Forumregeln
Selena84

Noch ne Neue

6 posts in this topic

Hallo zusammen,

Mitte März erhielt ich die Diagnose MS , nachdem ich fast ein ganzes Jahr versucht habe rauszufinden wo die Tauben Finger herkommen. Auf Umwegen bin ich dann bei einem Neurologen gelandet der relativ schnell den Verdacht MS äußerte. Ich bin  Anfang 30 und war vor einigen Jahren bereits Krebskrank, wie ich jetzt mit der MS umgehen soll weiß ich nicht.... es ist so unwirklich. 

Seit ca 2,5 Wochen spritze ich jetzt Copaxone, was eigentlich besser läuft als gedacht. 

Aber dazu hab ich direkt eine Frage. Ich spritze abwechselnd am Bauch und den Beinen. Die letzten zwei Spritzen habe Verhärtungen ausgelöst, teils konnt ich schlecht laufen und teils klingt es kaum ab. Ist das gerade in der Anfangszeit noch "normal" ? 

 

Grüße und einen schönen Sonntag :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Selena,

oft hängt es mit der Spritztiefe zusammen, die die Verhärtungen auslösen, sprich Du könntest zu flach gespritzt haben. Hattest Du jemanden da, der Dich eingewiesen hat? Entweder die Spritzschwester kontaktieren oder auch ans Cop-Team wenden, die immer ein offenes Ohr und viele gute Ratschläge parat haben.

Gerade was das schlechte Laufen betrifft, so solltest Du das noch mal abklären.

 

Viel Erfolg!

:kopfhoch:  

 

Ganz liebe Grüße KarU

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo KarU,

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich hab ein ganz liebe Dame da gehabt die mir das ganze toll erklärt und gezeigt hat. Die werde ich dann morgen mal kontaktieren und nachfragen. Gibt es denn etwas das ich momentan tun kann um die Verhärtung zu entspannen ? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du Arnika-(kühl)Gel da? Das könnte helfen.

Die meisten Fragen kommen ja doch hinterher :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Selena84,

herzlich willkommen hier im Forum! Das 1. Problem habt ihr ha vermutlich schon gelöst! Beim Spritzen

von Rebif oder Betaferon bekam ich damals Rote Flecken, so groß wie Äpfel.  Daher musste ich mit dem

spritzen aufhören, was sogar meine Hautärztin wollte.

MS ist schon eine Erkrankung die so manches durcheinander bringen kann aber nicht muß. Laß dir Zeit dich

darauf einzulassen. Sie wird irgendwie der ständiger Begleiter sein. Versuch bitte, das die Krankheit dir ein

Leben aufzwingt, obwohl du es nicht magst. Ich wünsche dir von Herzen einen ruhigen Verlauf    Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow... erst Krebs, dann MS 😥

 

Ich hab das spritzen sein lassen und nehme garnichts seit einem Jahr. In erster Linie ist es die Phsyche , die den Verlauf beeinflusst. 

Das hab ich meinem Chef erzählt. Er hat dem zugestimmt. Darauf hin hab ich nach einer Gehalts Erhöhung gefragt. Abgelehnt 😀

Ich wünsche dir von Herzen einen Schubfreien Verlauf . 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now