Forumregeln
bad brain

Hals und Schmerzen

5 posts in this topic

Moin und Hallo,

Neben den üblichen täglichen Schmerzen (einschießend etc.) habe ich seit ca. 3-4 Wochen Probleme mit einem lokalen Bereich im hinteren Halsbereich.

Fühlt sich an wie ein Krampf, morgens verhältnismäßig schwach, wird über den Tag deutlich stärker, und abends nur noch mit teilweise stundenlangem Wärmen erträglich.

Gerne auch akut krampfartig, Dauer einige Minuten..., mehrfach hintereinander

2 Spritzen ala "Hexenschuss": keine Wirkung

Ortoton (3x2Tab.): Keine Wirkung 

Baclofen 40mg: Wirkung, aber haut schon rein....

Versuchen jetzt Physiotherapie, allerdings habe ich da meine Zweifeln ob das eine grundsätzliche und vor allem dauerhafte Linderung bringt.

Frage: Ist hier noch jemand, der nen "dicken Hals " hat? Und wenn ja, was hat geholfen.

Baclofen muss ich nicht jeden Tag haben.....

 

Gruß

Bad Brain

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischenmeldung:

1. Physiotherapie: keine Wirkung. Eigentlich war Gestern trotz Wärmepack ganz übel, beim Ausziehen vom T-Shirt wunderschöne Krämpfe bekommen, welche mich motivierten, zu den eindrucksvollen Schmerzen  bisher unbekannte Laute von mir zugeben. 

Heute auf 40mg Backofen. Schön ist anders, aber zumindest zeilweise einigermaßen Ruhe (Wenn man das Ruhe nennen kann...)

Kennst  keiner von Euch so lokale Spasikeno der Schmerzen?

Gruß 

Bad Brain

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo bad brain, 

da sich keiner meldet, ist dieses Sympthom doch eines, was  noch weniger Auftritt. Ich denke, es wird nicht

lange auf sich warten lassen, bis es öfters auftritt. Bisher habe ich in der Hauptsache Probleme beim Schlucken,

was mich zur Therapie bei einer Logopädin führte. Da es Unterschiede gibt von der Ausbildung her, empfehle 

ich jemand mit der Ganzheitlichen Ausbildung.  Leider ist diese Ausbildung nicht sehr häufig anzutreffen, aber

es lohnt sich. Leider kann ich in diesem Bereich mich nur schlau machen bevor ich darüber Auskunft geben kann.

Vorerst alles gute

Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo bad brain

Also die Schmerzen wie Du sie beschrieben hast kenne ich nicht. Allerdings zeigt sich bei mir gerade ein anderes "Problem", wo untersucht wird, ob das MS bedingt ist oder etwas anderes. Angefangen hat es im rechten Becken so daß ich beim bücken ziemlich Mühe hatte. Mittlerweile ist das so gut wie weg. Aber im rechten Oberarm habe ich innen ein massives brennen. Das versuche ich gerade mit Voltaren und kühlen einigermaßen erträglich zu machen. Die linke Hand macht auch Probleme. Schwere Dinge gehen gar nicht und selbst beim essen, wenn ich mit der Gabel schneide, macht sich das Gelenk bemerkbar. War schon beim Hausarzt und der hat ein großes Blutbild machen lassen. Am Mittwoch muss ich wieder für 5 Tage in die Klinik und da muss dann erst mal geschaut werden, ob das eine Entzündung ist, die Gelenke oder ein orthopädisches Problem. Könnten ja auch Nervenschmerzen sei... Also alles noch offen.

Gruß

Renny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

also ich hab grad ein ähnliches Problem wie Renny.  Bei mir ist die Ursache im linken Becken und ich hab auch höllische Schmerzen, wenn ich mich nach vorne beuge oder bücke und ne komische Bewegung mache. Dazu kommen heftige brennende und ziehende Schmerzen in den Oberschenkeln beidseitig. Mein Neuro hat mir jetzt ein MRT von der Wirbelsäule und Krankengymnastik verordnet. Wenn die Schmerzen nicht besser werden, will er mir ein Medikament dafür geben. Also erst mal MRT in vier Wochen abwarten und hoffen, dass die Krankengymnastik hilft.

Liebe Grüße
Diana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now