Forumregeln
Sign in to follow this  
Sprengo

Extreme Müdigkeit / Schub ? ? ?

11 posts in this topic

Hallo Zusammen,

 

kann über Wochen anhaltende Müdigkeit auch ein Symptom auf einen Schub sein?

Ich komme seit ca 3 bis 4 Wochen nicht mehr richtig hoch...........

und das nervt

 

kennt das jemand?

Liebe Grüße

Sprengo

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sprengo,

ich bin ja zum Glück noch nicht so erfahren, was Schübe angeht. Ich hatte diese extreme Müdigkeit allerdings damals schon einige Wochen bevor ich dann eine Sehnerventzündung bekam, sozusagen als Ankündigung eines Schubes.

Die erste Hälfte diesen Jahres hat mich die Müdigkeit dann allerdings noch heftiger erwischt. Fühlte mich monatelang wie vom LKW überfahren. Total gerädert, Gelenkschmerzen, Schwäche, totale Antriebslosigkeit, Konzentrationsprobleme und schon vor dem Frühstück hätte ich mich am liebsten wieder hingelegt. Das war allerdings kein Schub, sondern Fatigue.

Ist von daher wohl schwer zu beurteilen, ob bei dir ein Schub "ansteht" oder nicht. Ich denke die Müdigkeit alleine stellt keinen Schub dar. Aber vielleicht hat auch jemand andere Erfahrungen gemacht.

Gruß

Moma 75

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Moma,

 

danke für deine Antwort, ja es ist nicht leicht raus zufinden was es ist, dass ist ja das typische und doofe an unserer scheiße.......

ist es die MS; das Wettter; ein Frauen Problem; oder die Allgemeine Herbstdepri;..................

aber ich bin müde und ko bevor ich überhaupt aufstehe und nach der Arbeit geht gar nix mehr nur hinlegen und mit dem Hund raus

der Haushalt bleibt komplett liegen.

Gruß

Sprengo

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genauso ging es mir auch in den letzten Monaten. Morgens beim Aufstehen fühlte ich mich, als ob ich schon einen harten Tag hinter mir hätte und wenn ich mich dann für die Arbeit fertig gemacht hatte, saß ich am Frühstückstisch und dachte, ich KANN den Kopf nicht mehr oben und die Augen nicht mehr aufhalten. Hatte nur noch den Wunsch mich hinzulegen. 

Jede freie Minute hab ich genutzt um mich hinzulegen und wenn es nur fünf Minuten waren, sonst hätte ich den Tag nicht überstanden. Das ist einfach schrecklich! Und die To-do-Liste wird immer länger, obwohl man seine Ansprüche schon mächtig runter schraubt. 

Ich hoffe du findest bald einen Weg daraus !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du etwas bestimmtes gemacht um da raus zu kommen oder

ging es einfach nach einer gewissen Zeit wieder?

Die Fatigue kenne ich aber das es jetzt schon seit Wochen andauernd ist :angry:

 

Danke :wub:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey kann dir voll nachentfinden bei mir haben die MS im August festgestellt und bin gefühlt seit dem letzten schub nur noch müde aber da ich 3 kinder haben ist da nichts mit ruhe versuche mich denn irgenwie den ganzen tag auf trapp zuhalten . Sonnatgs gehe ich noch arbeiten aber da fällt mir mein müde nicht so auf weil ich da nicht die zeit zu haben dann zu denken . Habe am 1 termin beim DOC werde den mal fragen ob das so normal ist weil mich nervt das einfach an wirst wach und kannst gleich wieder ins bett weil man einfach im eimer ist :(

 

lieben gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

ich ging Anfangs Oktober zum Doc weil ich so müde war, konnte nicht mehr arbeiten...schlimmer als sonst. Auch die Ferien halfen nichts.

