Forumregeln
Schnecke

MRT

17 posts in this topic

Hallo,

ich war heute und gestern seit langem mal wieder bei einem MRT.

Zum einen dachte ich mir gestern, das ich in der Röhre verbrenne. Ich hatte danach einen total heißen und roten Rücken. Die MA der Praxis konnten sich darauf keinen Reim machen. Kennt das jemand von euch?

Zum anderen bekam ich heute die Aussage, das von der MS nichts zu sehen war. Klingt jetzt vielleicht blöd. Bin total froh, das ich keinen neuen Schub habe. Aber wie kann das sein? Ich wurde gefragt, wie ich auf die Idee komme, das ich MS habe?

Mich beschäftigt jetzt die Frage, war die Diagnose falsch? Bin ich geheilt? Kann es sein, das alles alten Entzünunden und Vernarbungen verschwinden? Wenn das so ist, stelle ich mir dir Frage, bilde ich mir meine Gesundheitlichen Probleme ein?

Ich seht, ich bin ziemlich verunsichert und verwirrt deswegen.

LG

Schnecke

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schnecke,

klingt ja komisch. Was sagt denn Dein MS Arzt dazu. Er kann doch die MRT- Bilder vergleichen. Und dir erklären, was immer da passiert ist.

VG Mona

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi schnecke,

ich habe schon gehört das sich manches sichtbare im mrt, bei einem späteren mrt nicht mehr da ist.

aber das man natürlich gar nix mehr sieht - ist komisch!

obwohl deine einschränkungen waren ja noch nie so arg

aber sagtest du nicht das jetzt du problem damit hast?

lg gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schnecke,

bei so einer Frage zur MS bist Du ein Glückspilz und müßtes mit einem Ansturm von Reportern und Journalisten rechnen, die alle wissen wollen, wie Du das geschafft hast nicht mehr MS zuhaben.

Kann es sein, dass Du während der MRT-Aufnahme zu unruhig warst? Verwackelte MRT-Bilder, wegen zu viel Bewegung während der Aufnahme, können nicht mehr ausreichend gelesen werden. Das ist der Grund warum bei Dir die MS nicht mehr gefunden wurde!

Was für ein MRT-Gerät wurde eingesetzt? Ein 1,5 Tesla MRT-Gerät findet nur einen Bruchteil an MS-Spuren denn ein 3,0 Tesla Gerät.

Bevor Deine Fragen, ob Du nun MS geheilt, oder ob die Diagnose falsch war, beantworte bitte die obigen Fragen. Wahrscheinlich hast Du die Bilder verwackelt und das Gerät war ein älteres 1,5 Tesla MRT.

Das Verwackeln durch unruhiges Liegen, während der MRT-Aufnahme, kenne ich seit der letzten Aufnahme vor ein paar Jahren. Wegen schmerzhafter Spastik in den Beinen konnte ich auch nicht ruhig liegen bei der Aufnahme. Der Radiologe hat auch gesagt, dass alle Bilder kaum lesbar und so gut wie nicht brauchbar sind.

Deine MS hast Du nicht los und mache das nächste Mal die Aufnahme mit einem 3,0 Tesla MRT mit ruhigem, unverwackeltem Liegen in der Röhre.

Freundliche Grüße von
Joschka

Share this post


Link to post
Share on other sites

frage, was hattest du den angehabt, wegen dem "verbrannten " rücken ?

denn die falsche faser kann dieses problem auch auslösen

 

und was joschka schreibt ist schon logisch, da du ja auch das problem mit dem "verbrennen" hattest kann ich mir schon gut vorstellen das du nicht wirklich ruhig gelegen hast

 

lg gabi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

telHallo,

danke für die Antworten.

Ich lag ruhig in einem neuen 3 Tesla-Gerät. Daran kann es also nicht gelegen haben. Die Bilder waren sehr gut. Und zur Bekleidung, ich trug Sachen aus Baumwolle. Das kann es also alles nicht gewesen sein.

Mein Neuro hat die Bilder noch nicht gesehen, es ist Urlaubszeit. Die Ärztin hat mir die Vergleichsbilder vom Kopf und HWS gezeigt. Die "erleuchteten Punkte" sind nicht mehr zu sehen. Da bin ich auch froh darüber. Und trotzdem verunsichert mich das Ganze. Vor allem, weil ich aktuell Probleme habe. Nicht schlimm, ich habe nur Schmerzen in den Füßen, das Gleichgewicht, die Koordination und die Beweglichkeit sind nicht so wie gewohnt.

Ja, und ich habe eine gutmütige MS. Ich hatte ich den letzten 20 Jahren 3 Schübe und keine wirklich bleibenden Schäden.

