Forumregeln
Sign in to follow this  
Sahne

Chronisch-progrediente Verlaufsform????

7 posts in this topic

Hallo,

meine Physio meinte, ich hätte vielleicht jetzt diese Verlaufsform oder eine Mischform. Mein Neuro (der mich seit Jahren kennt) sagte, er wisse es nicht. Bei mir sind bei den letzten definitiven Schueben die Symptome auch trotz viel Corti nicht komplett zurueckgegangen bzw. merke ich in leichterer Form immer wieder, wenn Stress, Infekt oder Ärger hinzukommen.

Mich interessiert vor allem, ob Cop auch hilft, wenn nicht mehr ausschliesslieh Schuebe sondern diese Mischform oder die progrediente Form da ist. Mein letztes MRT zeigte aber gegenüber dem letzten Jahr eine Verbesserung, die ich aber nicht immer so selbst spüre.

Mit Cop selbst komme ich gut klar, weniger mit dem Wechsel von Wärme und Kälte und umgekehrt. Oder ich benötige mehr Zeit, um mich an die veränderte Wettersituation zu gewöhnen. Freue mich auf eure Antworten.

LG Sahne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sahne,

sollst nicht ohne Antwort bleiben. Wann aus einem schubförmigem ein sekundär progredienter Verlauf wird, lässt sich wohl nicht so einfach bestimmen. Ich bin da selbst dauern hin und her gerissen und auch mein Neuro gibt offen zu, dass er es nicht genau sagen kann. Dass ist wenigstens ehrlich und ich folge weiter seinem "Bauchgefühl". Das sagt ihm, dass es noch kein progredienter Verlauf ist und dass die Verschlechterungen eher von sekundären Symptomen (Spastik)herrühren. Er ist wohl auch deshalb zurückhaltend, weil die Eskalation der Therapie mit anderen Medikamenten ziemlich heftig wäre. Bei derzeit noch zweifelhaften Erfolgsaussichten will er da vorerst lieber die Finger von lassen und deshalb beleibe ich weiter bei Cop, das ich ja gut vertrage.

Ich glaube, Du bist da momentan in einer vergleichbaren Situation. Und solange selnbst Dein Neuro sich keine sichere Diagnose zutraut, solltest Du, oder am Besten Ihr beide zusammen, Eurem Gefühl folgen. Mehr als schiefgehen kann das auch nicht :-).

Auch wenn's schwer fällt - bleib gelassen und weiter alles Gute.

LG

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Turtle

Interessant, sollte aber eher unter "Therapie" gehören, aber gut ...

Bei der schubförmigen MS finden zwei Prozesse gleichzeitig statt:

1) Das Bilden neuer Herde, also ein "Angriff" auf die "weiße" Hirnsubstanz. Diese Bildung von entzündlichen Herden lässt sich im MRT beobachten und bewirkt Schübe. Die Anzahl der Schübe nimmt normalerweise im Laufe der Zeit ab.

2) Die schleichende Zerstörung der Axone ("graue" Substanz), die nicht mit einer neuen Bildung von Herden einhergeht. Sie verläuft eher unbemerkt, die Schäden nehmen chronisch zu. Dieses Zerstörungswerk fängt langsam an, um später zuzunehmen.

Mit der Zeit können Schübe vollständig ausbleiben und die MS nimmt allein über der Zerstörung der Axone chronisch zu. Dann handelt es sich um eine chronisch-progressive Verlaufsform. Es können "nebenher" auch noch weitere Schübe auftreten, während die hauptsächliche Schädigung chronisch-progredient verläuft.

Das ist im Übrigen ein Knackpunkt bei den Studien (neben der zeitlichen Befristung auf 2 Jahre). Es heißt immer "xy Prozent Schubreduzierung". Das ist allerdings nur die halbe Miete, denn es gibt ja noch Punkt 2).

Copaxone ist nicht - oder noch nicht - für eine sekundär progressive MS zugelassen. Betaferon ist zugelassen, bei den anderen beiden Interferonen weiß ich es nicht.

Was viele nicht wissen: eine chronisch-progrediente MS erreicht oft ein Plateau und verschlimmert sich danach nicht oder kaum noch weiter. Das kann auch vor dem Stadium sein, bei dem ein Rollstuhl benötigt wird.

Greetings,

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

hm versteh ich ned, die weiße substanz müssen eigentlich die axone sein, während die grauen substanz die nervenzellkörper sein sollten. sprich die fasern sind weiss. siehe wikipedia und gehirn :D

ich versteh nicht wieso mit der zeit das dann schleichend fortfährt und wieso und warum und wie! weiss das einer genauer?

Share this post


Link to post
Share on other sites

hm versteh ich ned, die weiße substanz müssen eigentlich die axone sein, während die grauen substanz die nervenzellkörper sein sollten. sprich die fasern sind weiss. siehe wikipedia und gehirn :D

ich versteh nicht wieso mit der zeit das dann schleichend fortfährt und wieso und warum und wie! weiss das einer genauer?

Share this post


Link to post
Share on other sites

hm versteh ich ned, die weiße substanz müssen eigentlich die axone sein, während die grauen substanz die nervenzellkörper sein sollten. sprich die fasern sind weiss. siehe wikipedia und gehirn :D

ich versteh nicht wieso mit der zeit das dann schleichend fortfährt und wieso und warum und wie! weiss das einer genauer?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Turtle

Äh, korrekt, genau andersrum: Zellkörper: grau, Axone: weiß.

> und wieso und warum und wie! weiss das einer genauer?

Nein. Mein Arzt sagte, dazu wisse man überhaupt wenig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this