Forumregeln
KORTI SOHN

... "nur einen tag ohne "MS"...was würdet ihr machen?....

33 posts in this topic

Hallo Quitta,

wie man auf dem Google-Bild erkennen kann liegt Afghanistan und Tadschikistan nicht so weit weg von Ziel. Es flößt mir einen gewissen Respekt ein. Ich bin in Deutschland aufgewachsen. Wenn man dort in eine Polizeikontrolle kommt gelten andere Regeln. Ich hab mir sagen lassen man kauft sich frei. Die weiteste Strecke die ich bis heute selbst hinter mir hab sind 800km zur Ostsee und andere Richtung maximale Entfernung bis Österreich (ca600km). Da war ich auch noch gesund.

Der dunkelblaue See rechts vom Ziel Ort heißt Issyk-Kul. Da hab ich mal gebadet mit einem großen weißen aufblasbaren Schwan. Daran hab ich noch Erinnerungen. Das wäre auch mein Ziel. Und das ganze liegt nicht weit weg von der chinsesischen Grenze.

Ausserdem arbeitet mein Mann selbständig. Urlaubsplanung gestaltet sich da etwas schwierig. Aber nichts ist unmöglich, gell

Ich bleib dran.

LG Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

@KORTI SOHN Danke für die Namensfindung. Ich nenne ihn ab heute Bonsai :) Er war seither so trostlos unbeachtet und Namenslos. Stand da nur so rum. :)

Jetzt hat er einen Namen. Endlich

Du bringst mich hier zum lachen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ evers!

das ist galgenhumor wenn ich dich hier zum lachen bringe.....

"all the best for you!"

god bless you!

take care and stay tuned.

LG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden, KORTI SOHN hat geschrieben:

das ist galgenhumor

 

So wie dein Wunsch deine Beerdigung zu organisieren. Oder das basteln von Tiersärgen. Weißt du, dass du mich ganz stark an einen guten Bekannten von uns erinnerst. Er hat auch MS, und schon viel länger als ich. Vom Typ her könntet ihr gleich sein. Er philosophiert gern, Ballermann ist für ihn ein Greul und der Galgenhumor ganz typisch. Du warst schon immer so, auch vor der Diagnosestellung?

Andererseits, Matthias, so heisst er, kenne ich ja nur mit MS. Er hat gern von der Zeit vor Diagnosestellung erzählt. Roxette, Konzerte aller Art und welche Pläne er hatte. Ja, die MS macht schon viel kaputt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

PS: sollte das mit der Reise doch irgendwie klappen bin ich dir was schuldig. Ohne den Thread hier keine Reaktivierung meines Wunsches. Das Hintergrundbild wäre schnell verschwunden.

Also, was kann ich dir gutes tun? Eine Matrjoschka mitbringen, oder ... ka. Wodka ist glaube ich kontraindiziert. Wenn ich es schaffe so weit zu reisen komme ich "kurz" :) bei dir vorbei, auf der Rückfahrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

ich würde in ungnade bei dir und deinem mann fallen wenn ich äußere was du mir gutes tun kannst.....

aber eine "matrjoschka" ist eine gute idee!

wenn du dir selber den wunsch mit der reise erfüllst dann hat dieser "alberne thread" doch etwas

positives bewirkt!

(okay nicht unbedingt "albern" aber doch nicht zu ernst zu nehmen)

excuse me!?

red hot chili peppers

"can´t stop addicted to the shame dig"

 

LG:allesgut:

Share this post


Link to post
Share on other sites

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

WIE GEIL IST DAS DENN !

kuhles Lied, läuft definitiv zu selten im Radio,

Ich liebe es !

Und der Thread ist alles andere als albern :P (die Smiley-Sammlung ist hier aber sehr beschränkt, nicht mal einer dabei der die Zunge rausstreckt)

Der Thread rettet mir hier gerade das Leben. Hatte schon abgeschlossen. (Naja, nicht ganz so wie du von wegen Sarg und Bestattung und so, aber naja.)

Dein Optimismus ist ansteckend ! Und ja, natürlich hast du recht! Alles wird gut. hihi :) ok, noch vor kurzem hab ich des a bissl anders gesehen. "Nichts ist unmöglich, Toyota." würde Matthias jetzt sagen und sofort mit aller ihm zur Verfügung stehenden Ernsthaftigkeit darauf hinweisen, das er keine Schleichwerbung macht.

Will dir noch kurz von den Träumen berichten.

Die Träume sind so intensiv in letzter Zeit ... die sind leider auch teilweise net so prickelnd, aber sehr plastisch und authentisch. Vorletzte Nacht wurde meinem Mann die linke Hand amputiert weil er, Witz komm raus, eine Eisenvergiftung der Hand hatte. War ganz blau angelaufen. (So etwas gibt's gar nicht, Eisenvergiftung. Da bekommt man höchstens dunklen Stuhlgang davon.) Hab den abgetrennten Arm vor mir gesehen und dann fürchterlich geweint. Meine Mutter meinte im Traum (wann träum ich schon mal von meiner Mutter) , das es doch nicht so schlimm wäre. Er hat ja noch eine Hand. Erst wenn etwas vermeintlich nicht mehr da ist weiß man das zu schätzen was da sonst wie selbstverständlich an einem herumbaumelt. Also der Arm jetzt. Nich was ihr jetz denkt.

Der Traum heute Nacht hat im Keller stattgefunden. Wieder mein Mann und ich. Er hat sich ein Leintuch über den Kopf gezogen um mich zu erschrecken. Und dann mit seinen Händen an meinen Hals zu gehen, obwohl er genau weiß wie kitzlig ich bin. Halb im Erstickungszustand hab ich ihn angefleht es doch bitte sein zu lassen und ihn angefleht seine Finger da wegzunehmen. Das war derart real. Unglaublich. Meine Lippe hat noch so gezuckt von der Kitzel-Attacke als ich wach war. Wie gesagt, die Träume sind sehr intensiv.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten, Evers hat geschrieben:

Dein Optimismus ist ansteckend

mein optimismus ist eine art aus der not ne tugend zu machen!

und wenn du mir was gutes tun möchtest dann können wir kuscheln wie die monster......

meine "restfamilie" ist kaputt und die ehemaligen kumpel nennen mich freak, exot oder sonderling....

danke evers! der thread hat sich zu einem dialog mit uns 2 entwickelt.... durchaus sehr intensiv.... danke für deine kostbare zeit und aufmerksamkeit!

GLG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now