LG

Schnecke

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schnecke,

na gut, also Sachen gibts....
Dann wirst Du wohl so eine Light Ms haben, wie die, die zuerst SPMS und ein gutes Jahrlang  Rollstuhlfahrerin war, und dann, ganz von selbst und Behandlungen, mit ein bisschen Diät, heute wieder gesund.

http://ms-ufos.org/forum/index.php?id=28969

Aber Du kannst ja über Deine Entwicklung hier regelmäßig berichten. Das wird uns alle sehr sehr sehr interessieren.


Freundliche Grüße von
Joschka

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi schnecke,

ich habe aber auch schon oft gehört, das man symptome haben kann ohne das man es im mrt sieht, bzw andersrum.

und natürlich auch beides zusammen....

 

lass dich nicht verrücktmachen, gönn dir ruhe und dreh mit deinen zwei süssen ne gassirunde, knuddel sie richtig durch (bitte auch mal von mir).

was sind das überhaupt für probleme die du zur zeit hast?

lg gabi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabi,

habe meine Probleme oben beschrieben. Was ich vergessen habe, weil es seit gestern durchgehen regnet momentan kein Thema, mich macht Sonne zur Zeit total aggressiv. Und Ruhe ist so ziemlich das einzige, was ich mit Sicherheit nicht habe.

LG

Schnecke

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Joschka,

ja, ich habe da richtig Glück. Obwohl ich nicht MS-freundlich lebe. Aber irgendwo im Leben habe auch ich Glück :biggrin:.

Ich werde euch weiter berichten.

LG

Schnecke

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten, Schnecke hat geschrieben:

Hallo Gabi,

habe meine Probleme oben beschrieben. Was ich vergessen habe, weil es seit gestern durchgehen regnet momentan kein Thema, mich macht Sonne zur Zeit total aggressiv. Und Ruhe ist so ziemlich das einzige, was ich mit Sicherheit nicht habe.

LG

Schnecke

 

 

sorry schnecke, hab ich doch einfach überlesen. diese probleme sind mir nur bei ms bekannt.

mit der sonne hab ich auch ein problem, aber das kann bei mir auch was anderes sein wie ms.

lg gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schnecke,

vielen Dank für den kurzen Bericht.

Mich interessiert besonders, was der Neuro sagen wird, wenn er von den neuen MRT-Bildern erfährt. 
Er soll erklären, wieso bei Dir die Oligodendrozyten plötzlich die alten Läsionen wieder reparieren konnten.

Das ist eigentlich gar nicht üblich. Hattest Du bisher schon immer Schübe, die so ziemlich komplett sich wieder regenerierten, oder waren das Schübe, die sich nur zum Teil wieder zurückbildeten?

Außerdem war das ein guter Sommer mit nur ganz wenigen heißen Tagen. Die Sonne riskierte ich trotzdem mit Balkonaufenthalten zum Vita D3 tanken.

Freundliche Grüße von
Joschka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schnecke,

wenn du nicht geschrieben hättest das du an zwei Tagen im Mrt warst hätte ich fast geglaubt du wärst in der gleichen Praxis gewesen wie ich, aber meine machen das alles auf einmal...

Aber ansonsten ist die Schilderung komplett identisch.  Ich gehe immer auf ein Tesla 3 und immer in ein und der selben Praxis, beim letzten Termin hat man mich gefragt ob ich nicht in die neu eröffnete Zweigstelle gehen wolle, da diese auch näher bei mir ist, also hab ich das getan. Auch Tesla 3 und zum ersten mal dachte ich ich koche, bzw.kriege Verbrennungen, da ich aber alle Bereiche gemacht bekam ging das ganz gut, da die Liege dann öfters vor und zurück fuhr und ich mich so immer wieder etwas runterkühlen konnte. Ich habe dieses Hitzegefühl/Verbrennung zuvor auch nie gehabt und hatte es angesprochen und mir wurde gesagt das läge am Tesla 3, allerdings ist ein guter Bekannter von mir im Service für Mrt's und er sagte das stimmenicht, da wäre wohl etwas nicht korrekt eingestellt...

Auch bei mir meinte der Arzt wie es zu dieser Diagnose kam, da alle Läsionen im Rückenmark nicht mehr zu sehen sind und er sich zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht die alten Bilder angesehen hatte.

Ich habe fast alle Einschränkungen der Schübe zurück behalten und war daher sehr iritiert,  einerseits sieht man nichts mehr, aber besser gehen tut es mir nicht. Mein Neuro meinte dazu das da definitiv noch was zurück geblieben ist, aber Läsionen sich ETWAS zurück bilden können und man aber die vergangenen Schübe z.B.noch im Tesla 7 zu sein werden. ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Schnecke,

mal ab von der Sache an sich.. was nimmst Du denn für ein Medi?

 

Ich hab, als ich mit Tysabri anfing, beiom 1. oder 2. Mal nen totalen Sonnenbrand gekriegt, obwohl ich gar nicht doll in der Sonne war und von ein paar Wochden Afrika vorher durchaus Sonne gewohnt.  Ich grill mich auch nicht.

