Forumregeln

9 posts in this topic

Hi ihr Lieben, :smile:

mein Name ist Caro und ich bin ein Neuling hier. Zu meiner Person: Ich bin 18 Jahre alt und mach nächstes Jahr mein Abitur. So bin ich auch auf dieses interessante Forum gestoßen. Ich schreibe schon seit 4 Monaten an einer BLL (besondere Lernleistung). Das ist so etwas wie eine 20 Seiten lange Hausarbeit. Meine Problemfrage hierzu ist folgende: Welche der bestehenden Therapieformen verringert die Schubrate der Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose am effektivsten, unter Abwägung von Kurz- und Langzeitnebenwirkungen. 
Als zweiten Schwerpunkt neben meinem Leistungskurs Biologie habe ich Psychologie gewählt. Ich würde hierzu gerne ein paar persönliche Eindrücke einfließen lassen.  
Ich würde mich sehr über persönliche Empfindungen vor allem in Bezug auf die Diagnose und den Therapieverlauf/ Therapieentscheidung freuen. Wenn der Chat dafür zu öffentlich ist, würde ich mich auch über einen privaten Emailkontakt freuen. 

Ich bedanke mich jetzt schon 

Mit ganz ganz lieben Grüßen Caro :wub:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann dir nur von mir berichten.Da ich noch unter 18 bin hab ich nicht zu allen Medikamenten zugang.Ich habe mich für Copaxone entschieden,da es keine grippeähnlichen Symptome auslöst und bei mir tut was es soll ich muss mich halt auch nur 3 mal die Woche spritzen.Ich bin jz schon 1 Jahr mit im Club und bis jz gab es keine neuen Schübe.Copaxone soll die Schubrate um 30% reduzieren.Leider ist Copaxone in Spritzenform und Tabletten wären mir lieber.Sobald ich 18 bin gibt es da sicher eine Möglichkeit.

 

LG Nicolenino

Share this post


Link to post
Share on other sites

.... wenn ich so einen kack schon wieder lese (kopfschüttelnderweise).....

ja ich mache abitur und bin so empathisch das ich herzchen in meinen post mache....

brauch das für meine leistungskurse biologie und psychologie!

wenn dich die realität nicht zu arg verschreckt ?!

ich hatte krebs, den ich besiegt habe und nach 5 jahren also fast direkt im anschluß habe ich MS bekommen!

meine existenz ist nicht nur durch die MS bedroht sondern auch in finanzieller hinsicht !

ich kann meine berufe (plural !) nicht mehr ausüben weil ich körperliche einschränkungen habe....

ich spritze auch 3mal die woche copaxone.

eine irreversible spätdyskenesie hab ich dazubekommen.

 

viel glück bei deinem abitur!

man sagt ja, "wenn man abitur hat, kann nichts im leben einen verunsichern!"

 

das ist kein ausdruck von neid meinerseits......

echt !

NA DIR DANN "LEB WOHL!"

all the best and god bless you!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber Korti Sohn,

ich möchte dich bitten deine Ausdrucksweise wie zum Beispiel am Anfang deines Beitrages zu mäßigen.
Auch, wenn ich durchaus eine Kehrtwende am Ende deines Textes herauslese.

@CaroschreibtBLL
Hallo Caro,
es interessiert mich, wie bist du auf so ein spezielles Thema für deine BLL gekommen?

Lieben Gruß
Ariane

Share this post


Link to post
Share on other sites

löschen sie mich/mein profil!

unrelevant mich zu maßregeln!

ich lebe nur einmal und dieses leben wird auch durch meine endlichkeit bestimmt !

ich hab hier nichts verloren und ein "hilfeschrei" ist es auch nicht!

 

alles klar!

(ich überlasse das denken den leuten die das studiert haben)

löschen sie meinen account!

wenn es ein heilmittel für MS gibt registrier ich mich vllt. wieder.

 

in diesem sinne eine "besinnliche weihnachtszeit"!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ariane, 

ich habe nicht selbst MS. Jedoch habe ich mit meinem Ex-freund 3 seiner schlimmsten Jahre der MS durchlebt. Er hat die Diagnose mit 17 Jahren bekommen. Auch wenn die Beziehung durch seinen Umzug nicht gehalten hat, interessiere ich mich sehr für MS und was diese Krankheit auch psychisch mit dem Körper anstellt. Ich würde mich sehr freuen einen Einblick zu erhalten, da dieser Erlebnisse und Sorgen die man in sich trägt von außen betrachtet schwer zu lesen sind. 


Und an Korti Sohn tut es mir leid, dass dich das Schicksal hart getroffen hat. Trotzdem hätte ich mich über eine normale Antwort gefreut. Ich will später in die Forschung gehen und mich intensiv mit Behandlungsmethoden beschäftigen. Also auch wenn es dir dumm vorkommt, dass ich so etwas frage, habe ich keine bösen Absichten. 
 

LG Caro 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Caro,

ich muss gestehen, dass mir deine Fragestellung zu ungenau ist. Empfindungen bezülich der Diagnose und dem Therapieverlauf... hm... joah blöd ne. Aber ich weiß nicht, was genau du wissen möchtest. Wenn du deine Fragestellung genauer machen könntest oder vllt. lieber in einem persönlichen Gespräch Antworten suchen möchtest, stehe ich dir gern per PN oder Skype oder whatever zur Verfügung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Caro,

ich schließe mich Famous an. Eine etwas genauere Fragestellung wäre sehr hilfreich.

Kannst mich auch gerne per PN kontaktieren. Ich habe meine Diagnose zwar erst ein paar Monate aber ich teile gern meine bisherigen Erfahrungen mit dir. Auch wenn es manchmal echt schwer ist, grade die psychischen Auswirkungen in schriftlicher Form wieder zu geben...

Gruß

Tardis

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo caro !

ich habe schon meinen "rüffel" bekommen....

meine absicht war es auch nicht jemanden zu kränken oder zu verletzen!

gelegentlich benutze ich straßenjargon........

ich hoffe unverschämterweise du kannst mir das "nachsehen" !?

eine entspannte adventszeit wünsch ich dir!

(als msler, so gehts mir, gibt es kein WE oder feiertage oder urlaub, nur die uhr wann man wieder medis nehmen muss!)!

gruß

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now