Forumregeln

Search the Community

Showing results for tags 'schübe'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • AKTIV MIT MS
    • Neuigkeiten
    • Wünsche & Anregungen
  • THEMEN IN UNSEREM FORUM
    • Neue Mitglieder
    • MS Therapie
    • MS Symptome
    • Begleitmedikation
    • Ärzte, Kliniken & Reha
    • Barrierefrei
    • Jugendliche & MS
    • Angehörige
    • Reisen & MS
    • Ernährung
    • Recht & Soziales
    • Aufmunterung
    • Sport & MS
    • Partnerschaft & MS
    • Beruf & MS
    • Treffpunkt
    • Sonstiges

Found 3 results

  1. Guten Tag liebe Gemeinde, habe mich gestern Abend angemeldet und würde gerne eure Meinungen wissen den ich stehe auf dem Schlauch. Ich fange erst mal ganz am anfang an ca 3-4 Jahre her. Beim Autofahren bekam ich ein sehr schlechtes Gefühl ( Ohnmachtsgefühl, Schweißausbrüche , zittern und verkrampfungen) habe mir damals erst mal nicht gedacht weil ich sowas noch nie hatte. Tage später kam dieses gefühl nochmal und ab da an kam es immer wieder bei dem Autofahren. Natürlich hatte sich das eingebrannt und ab da an hatte ich Angst die Autobahn zu benutzen. Arzt meinte natürlich Panikattacke die vom Stress kommen. Habe mich durch die Prüfungen durchgekämpft und dachte das es eig wieder besser wird, jedoch kam es noch schlimmer. Auch auf den normalen Straßen bekam ich diese Attacken. Arzt schickt mich zum Psychologen-> Panikstörung will mir auch gleich iwelche Sachen verschreiben die ich erst mal verneint habe weil ich erst mal den Rest durchgecheckt haben wollte. So nun landete ich in der Uni in Ulm. Innere. EEG, EKG, MRT, und das ganze drum und dran. Und zufällig durche etwas in meinem Kopf gefunden Zwack ziemlich klein aber da war etwas. ( weis leider die Begrifflichkeit nicht mehr etwas mit Syndrom) Da haben die Ärzte schon komisch geschaut und ich ich musste die LP machen. Befund leicht erhöhte Werte ... jedoch zu leicht. Da war ich nun angeblich mit Panikstörung angekommen und nun mit dem Verdacht auf MS zu gehen. Die Symptome haben natürlich garnicht auf MS gepasst deswegen wurde der Befund nicht bestätigt. Jetzt sind schon 3 Jahre vergangen und zich MRT's die ich Anfangs 2-3 mal im Jahr intersucen lassen musste. Kein Veränderungen in meinem Kopf. Bis jetzt auch keine Schübe. Nun meine eigentliche Frage ... Was denk ihr darüber ? Ich habe keine Symptome oder ähnliches darüber nur diese 2 Sachen die vor 3 Jahren gefunden worden sind . Gibt es in dem Bereich iwi fehlschätzungen ? Oder was das evtl ein Glücksfund der vln ganz ganz im Anfangsstadium ist? Ich weis ehrlich gesagt nicht was ich da machen soll. Könnt ihr mir evtl tipps geben ? Danke schon mal !
  2. Kenia-Urlaub und Gelbfieberimpfung

    Hallo ihr Lieben! ich brauche jetzt mal euren Rat und eure Erfahrungswerte.. Ich spritze jetzt nun schon seit 12/2010 Copaxone und bin bisher auch wirklich zufrieden, hatte jetzt im Januar den ersten Schub der durch zu viel Stress hervorgerufen wurde, aber naja..:allesgut: Hier nun mein Problem.. Und zwar plane ich/wir im Juli für 10 Tage nach Kenia zu fliegen:) Jetzt ist nun so, dass man um einreisen zu dürfen gegen Gelbfieber geimpft sein muss. Dieser Gelbfieberimpfstoff allerdings ist ein sogenannter Lebendimpfstoff und somit kann dieser gut und gerne Schübe auslösen. Alle Ärzte raten davon ab, egal wo man fragt oder nachliest alle raten von dieser Impfung ab. Nun ist es aber so das ich auf diesen Urlaub eigentlich nicht verzichten möchte. Ich rauche nicht, ich trinke keinerlei Alkohol und lebe gesund und deswegen möchte ich eigentlich noch weniger auf diesen Urlaub verzichten und möchte mich nicht zum Sklaven meines eigenen Körpers machen. Mag sein das es unvernünftig wäre sich impfen zu lassen, aber ganz ehrlich ich spiele mit dem Gedanken mich trotz des Risikos impfen zu lassen.. Wie sind eure Erfahrungen, seid ihr schon mal in so einer Situation gewesen? Welche Entscheindung habt ihr getroffen und vor allem habt ihr danach Schübe bekommen?? Ich wäre um eine Antwort eurerseits wirklich dankbar und würde mich über einen Ratschlag und eure Hilfe freuen!:) Vielen Dank schon mal im voraus...;) Liebe Grüße..
  3. Hallo Leute, da hatte ich gedacht, dass neue Jahr würde besser anfangen, verkehrt gedacht!!!! Letztes Jahr drei Schübe und kaum ist das neue Jahr schon habe ich starke Gefühlsstörungen. :mad: Also wieder Kortison. Ich mag nicht mehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich habe schon so einige Therapien durch. Am Anfang mit Imurek, Rebif 22, Rebif 44, Gilenya und jetzt Copaxone. Tysabri darf ich nicht nehmen, wegen der Viren im Gehirn. Jetzt bleibt mir langsam nur noch die neuen Medis die dieses Jahr auf den Markt kommen. Es ist doch echt alles zum Kotzen. :dagegen: Vielleicht könnt ihr mich aufbauen. Gruß Petra