Forumregeln
Sven82

Trennung

2 posts in this topic

Hallo Ich möchte mich erstmal vorstellen.

Bin Sven 34 und habe einen Sohn 8.

Wo fange ich am besten an. Am besten von vorn. Also meine noch Ehefrau hat mich nach fast 16 Jahren davon 9 Jahre verheiratet verlassen. Der Grund so sagte Sie ist meine Krankheit und das ich mich verändert habe. ich habe MS seit 2012. Sie ist ausgezogen und hat nur ihre Sachen und Schuhe mitgenommen keine Bilder von Kind oder Tiere. Nun sind 3 Monate vergangen und jetzt geht es um das Sorgerecht wegen unseren Sohn.  Sie will kein Kontakt oder Freundschaft mit mir und die Tiere auch nicht mehr. Sie sagte wenn ich mich nicht kümmern kann ins heim. Was ich nicht mache da es die Lieblinge von Kind sind. Ich habe gekämpft und die ehe aber verloren. Habe und die Freundschaft gekämpft aber verloren. Jetzt Kämpfe ich um das Kind und kann nicht mehr. Ich habe keine Freunde da sich alle wenn ich das sagen darf verpisst haben. Bin fertig und weiß nicht weiter. Ich suche Leute nun hier die sich mit mir Treffen bzw telefonieren oder schreiben wollen. Suche auch Hilfe die versuchen mich zu verstehen. Bin in psychischer Behandlung aber bringt nix da ich wieder runder gezogen werde von ihr wegen schlechter nachrichten wegen Kind. Ich kann einfach nicht abschalten und bin am nachdenken ich sage dazu wie eine Endlosschleife. Ich Danke jeden für Hilfe und Komentar.  Hoffe finde hier auch Kontakt und Freundschaft. 

Eins will ich noch sagen ich bin Liebe mässig über Sie weg das weiß ich aber verstehe leider nicht warum keine Freundschaft und Kontakt Sie nicht mehr will. Erfahren werde ich es nie.

Danke. Liebe Grüße Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sven,

wenn du in dem Forum immer mal so rein schaust, wirst du feststellen, dass es doch leider vielen Menschen ähnlich wie jetzt dir geht. Der Freundeskreis verändert sich total, die neuen Freundschaften werden aber viel tiefer und wertvoller, glaub mir. Es braucht nur viel Zeit und Geduld, diese tollen Menschen zu treffen.

Das ist kein Trost, ich weiß.

Versuch das Schöne mit Deinem Sohn zu erleben. Das Leben ist doch so wertvoll. Und so einfach wird dir sicherlich das Kind nicht weg genommen. Denn wenn ich es richtig verstehe, hat das Kind ja auch durch die Tiere eine hohe Bindung an Eurer Zuhause neben dir natürlich. Vielleicht kann ein gemeinsames Sorgerecht für Euch alle Drei das Geeignete sein.

Ich nehme an, du hast dir entsprechende Rechtsberatung schon gesucht?

Aus Erfahrung darf ich dir sagen, dass es durchaus sinnvoll sein kein, auch den Psychologen zu wechseln. Ich hatte erst im dritten Anlauf die passende psychologische Beratung gefunden. Wenn du allerdings meinst, dass das so dann ist, wie dein jetziger Psyco schon sagt, dann werdet ihr doch sicherlich das Thema zusammen aufarbeiten? Dein Psycho ist ja schließlich nicht zum Runterziehen da, sondern zum Aufbauen. Erkundige ich doch mal, wer dich anderweitig beraten oder mental stützen könnte, z. B. auch beim Hausarzt. Vielleicht hat der eine Idee, die jetzt noch gar  nicht in Betracht gezogen hast.

Ich wünsche Dir viel Glück - lass den Kopf nicht hängen, Dein Sohn braucht dich und hat dich doch lieb.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now