Forumregeln
Atebe69

Clift- wer hat Erfahrungen?

16 posts in this topic

Ich werde am Freitag auf Clift eingestellt....

Wer hat bereits Erfahrungen? Ist es genauso wie Copaxone?

Würde mich auf Antworten freuen.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

da es sich dabei um ein Generikum von Copaxone handelt gelten wohl die gleichen Erfahrungen wie bei Copax.

Als Generikum (Plural Generika), häufig auch Nachahmerpräparat genannt, bezeichnet man ein Arzneimittel, das eine wirkstoffgleiche Kopie eines bereits unter einem Markennamen auf dem Markt befindlichen Medikaments ist.

Hoffe das hilft dir ein wenig weiter denn weder in diesem noch in anderen Foren habe ich außer Frage danach nichts gefunden. Keine Antwort von Leuten die es nehmen.

LG Dennis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dennis, 

danke für deine Antwort :rolleyes:Ja der Wirkstoff soll der gleiche sein, nur die Peptide sind andere.

Das ist wirklich komisch, dass es gefühlt keinen gibt, der Clift spritzt. Habe schon in mehreren Foren gefragt :huh:

 

 

LG

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Atebe,

ja, berichte uns von deinen Erfahrungen.. mich als alte Copaxone-Spritzerin würde das auch interessieren.

Die DMSG hat dazu eine Stellungnahme rausgegeben, aber ich weiß nicht so genau, was ich zu dem Thema rauslesen soll:

https://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/ms-therapien/news-article/News/detail/informationen-fuer-multiple-sklerose-erkrankte-stellungnahme-zu-nachahmer-praeparaten-und-glatir/?cHash=ffda379d878277b3aa8e130fcd29de77&L=0

 

Gruss,
Betty

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Betty, 

das hatte ich auch schon gelesen, interessant...

Also was ich schon sagen kann, dass der  Service schlecht ist! Das ist wahrscheinlich ganz individuell, aber ich habe mir mehr darunter vorgestellt.

Habe beim Neuro so eine Karte bekommen, mit Tele. Nr. ( Da die MS-Schwester in der Praxis erst noch eine Schulung über Clift bekommt)

Habe dort angerufen um die Unterstützung durch eine/n zertifizierte/n MS-Schwester/Pfleger in Anspruch zu nehmen. So wie es auf der Karte steht !

Innerhalb von 3-4 Tagen stand dann ein "Pfleger" vor meiner Tür, der ganz aus Hannover, also gut 4 Std. Autofahrt, her kam.

Er hatte das Starter-Set  dabei mit einem Autoinjektor, auf dem scheinbar sein Hauptaugenmerk lag.  Er erklärte ihn mir in und auswendig:mad: Das hätte ich auch mit dem Beipackzettel hinbekommen....

Ich habe ihn dann aber auch nach der manuellen Variante gefragt, weil ich den Injektor eigentlich nur für die Stellen benutzen möchte, wo ich schlecht rankomme. Er sagte, dass die Spritzen nicht dafür gedacht wären, man sollte sie nur im Autoinjektor anwenden  :laugh: Da musste ich erstmal lachen.... Im Beipackzettel wird erklärt wie es manuell funzt....

Ich hatte auch noch ein paar Fragen, was das Med. angeht und allgemein.(Die konnte er mir leider nicht vernünftig beantworten) Er schien wirklich kaum Ahnung zu haben und verwies immer wieder auf meine Neuro :angry: 

Er meinte ich solle den Tag drauf vormittags anfangen zu spritzen, ich verneinte dies, da ich gerade eine fette Erkältung hatte und meinem Körper nicht noch ein neues Med. zumuten wollte... Darauf sagte er, ich würde ja gar nicht so krank aussehen und außerdem würde es ja dauern bis das Med. wirkt:blink:, ganz schön frech....

Ich habe ihm versucht zu erklären, dass ich unter diversen Allergien leide und mein Körper immer empfindlich reagiert, naja und dann fragte ich, ob ich nicht auch abends spritzen könnte, um die Nebenwirkungen zu verschlafen. Da wollte er tatsächlich im Beipackzettel nachgucken, ob drinsteht, wann man spritzen sollte:cool: Und sagte ich muss unbedingt meine Neuro anrufen um das mit ihr zu klären.... Man man man, meiner Meinung nach ist der total inkompetent, wie die Hotline auch, ich habe da nochmal angerufen, die hatten meine Daten schon und mussten nochmal alles wissen und jedes Mal muss man mit jemand anders vorlieb nehmen....

Gut das kann passieren, aber man hat echt das Gefühl, da hat  keiner Ahnung, ich hatte nach einem Spritzenabwurfbehälter gefragt, die eine sagte, der müsste im Starter-Set enthalten sein, die Kollegin aber sagte, ich müsste den in der Apotheke käuflich erwerben....

Naja, hab bisschen gegoogelt und werde die jetzt in einem Schraubglas sammeln....

Hauptsache das Med. ist kompetent, lach:laugh:

Also, ich habe die Sprechstundenhilfen gefragt und kann mir Freitag unter Aufsicht meine erste Spritze geben und bin dann noch ne halbe Stunde unter Aufsicht, fühle mich dann sicherer.

Ich glaube die Hotline rufe ich nicht mehr an....

:biggrin:

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Betty!

Zu Clift kann ich nix sagen.

Aber zwecks Abwurfbehälter: Ich habe mir damals einen Nadellipser für einige Euros gekauft. Kannst ja mal googeln. Die Nadeln werden von der Spritze entfernt und stellen keine Gefahr im Müll dar.

