Forumregeln
marry1990

Vitamin D Kostenübernahme?

6 posts in this topic

Hallo, müsst ihr den Bluttest auf Vit. D, bzw. die Vitamin D Tabletten selbst bezahlen? Ich hab einen neuen Hausarzt und der bzw. die Arzthelferin sagt, die Krankenkasse würde weder den Test noch, falls Tabletten notwendig wären, die Tabletten bezahlen. Bei meinem alten Hausarzt musste ich nur den ersten Test bezahlen. Die Nachfolgenden, sowie die Tabletten wurden über meine Krankenkasse abgerechnet und voll übernommen. Habt Ihr da Erfahrungen? Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marry, 

Mein HA meinte, dass um Vitamin D ein viel zu großer Hype gemacht wird. Kerzen Endes stimmte er einem Bluttest zu, auf Kosten der KK. Der Test ergab einen zu niedrigen Vitamin D Spiegel. Ich bekam Dekristol 20000 verschrieben, musste ich selbst bezahlen. 

LG ILONA 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marry,

den Bluttest (sie lässt noch andere Sachen testen) rechnet die Neurologin über die KK ab, das Vitamin D muss ich selber kaufen, das verschreibt sie auch nicht.

Viele Grüße

ulrikej

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marry,

mein Neuro hat auch Blut angenommen Vitamin D zu niedrig sowie B 12 wurde mir alles vom Neuro verordnet mußte nur Zuzahlung leisten.

Bluttest wurde auch von der Krankenkasse bezahlt. (Bei Diagnose MS) denk ich doch normal oder?

Viele Grüße

Birgit

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marry, 

ich habe auch sehr lange die Kostenfür die Tabletten selbst getragen. Dann habe ich bei der Kasse angerufen und die  Mitarbeiterin hat mir erklärt, dass sie für Nahrungsergänzungsmittel grds. keine Kosten übernehmen, es sei denn, der Arzt bescheinigt die krankheitsbedingte Notwendigkeit. Das einfache  Rezept haben sie nicht als ausreichend geltendeBescheinigung  lassen. Also hat mdi mein Neurologe bescheinigt, dass ich wegenDer MS lebenslang die Vitamine einnehmen muss, da ein Zusammenhang zwischen dem zu niedrigen Vitamin D- Gehalt im Blut und er Krankheit gesehen wird. Seitdem zahlt die Kasse, teilweise erst nach Hinweis auf die Bescheinigung.  Versuch einfach einmal, ob es auch bei deiner Kasse klappt. Einige Ätzt sind einfach zu träge, die Bescheinigungen auszustellen, obgleich es nur ein Dreizeiler auf dem Rezeptblock ist. Aber seitdem ich die Mitteilungen im Forum lese, wundere ich mich über gar nichts mehr. So zum Beispiel der Bericht von Ilona 1. Man sollte vielleicht mit der Problematik zum Neurologen, bei dem man mit der MS in Behandlung ist, gehen und nicht zum Hausarzt.. Meine Ärzte , Neurologe, HA, Sportarzt befürworten alle dringend die Überprüfung des Vitamin D-Gehaltes im Blut und ggf. Einnahme ergänzender Tabletten.

Gruß Walle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure Antworten! Ich werd mich nochmal bei meiner KK informieren. lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now