur für Kaugummi oder Mundwasser, sondern klassisch als Titel für medizinische Kompendien, sozusagen der Wegbegleiter für Ärzte. Ganz egal ob ihr Arnikasalbe, Bromelain, Quark oder Hühnersuppe empfehlen möchtet. Was hat euch geholfen? Um die Informationen so übersichtlich wie möglich zu gestalten, bitte nach folgendem Schema eintragen: Problem: Schwarzgelbfieber Gegenmittel: Wespengift, Stadionbesuch oder Fernsehen zu vorgegebenen Uhrzeiten Nebenwirkungen: 90 Minuten erhöhter Blutdruck, rotes Gesicht, Bedürfnis laut zu schreien Erfahrungen: Hilft gut gegen Hummeln im Hintern und Nervosität, auch wenn die Gemütslage nicht immer ausgeglichen ist. (Hier könnt ihr natürlich einfach drauf los schreiben.) Also dann, auf ein fröhliches Weitergeben von Wissen und Erfahrungen – und einen langen Thread :) Zum Kopieren: Problem: Gegenmittel: Nebenwirkungen: Erfahrungen:
  5. Hey Leute, Brauche Eurer Wissen und Hilfe in Form von Tipps und Infos. Schon lange denke ich daran, mir eine eigene Datenbank anzulegen mit all den Infos zu kleinen und grösseren Mittelchen (von rezeptpflichtigen bis homöopathischen Helferlein) um Begleiterscheinungen der MS oder MS-Therapie entgegen zu wirken. Aber warum nicht dieses (Eures, unser) Wissen teilen? Jedes Mal, wenn bei mir wieder ein Wehwehchen auftaucht (wirklich so im Vergleich zu Vielen hier im Forum), geht die Suche im Forum selbst, aber auch im Netz los. Echt anstrengend und zeitraubend. Dazu kommt, dass ich manchmal gar nicht weiß wie die Symptome einzuordnen und zu beschreiben sind. Hingegen wenn ich wieder einen Beitrag zu lesen bekomme, der genau meiner Problematik entspricht, habe ich den Wunsch diese Info gleich in eine Datenbank zu „schmeissen“. Wir könnten es aber einfach in Form eines neuen Threads erstellen, mit im Titel die Symptomatik und einfach nur kurz dazu im Text, die Art der Symptomatik (egal ob Schmerz, Gefühlsstörungen, Allergien, kognitive und geistige Einbussen, körperliche Beeinträchtigungen) mitteilen, beschreiben, ohne viel Aufwand. Somit wäre eine schnelle Suche nach Medikamenten und Mittelchen in einem Thread gewährleistet und kann jedem, vor allem neu betroffenen User helfen, in Apotheken oder bei Ärzten klar zu Worte bringen, was er sucht. Wäre lieb von Euch wenn Ihr mitmacht, denn ich denke damit ist Vielen unter uns gedient und es gibt doch sicherlich einen „dümmeren“ Zeitvertrieb, oder? Lg Silvie
  6. Pharma geht über Leichen

    Hallo, seht euch mal diesen film an: http://www.ardmediathek.de/das-erste/plusminus/warum-medikamente-vom-markt-verschwinden?documentId=13242716 hier noch mal was schriftliches dazu: http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/mdr/2013/sendung-vom-30012013-110.html Das raubrittertum der neuzeit.oder wie die pharma über leichen geht. Lg Powerbora
  7. Es quälen mich meine Träume

    Hallo, In letzter Zeit Quälen mich meine Träume. Vor etwa 3 Nächten hat irgendetwas versucht mein Herz auszusetzen und gestern war îch wegen Drehschwindel in die Notaufnahme gekommen. Ich konnte nicht reden und mein Mann versuchte den Krankenwagen zu rufen. Die Ärzte haben versucht mir die Braunüle in den Kopf zu stecken. Ich bin dann mit Herzrasen aufgewacht und war erleichtert doch in meinem Bett zu liegen. Ich trau mich schon garnicht mehr ohne Schlaftqblette zu schlafen. Wenn ich die nehme habe ich keine solchen Träume. Das macht mir doch angst. Ich hatte schon mal solche Träume und bin dann kurze teit später tatsächlich auch im Krankenhaus gewesen. LG ^riana1965
  8. Hey ihr, ich hätte da mal eine Frage: Ich habe vor, mich eventuell, zusätzlich zum Copaxone naturheilkundlich behandeln zu lassen. Ich habe von einer Frau (Dr. Brigitte Lang) gelesen, die durch naturheilkundliche Medikamente vollständig von der MS geheilt wurde. Sie hat sogar ein Buch darüber geschrieben. Da es mir aber doch zu riskant wäre mich allein auf die Naturheilkunde zu verlassen, würde ich diese Medikamente lieber zusätzlich nehmen. Meine Neurologin kann mir aber nicht sagen, ob das eine eventuell die Wirkung des anderen aufheben könnte, da es dazu keine Studien gibt. Hat jemand von euch zufällig Erfahrung mit Naturheilkunde? Oder nimmt jemand von euch homöopathische Mittel? Viele liebe Grüße, Sarah