Forumregeln
checky80

Versprecher

9 posts in this topic

Hallo Ihr Lieben,

zur Zeit verspreche ich mich oft, bzw. sage ähnliche Wörter bei Grippe anstatt Wippe. Anderen fällt das nicht auf, aber mich macht das Angst. Kennt Ihr das und wie geht Ihr damit um? Es nagt sehr an meinem Selbstwertgefühl. :-(

Liebe Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo checky80,
Erst einmal herzlich Willkommen im Forum!

das kommt mir sehr bekannt vor. Egal mit wem ich spreche es kommt sehr oft vor. Wie ich reagiere

ist unterschiedlich. Entweder merke ich den Fehler und verbessre ihn, oder es wird einfach übergangen.

Bei guten Bekannten versuche ich mich vorher schon richtig zu Konzentrieren oder so. Das Selbstbewußtsein

lass ich mir dadurch jedoch nicht nehmen. Die meisten wissen was ich habe und daher merke ich eher, das die 

Leute positiv reagieren. Es geht also eher nach dem Motto -Jetzt erst recht.

 Da ich selbst einen Stammtisch leite, einen "Kranken" Sohn habe und selbst betroffen bin, soll erst jemand mit 

meinen Schuhen meinen Weg gehen. Viele kommen dann schon ins überlegen.

Auch hat jeder irgendwo Fehler - meine merkt man halt so!

Laß dich bitte nicht unterkriegen und evtl. sagst du ja auch "Jetzt erst recht"

LG Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy checky80,

 

ja das kenne ich auch. Klar kommt man sich etwas doof vor aber hallo manche Versprecher können auch lustig sein.

Versuch über dich selbst zu lachen. Beobachte mal wann es vorkommt, bei mir passieren solche dinge öfters bei Müdigkeit (Fatigue).

Somit gehe ich manchen Situationen schon aus dem Weg. Wenn ich einen langen Tag habe und mich anschließend noch mit Freundinnen treffen will

und weiß da wird viel und durcheinander gesprochen, gehe ich erst gar nicht hin, dafür reicht dann meine Konzentration nicht.

 

Beobachte dich selbst

und hallo der ganze Mist ist doof genug, sei nicht zu streng mit dir selbst

Liebe Grüße

Sprengo

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo und willkommen,

bei mir ist es so, ich meine Edeka sage aber Rewe, möchte Kaffee trinken, spreche aber von Tee.

Das geht leider auch bei Wochentagen, Uhrzeiten usw.

Ich konzentriere mich auch Gespräche mehr als früher, allerdings wenn ich in der Familie rede, passiert es öfters. Mein Mann fragt bei wichtigen Dingen immer nach.

Neulich ist es mir beim Arzt Neurolgen passiert, der schaute mich nur mit großen Augen an......

ich kann damit Leben, wenn es nicht schlimmer wird!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich bin neben der MS auch umgeschulter Linkshänder und habe das Wörter-oder Buchstaben-Verwechseln schon lange vor der Diagnose MS gehabt. Manchmal hab ich Wortfindungs-Störungen, weiß genau, was ich sagen will, aber das Wort/ein Name will einfach nicht auf die Lippen. Mir passiert das immer bei Ermüdung oder Erschöpfung. Ein guter Marker also, um endlich eine Pause zu machen. Und um danach weniger und konzentrierter zu reden.

Ja, es stört mich. Aber bei der Wahl schlimme Schübe oder Sprachprobleme würde ich mich immer für letzeres entscheiden.

Liebe Grüße

Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum Checky80

Mit diesem Symptom bist du nicht alleine, seit meinen letzten Schub im Oktober 2017 passiert mir genau das selbe, sehr oft vergesse ich sogar sämtliche Wörter wenn ich etwas schreibe und es entstehen seltsame aber auch lustige Sätze, lass dich jedenfalls davon nicht unterkriegen und nimm es am besten mit Humor, wie es andere auch schon geschrieben haben.

Ich bekomme das Symptom besser in den Griff wenn ich mir vorher für ein paar sekunden schon überlege was ich als nächstes sagen werde, das ist zwar nicht so ganz einfach als es vielleicht klingt, aber ich lasse mir beim antworten einfach ein paar Sekunden Zeit und habe seitdem weniger Fehler beim sprechen, leider wird man dieses Symptome nie ganz weg bekommen da es wahrscheinlich durch die Fatigue ausgelöst wird und eventuell auch durch die Innere Unruhe. 

Alles Gute ! 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure lieben Antworten.

Zur Zeit kann ich mich insgesamt nicht gut konzentrieren. Ich mache verschiedene Schränke auf, obwohl ich wissen müsste, wo alles steht. Das macht mir solche Angst. Wie soll ich nur so leben? Hier versteht mich keiner … für meine kleinen Kinder muss ich stark sein. Aber ich weiss nicht weiter. :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe checky80,

lass dich bitte nicht Unterkriegen! Sicher es ist nicht einfach für Außenstehende sich in uns rein zu

versetzen, in etwas, was wir selber nicht verstehen. Daher empfehle ich, zu einem Gruppentreffen zu gehen,

denn da muss man sich nicht dauernd erklären.

Darf ich fragen wie alt deine Kinder sind, jemand zu dir steht oder du Hilfe benötigst? Es sind viele die aus 

diesem Grund zum Psychologen gehen. Vielleicht wäre das auch für dich eine Möglichkeit. Bis zu einem gewisssen

Alter der Kinder, kannst du hilfe vom Jugendamt bekommen.

Wenn du noch weitere Probleme hast oder nur erzählen magst, nur zu!

Jetzt alles liebe für dich  Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Userin checky80

wünschen Sie sich einen kompetenten Ansprechpartner, der Ihnen Kraft spendet und gemeinsam mit Ihnen einen Weg findet? Oder möchten einfach mal in Gesprächen Ihre Seele baumeln lassen? Gespräche können helfen, Situationen im Leben besser begreifen und ihnen mit stärkerer Festigkeit gegenübertreten zu können.
In solchen Momenten sind wir für Sie persönlich da. Rufen Sie uns unter der gebührenfreien Nummer 0800 1 970 970 an. Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Wir freuen uns über Ihren Anruf.

 Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Aktiv mit MS-Team

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now