Forumregeln
Dagmar1963

Wenn Unterhalt bei Scheidung nicht reicht

9 posts in this topic

Hallo

seit einiger Zeit überlege ich ob es für mich nicht besser wäre die Scheidung einzureichen. Seit der Diagnose 2009 immer etwas schlechter mit dem Verständnis. Ein stets auf und ab. Im Moment habe ich keine Kraft mehr das hin zunehmen. Ich bin fast 54 Jahre ( es wird immer auf Wechseljahre geschoben) und  34 Jahre verheiratet. Mir fehlt das wirklich teilhaben an meiner Erkrankung , kein Mitleid, einfach mal zu hören und verstehen. Ob Defizite oder Therapien. 

Auch die Körperliche Zuwendung mit Zeit fehlt. Die perfekten Worte darüber standen sogar in dem Letzten Magazin, es wurde bis heute, trotz ansprechen meinerseits nicht gelesen geschweige verstanden meine Worte und Gefühle. 

Das ganze zieht sich schon lange, wer weiß welch halb ich vor ca. 6 Wochen einen Schub wieder hatte. 

Ich bin irgenwie am Ende mit meine Kräften .Deshalb spiele ich mit dem Gedanken von Scheidung.

Doch laut Internet Rechner würde ich ca. 855, - bekommen , da er ein Normalverdiener von 2100 ist. 

arbeite noch  in einem Minijob 103, - und habe 50 schwer behindert, kein Auto und wohne abgeschieden.

Ich weiß nicht ob es für mich reichen würde, darum die Frage wo bekomme ich vielleicht noch etwas dazu.

Viele Grüße und vielleicht kann mir jemand einen Ratschlag geben. 

Dagmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dagmar,

als erstes möchte ich dir alles Gute wünschen. Ich hoffe du findest die Kraft zu tun, was dir hilft.

Das ist auch gleich das zweite... die Gesundheit ist unersetzbar. Dazu zählt auch das persönliche Glück. Ganz ehrlich, egal ob man Unterhalt bekommt oder nicht, wichtig ist, dass man sein persönliches Glück hat, dann gehts der MS auch besser.

Zur Frage nach dem unterhalt:

Ich bin kein Experte, aber ich glaube, da gibt es keine pauschale Antwort drauf. Bei Unterhalt spielen ganz viele persönliche Dinge rein, die alle über Unterhalt oder nicht und wie hoch entscheiden. Wann wurde dir Ehe geschlossen, gab es Kinder, war die Frau deswegen zu Hause, wann wurde wie lange wieso gearbeitet, warum sonst nicht, was gibt es für Werte, wurde gemeinsam veranlagt etc. pp. Das sollte lieber ein Anwalt sich ansehen, das kann man in einem Forum pauschal nicht klären. Daher rate ich dir, such dir einen Anwalt in der Nähe raus und vereinbare ein Beratungsgespräch. Das kostet nicht die Welt. Allerdings ist am aller sinnvollsten, für dich, deine Gesundheit und auch dein Leben, wenn du dich mit deinem Mann zusammensetzt und mit ihm sprichst, ganz offen, auch über Scheidung. Vielleicht überrascht er dich und ihr findet eine gemeinsame Lösung, egal ob als Ehepaar, Freunde, Mitbewohner oder was auch immer.

Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Stärke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Zum Thema Untethalt kann ich nichts sagen,

aber bei einer Scheidung verlieren beide!

Wie wichtig ist dir denn eure Ehe? Ich finde Gespräche wichtig, Auch wenn man krank ist kann man doch über Probleme reden. Es gibt doch auch Eheberater,

dort kann man quasi unter Aufsicht sprechen und das Gespräch wird von einem Fachman geleitet. Vieleicht kann dein Mann einfach nicht mit deiner Krankheit umgehen, oder ist damit überfordert.

MS ist nicht berechenbar, weder für den Arzt noch für den Patienten, wie soll denn dann ein naher Angehöriger damit umgehen? Schwierig, schwierig!

Aber bevor nicht alles versucht ist, würde ich nicht alles hinwerfen!

Ich wünsch dir die richtige Entscheidung

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen ...

Ich finde es ganz furchtbar wenn Geld die Entscheidung bestimmt und es ist deinem Mann gegenüber richtig unfair. Wieso arbeitest du nicht etwas mehr? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

das tut mir leid zu hören....kannst Du vielleicht selbst mehr dazu verdienen....denn auch der Mann muss ja von was Leben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Dagmar1963,

habe selber diese Entscheidung  für die Scheidung von meinem Exmann für mich getroffen. Mir geht es jetzt gesundheitlich viel besser, da mein Ex nicht mit meiner MS und den daherkommenden Einschränkungen überhaupt kein Verständnis hatte.

Ist eine emotional schwere Sache , aber wenn es dir damit besser geht, hoffe ich für dich, dass es nach Anlaufschwierigkeiten bergaufgeht, egal welche Entscheidung du triffst oder getroffen hast.

Liebe Grüße Valendra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dagmar 1963,

eine Scheidung kann für beide Seiten eine Chance sein. Ich bin selbst geschieden und es war sehr schwer diese Entscheidung zu treffen. Als ich sie aber getroffen hatte war es eine grosse Erleichterung. 

Ich würde auf jeden Fall einen Rechtsanwalt zu Rate ziehen, da er die Situation sachlich sieht und bei den Betroffenen immer Emotionen mitspielen. Er kann Dir auch  - was die finanzielle Situation angeht  - zuverlässige Aussagen geben, was in diesem Forum nicht möglich ist. 

Alles Gute und viele Grüße

ulrikej

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

 Nach 34 Jahren Ehe kann der Funke lange eingeschlafen sein, haben Sie es schon mit einer Eheberatung oder einer Art Therapie versucht? Mir ist klar, dass das Geld knapp ist, aber manchmal hat man sich seit Jahren nicht mehr ausgesprochen. Da verhärten sich die Fronten schnell. Weiß Ihr Mann denn, dass Sie sich scheiden lassen wollen? Es kann sein, dass er es nicht einmal kommen sieht. Männer sind leider nicht besonders emotional, da muss man manchmal nachhelfen. Wenn Sie sich allerdings sicher sind, sollten Sie einen Kandidaten wie den Fachanwalt für Familienrecht Dr. jur. Jörg A. E. Schröck (München) kontaktieren.

Edited by Jasper -Aktiv mit Ms-
Link wurde entfernt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo lilacP,
eine Anwaltsempfehlung auf einen Beitrag zum Thema Scheidung, der vor über 4 1/2 Jahren verfasst wurde, ist zeitlich vermutlich nicht mehr angemessen. Es ist fraglich, ob die Verlinkung zur Kanzlei tatsächlich dem Mitglied etwas nützen sollte oder dem Rechtsanwalt. Die Verlinkung zur Anwaltskanzlei haben wir somit entfernt, da derartige Werbung im Forum nicht gewünscht ist. Den Namen haben wir natürlich stehengelassen, da dieser auch eigenhändisch gegoogelt werden kann.

P.S.: Was die Ansprache im Forum angeht, sind wir per „Du“. :) Das darfst du für deine nächsten Kommentare gerne beherzigen.
Lieben Gruß
Jasper

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now