Dir alles Gute

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin vor 1,5 Jahren von Cop 20 auf Cop 40 umgestiegen und hoffe sehr, dass mich mein Neuro nicht auf Clift 20 umstellen will!

Schließlich habe ich Cop nun insgesammt schon 9 Jahre gespritzt und meine Spritzstellen sind nicht mehr so zahlreich...........

Mit Cop 40 bin ich voll zufrieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Atebe,

da hast du es ja mit geballter Kompetenz zu tun :blink:

Ich hoffe mal, daß mein Neuro nicht auf die Idee kommt, hier auf billig umstellen zu wollen, da ich extrem gut dabei bin seit über 10 Jahren mit Cop 20  ohne Schub....

Weshalb bist du den umgestellt worden ?


Gruss,

Betty

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

@atebe69

 

Hallo, hab grad deinen Beitrag vom letzten Jahr gefunden.

Das Thema interessiert mich grad brennend.

Wie läufts bei dir mit Clift?

Umstellung reibungslos? Nebenwirkungen??

 

Liebe Grüße

Ju

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
um 1.2.2017 um 18:13, Anne136 hat geschrieben:

Hallo Betty!

Zu Clift kann ich nix sagen.

Aber zwecks Abwurfbehälter: Ich habe mir damals einen Nadellipser für einige Euros gekauft. Kannst ja mal googeln. Die Nadeln werden von der Spritze entfernt und stellen keine Gefahr im Müll dar.

Dir alles Gute

Anne

Hallo zusammen,

ich nehme die benutzten Spritzen, stecke den Nadelschutz wieder drauf und entsorge die Spritze in einer H-Milch-Tüte. Das ganze wandert dann in den Hausmüll.

Clift habe ich bisher einmal gehabt und keinen Unterschied zu Copaxone festgestellt.

 

Viele Grüße

Alexander

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

@Alexander

du schreibest, du hast einmal Clift gehabt.

Heißt dass, du hast es einmal bekommen, und anschließend wieder Copaxone?

Hatte das dein Neuro so angeordnet, oder hat 1 x die Apotheke ausgetauscht?

 

Liebe Grüße,

Ju

Share this post


Link to post
Share on other sites
um 6.2.2018 um 06:59, ju_81 hat geschrieben:

@Alexander

du schreibest, du hast einmal Clift gehabt.

Heißt dass, du hast es einmal bekommen, und anschließend wieder Copaxone?

Hatte das dein Neuro so angeordnet, oder hat 1 x die Apotheke ausgetauscht?

 

Liebe Grüße,

Ju

Hallo Ju,

genau; ich habe einmal Clift und dann wieder Copaxone bekommen. Ob das meine Neurologin auf dem Rezept hinterlegt hat, dass nur der der Wirkstoff notwendig ist weiß ich nicht, gehe jedoch davon aus, da die Apotheke von sich aus meines Wissens so was nicht frei entscheiden kann.

Ich habe jedoch keine Begleiterscheinungen gehabt, weshalb es mir egal ist, ob ich nun Copaxone, oder Clift bekomme.

Wichtig ist mir, dass icch ein Mittel gegen die ständige Begleiterin MS bekomme, das ich vertrage.

 

Grüße

Alexander

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich bin noch nicht so lange hier bin aber heute auf deinen Bericht gestoßen. Ich sollte von meiner Neurologin Copaxone40 bekommen, von der Apotheke bekam ich aber Clift40. Ich setze mir morgen abend erst meine 3 Sptitze, habe aber bis jetzt keinerlei Nebenwirkungen gemerkt. Die Einstichstelle war leicht verquaddelt, aber am nächsten Tag war alles weg. Das einzige was unangenehm war ist ein brennen das kurz danach auftrat aber keine Stunden anhielt.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,
passend zur Diskussion hier ergänze ich mal einige Zeilen der Erklärung rund um das Generikum-Thema Clift und welche Rolle hierbei das „aut idem“-Kästchen auf eurem Rezept spielt.

Wenn ihr vermeiden wollt, dass ihr in der Apotheke ein Generikum erhaltet, solltet ihr beim nächsten Arztbesuch und Erhalt des Rezeptes auf das „aut idem“-Feld auf dem Rezept achten und euren Arzt bei Fehlen des Kreuzes sofort darauf ansprechen.

Ein freigelassenes „aut idem“-Kästchen bedeutet, dass der Apotheker andere Präparate mit dem gleichen Wirkstoff herausgeben kann, wie im hier diskutierten Fall Clift. Setzt der Arzt dort ein Kreuz, darf der Apotheker jedoch nur das verordnete und gewohnte Präparat herausgeben. Er darf nicht selbst entscheiden, dennoch ein anderes Medikament herauszugeben.

Und eins noch: Auch wenn der Wirkstoff in Nachahmerpräparaten vermeintlich der gleiche ist, so gilt der Gleichheitsaspekt nicht automatisch auch für das Zubehör bei einer Injektionstherapie wie der MS – Stichwort: Injektor. Der CSYNC ist ausschließlich für Copaxone Spritzen getestet und zugelassen, jedoch nicht für das Clift Präparat. Deshalb braucht man dafür den eigens zugehörigen und zugelassenen Injektor sowie Training in der Anwendung, was möglicherweise mit Umstellungsproblemen einhergehen kann. Dies alles bitte unbedingt bedenken.

Lieben Gruß
Jasper

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now