Nach einem MRI kam heraus dass ich einen aktiven Schub habe....Müdigkeit ist gemäss meinem Prof. eine der häufigsten Nebenerscheinungen bei einem Schub. Nun wurde meine Therapie geändert und meine Müdigkeit müsste in 2-3 Monaten wieder besser werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

kenne dein Problem mit der Müdigkeit auch gut. Total ätzend ...

In der MS Ambulanz habe ich das vor einigen Tagen angesprochen und die Empfehlung war sich viel zu bewegen. Wenn es geht draußen und nicht sich zurück zu ziehen und hinzulegen. 

Tatsächlich hilft es mir wenn ich 2 - 3 x am Tag eine kleine Runde mit unserem Hund drehe. :)

Allerdings ist es nie weg.

 

LG Lena

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sprengo: ich hatte seit Januar diesen Jahres extrem mit eben schon beschriebenen Symptomen zu kämpfen. Ich hatte auch ständig starke Gelenkschmerzen etc. War deswegen auch bei mehreren Orthopäden, aber außer einer Arthrose in den Knien konnten die nichts finden. Nebenbei auch Rheuma und Rheuma durch Schuppenflechte ausgeschlossen. Mein Neuro hat im Februar alle möglichen Blutwerte getestet, u.a. auch Vitamin B 12 etc. Die waren aber alle ziemlich gut.  

Als es im Sommer immer schlimmer wurde, sprach mein Neuro dann erstmals von chronischer Fatigue. Er hat mir Cipralex verschrieben, einen Serotoninwiederaufnahmehemmer. Ein Antidepressivum, welches er mir zur Antriebsteigerung verschrieben hat. Es dauert aber mindestens 2-3 Wochen bis es wirkt. Zunächst wird die Müdigkeit dadurch noch schlimmer. Ich musste mich dann krank schreiben lassen, weil einfach gar nichts mehr ging. 

Mit Ruhe und nach gut drei Wochen ging es langsam besser. Ich war nicht mehr ganz so fertig, aber trotzdem immer noch genauso müde.

Ich hatte bis dahin auch sehr viel Stress im Job. Habe mich dann auf eine andere, weniger stressige und konfliktreiche Stelle beworben, wo ich seit Anfang Oktober arbeite. 

Zusätzlich habe ich Ende August dem wochenlangen Nerven meiner besten Freundin nachgegeben und bin zu dem von ihr empfohlenen Arzt für TCM gegangen, der ihr und ihrem ebenfalls von MS betroffenen Freund sehr geholfen hat. 

Ich war sehr sehr skeptisch. ABER, entgegen meiner Befürchtungen kein Hokuspokus, sondern ein Arzt mit Empathie und soweit ich es beurteilen kann, sehr fundiertem Fachwissen. 

Er verschrieb mir chinesische Kräuter die ich seitdem dreimal täglich nehme und empfahl noch einige Vitamine zusätzlich. Außerdem hochdosiert Vitamin D 3. Ein bisschen habe ich auch die Ernährung geändert. 

Außerdem macht er alle drei Wochen Akupunktur und hat mir noch verschiedenes zur Entschlackung empfohlen. 

Ca. eine Woche nachdem ich das erste mal dort war, bzw  nachdem ich mit der Einnahme der Kräuter etc. begonnen habe, fing es an deutlich besser zu werden. Nach einem Monat fühlte ich mich wie ein neuer Mensch. Fit wie seit Jahren nicht und das macht mich soooo glücklich und zufrieden! So leicht bringt mich zur Zeit nichts mehr aus der Ruhe. 

Ich will jetzt diesen, meinen Weg nicht als DAS empfehlenswerte Mittel darstellen. MIR hat es geholfen. Ich denke, es hat alles ineinander gegriffen. Cipralex, neuer Job, TCM. Es bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als auszuprobieren, was einem hilft. 

Ich denke zwar nicht, dass ich die Fatigue damit den Rest meines Lebens los bin, aber ich freue mich über jeden einzelnen Tag! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist schön dass es dir gut geht und das du deinen Weg gefunden hast, toll.

Was heißt CTM?

Liebe grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this