 

Aber war eben einmal, als ich schwimmen war ein paar Tage nach der Infusion total gar.. und kapierte dann: Sonnenbrand wie ewig nicht.

 

Als ich das dem Doc im Uniklinikum (da kriegte ich noch meine Infus am Anfang) erzählte, sagte er, das ist total ungewöhnlich.. aber er hat das schon gehört.. woran es liegt, wisse er nicht, habe auch noch nihcts dazu gefunden..  "interessant"

 

Danach hab ich mich immer für Schwimmen, wenn Infu grad gewesen war, mindestens mit LSF 30 eingecremt.

 

Der Gag ist:  Als ich mit dem Doc drüber redete, sagte "okay, dann demnächst wohl immer nen LSF 50? - wars eione Antwort: ist nicht gesagt, dass das wirkt,d enn wir wissen eben nicht,w as diese Empfindlichkeit auslöst.

 

Ich erzähl das nur,w eil mir das durch den Kopf geht als Du sagst "Sonne"

 

Auch andere Medis wirken da ja beeinflussend  (bekanntermassen): Johanniskraut z.B.

 

Mal ion Dich gehen,w as da vielleicht ein Auslöser sein kann?

 

Meine Schwester hat z.B. ne zeitlang einiges an Johanniskrauttee (uach!) getrubnken.. und kriegte dann im Sommer plötzlich masig Pigmentflecken, sie hats erst gar nicht in Verbindung gebracht.

 

Noch so ein Gedanke: kann dieses Hitzeempfinden vielleicht mit nem (anderen) Kontrastmittel zusammenhängen?

Jetzt, wo ich das so lese, geht mir auf, dass ich das bei einem der letzten MRTs auch hatte.. und ich weiss, bis zum Kontrastmittel war das nicht. Dann hatte ich den Eindruck, jemand brät mich im oberen Rückenbereich mal eben kräftig an.

 

War aber, als ich eh relativ frisch aus dem KH kam (Autounfall) und ich brachte es irgendwie damit und den gebrochenen sowie geprellten Rippen in Verbindung.

Und denke jetzt,deshalb sprach ich es auch nicht an.. ich hatte bissl Schiss vom Aufstehen und war so erleichtert, dass das relativ schmerzfrei ging, auch durch die mitdenkenden Leutchen dort, die mir quasi Flugeinweisung und Hilfestellung für möglichst problemloses Aufstehen gaben (das war sehr süß, echt.. )

 

Wenn ich das jetzt hier lese, denke ich, schade, dass ich es anzusprechen vergass.. vielleicht war das also gar nicht n ur eine Befindlichkeit meinerseits.

 

LG!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo SchnickSchnack,

ich nehme gar keine Medikament.

Das Gefühl zu verbrennen hatte ich schon vor dem Kontrastmittel.

War gerade bei der KG, die ist auch gespannt, was der Neuro zu den Bildern sagt. Und die Sonne macht mich immer nocht total agressiv. Und das, wo ich doch so ein Sonnenanbeter bin.

LG

Schnecke

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

war gerade beim Neurologen wegen der MRT-Ergebnisse.

Sie sagte zu mir, egal was sie in letzter Zeit gemacht haben, machen sie es weiter. Es ist tatsächlich kein aktiver Schub zu sehen. Selbst von den Alten ist nichts mehr zu sehen. Auch die Vernarbungen von den alten Bilden sind kaum noch etwas zu sehen. Sie meinte, das  sich auch die alten Myelinschäden  gebessert haben. Und das es eine für mich richtige Entscheidung war keine BT zu machen.

Leider geht sie davon aus, das meine Probleme auch Rheuma hindeuten und das jetzt untersucht werden muss.

Nichts gutes ohne was schlechtes.  Aber immerhin eine gute Nachricht, wegen der MS.

LG

Schnecke

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schnecke,

vielen Dank für Deinen Bericht. Ich weiß jetzt nicht, was ich
Dir raten soll, aber die Neurologin hat es schon gesagt: So
weiter wie bisher und keine MS-Basistherapie. Dein Immun-
system hat wieder das richtige Geleise gefunden und arbei-
tet nun normal. Glück gehabt!

Das andere ist jetzt ein Rheuma. Sind das die Beschwerden,
von denen Du mal geschrieben hast?
----- Schmerzen in den Füßen, das Gleichgewicht, die Koor-
dination und die Beweglichkeit sind nicht so wie gewohnt---
Und die Sonnenunverträglichkeit?

Es ist sehr nett, wenn Du irgendwann mal darüber schreibst,
ob diese Beschwerden einem Rheuma zugeordnet werden
konnten.

Viel Glück auch mit dem Rheuma!

Freundliche Grüße von
Joschka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now