Liebe PSP und Community Mitglieder,

unser Forum ist nun seit langem ein Teil unserer Aktiv mit MS Seite. Durch eure zahlreichen Beiträge und Kommentare blicken wir auf eine spannende und austauschreiche Zeit zurück. Da die Beiträge im Laufe der letzten Jahre immer weiter abgenommen haben, mussten wir nun eine schwere Entscheidung treffen und werden das Forum zum 15.12.22 schließen.

Die Beiträge werden bis auf Weiteres sichtbar sein, können ab dem genannten Datum jedoch nicht mehr kommentiert werden. Auch die Funktion neue Beiträge zu posten werden wir zu diesem Termin abschalten.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern ganz herzlich für den langjährigen Forumsaustausch und hoffen euch zukünftig mit neuen Ideen bereichern zu können.

Euer Aktiv mit MS Team

Forumregeln
Sign in to follow this  
Nick555

Therapie aussetzen

3 posts in this topic

Hallo zusammen, 

bei mir wurde die Diagnose MS 2004 gestellt und auch ab den Zeitpunkt spritze ich wöchentlich Avonex Interferon 1a - sprich ich bin jetzt im 14 Jahr. 2005 hatte ich noch ein kleineren Schub und ab da an Schubfrei. Auch so hab ich - zum Glück  - keinerlei Einschränkungen.  

Nun hab ich bedenken, dass nach einen solangen Zeitraum was anderes, eventuell Leber oder Nieren etc, in Mitleidenschaft gezogen werden. Bis auf meine Leukozyten, die etwas niedrig sind, knapp unter 4 sind meine Blutwerte auch soweit ok.

Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht, in einen solangen Zeitraum mit Avonex?

Hab bedenken das ich meine MS zwar mit dem Avonex zügeln kann aber dabei irgend ein anderes Organ komplett in Mitleidenschaft gezogen wird!? 

VG

Nick555

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nick555,

naja, mit avonex hab ich keine Erfahrung. Ich spritze Copaxone jeden Tag. Vielleicht könntest Du ja versuchen nur die halbe Spritze zu spritzen -

machen glaub ich einige - ansonsten frag Deinen Neuro ob dadurch die Leukos ansteigen könnten. Ganz weglassen ist ganz bestimmt nicht gut!

Hab ich mit Cop gemacht und war scheiße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nick555,

sei herzlich hier im Forum willkommen.

Ich habe 1999 die Diagnose MS bekommen. Dann habe ich mit Avonex angefangen zu spritzen bis 

August 2004. Da bekam ich eine Lungenemboly jedoch nicht durch Avonex sondern dadurch das 

ich viel gelegen bin ohne das jemand auf die Gerinnung geachtet wurde. Von da ab habe ich kein Avonex

mehr gespritzt. Trotz Avonex hatte ich jedoch recht viele Schübe. Nachdem ich verschiedenes anderes

hatte,  nehme ich nur noch Fampyra für die Lauffähigkeit. Nachdem ich nun doch schon geraume Zeit

ohne Therapie bin (Chronisch porgredient mit aufgesetzten Schüben) geht es mir weder schlechter 

oder besser.

Wofür ich eigentlich wäre und was auch besser als Avonex oder andere Basistherapien ist die Fumarsäure.

Wenn ich heute Basistherapie kriegen würde, würde ich Fumarsäure nehmen. 

Evtl. ist es auch für dich eine Option das Vitamin D 3 bekannt von dem Coimbraprotokoll zu nehmen. Nachdem bei unserer

Selbsthilfegruppe ein von Hr. Dr. Coimbra Ausgebildeter Arzt war und die Therapie hat doch recht guten Eindruck gemacht.

Weiterhin alles gute

Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this