Forumregeln
s_pot

Antrag auf Gleichstellung

2 posts in this topic

Hallo zusammen,

ich habe einen GdB von 30 - überwiegend wegen meiner Blasenstörung.

Nun habe ich einen Antrag auf Gleichstellung  bei der Arbeitsagentur gestellt .

Diesen muss ich jetzt begründen. Hat hier jemand Tipps für die Begründung?

Was muss ich beachten.

Mein Job ist sehr stressig, ich habe einen Büroarbeitsplatz und mag die Arbeit.

Meine Begründung ist eigentlich manchmal geht es mir nicht so gut, manchmal muss ich mich etwas zurücknehmen und die Toilettensituation muss ich im Blick haben.  Ich würde gerne sagen, was ich habe und mehr Ruhepausen einfordern.

Außerdem hab ich einen Job in Aussicht bei dem eine Verbeamtung möglich ist. Gilt dann eine vorherige Gleichstellung oder muss man den Antrag neu stellen?

Grüße Und Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo s_pot,

unter folgendem Link sind die Voraussetzungen für eine Gleichstellung aufgeführt.

http://www.schwbv.de/gleichstellung.html

Ich habe damals eine Gleichstellung beantragt und erhalten, weil ich meine Arbeit nicht mehr ausüben durfte. In der Hoffnung, dass mein damaliger Arbeitgeber mich auf einem anderen Arbeitsplatz weiterbeschäftigt. Leider ohne Erfolg. Die Kündigung und Klage vor dem Arbeitsgericht folgten.

Ob eine Blasenstörung für eine Gleichstellung ausreicht, vermag ich nicht zu beurteilen.

Alles Gute!

carwo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now