Forumregeln
RobertFS

Muskelrelexans

6 posts in this topic

Hallo,

eine Frage an die Allgemeinheit bitte, ich habe aufgrund meiner ppMS täglich mit Spastiken vor allen nach Gehstrecken 100-200m die ich mit Krücken zurücklege, Probleme mit Spastiken in Oberschenkel und Bauchmuskeln. Vor allen die Bauchmuskelvehärtungen sind sehr unangenehm.  Die Oberschenkelspastiken bringen mir vor allen linksseitig  im 5 sek. Takt nicht kontrollierbare Zuckungen für ca. 30 min. Das ist besonders in der Einschlafphase extrem lästig.

Bislang habe ich dagegen Sativex und Ortoton, sowie jetzt Baclofen versucht.  Mit Sativex habe ich das Problem, das ich aufgrund meiner langjährigen Drogenabhängigkeit (Canabis, Opiate liegt 15J. zurück) sofort in ein Konsummuster verfallen bin mit zwar überschaubaren Zuständen aber im Grunde war ich dauerbekifft oder hab mir das eingebildet auf jeden Fall konnt ich nicht mehr ernsthaft meiner Tätigkeit als Webprogrammierer nachgehen.
Der Linderungseffekt für die Spastiken war sehr gut aber..

Mit Ortoton war es zwar anders in der Wirkung aber im Prinzip ähnlich. Ortoton macht mich unglaublich high und der Relaxeffekt ist geringer als bei Sativex.

Mit dem ernüchternden Baclofen merke ich weder noch.  Also alles Mist.

Hat jemand vielleicht ein Mittelchen parat oder gute Erfahrungen mit etwas, was hoffnungsvollerweise nur bei den Muskeln wirkt?

Für jede Antwort dankbar.

Geniest den Sommer!

Robert

 

 


  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube aufgrund deiner Opiatvergangenheit wird es da u.U.recht schwierig, sind ja schliesslich keine Asprin die man da nehmen kann sondern schon etwas heftigere Medis die da benötigt werde  die Spastik in den Griff zu bekommen oder zumindestens erträglich zu machen....ich habe einige Medis versucht, aber entweder ohne Wirkung oder wie bei Baclofen mit starken Nebenwirkungen. ...mir persönlich hilft tatsächlich nur Sativex...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Antwort, ja es ist sehr schwierig vor allen weil ja Sativex wie Du auch sagst wirklich hilft aber es geht einfach nicht damit, schon der Geschmack reicht und ich bin schlecht drauf. Naja ich probiere im Moment 1Tablette Ortoton das ist eigentlich schon  zu viel aber ich habe einen geringen Muskelrelaxeffekt, das muss dann jetzt erstmal reichen. So ist das halt. Hat du auch ppMS?

Liebe Grüße Robert

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also der Geschmack ist wirklich zum abgewöhnen....habe das zu Beginn als "ätzend" empfunden, also hat sehr gebrannt , mittlerweile ist aber das wenigstens besser geworden , bzw.habe mich daran gewöhnt, an den Geschmack werde ich mich aber nie gewöhnen können, aber da muss ich halt durch, alles andere bringt ja leider nichts...

Ich habe schubförmige remittierende MS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kann als Muskelrelaxans Sirdalud empfehlen. Das Hilft bei mir sehr gut. Ob und wie du das mit deiner Vergangenheit nehmen kannst, müsstest du nachlesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als zentrale Muskelrelaxantien stehen zur Zeit Tetrazepam, Flupirtin, Tizanidin, Baclofen, Tolperison, Eperison und Methocarbamol zur Verfügung.

Außerdem kann man es auch mal mit Dantrolen versuchen, was auf einem anderen Wirkmechanismus basiert.

Wichtig ist, dass man diese Medikamente immer erst bis zur Höchstdosierung ausreizt, bevor man sie als "unwirksam" aussortiert.

Sollte all das nicht helfen, steht immer noch die intrathekale Volon A Behandlung zur Verfügung, als ultima ratio sozusagen.

Du siehst also, Du bist noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now