Forumregeln
empathie

Zahnbehandlung

8 posts in this topic

Gibt es bei MS Besonderes zu beachten , in Hinblick auf Zähne und deren Füllungen?(z.B. Amalgam,Metall)

Vielen Dank vorab für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüssen

Katja

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wird Amalgam noch verwendet?

Ich hoffe nicht.

Ansonsten meine ich nicht... 

VG

Mia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Amalgam wird meines Wissens aufgrund der früher hohen Schädlichkeit des Quecksilberanteils weniger verwendet, insbesondere wegen der nicht möglichen Anpassung an Zahnfarben - somit ungeeignet für den Sichtbereich -  meist wird jedoch Kunststoff, oder Keramik verwendet

Mir ist nichts bekannt, dass es bei MS besondere Vorsichtsmassnahmen bei Zahnbehandlungen gibt.

Anders sieht das aus, wenn Du Blutverdünner nimmst. Dann solltet Du Dich vorher mit dem Zahnarzt und Deinerm behandelnden Arzt bei größeren Zahnbehandlungen, wie Implantaten, oder auch Zahnziehen in Verbindung setzen.

 

Grüße

aho

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also Amalgam wir immernoch als Regelleistung verbaut, außer im Sichtbereich. Auch bei MSlern. Wenn man etwas besseres will, muss man sich zusatzversichern oder privat zahlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab letztes oder vorletztes Jahr auch 2 kleine Amalgam-Füllungen gekriegt. Passt schon, sind "ganz hinten"

Ich erzähl´s eigentlich nur, weil ich da ein sehr interessantes Gespräch mit dem ZA hatte:  er sagte, bei Leuten mit MS falle ihm vermehr auf, dass sie zu Zahnfleischschwund und parodontose neigen. Deshalb sagte er, ich soll die Untersuchungen bitte wirklich regelmässig wahrnehmen.

 

Ausserdem auch interessant: er meinte, er stelle immer wieder fest, dass MS- Patienten meist mehr Betäubung brauchen, da sie schmerzempfindlicher reagieren.

 

Mag ja seine Einzelerfahrung sein, aber ich fand es doch sehr interessant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei uns hier im Umkreis macht kein Zahnarzt mehr Amalgam Füllungen,  hier ist Kunststoff die "Regelversorgung", offiziell laut KK ist es Amalgam,  aber hier bekommt man nunmal nur noch Kunststoff und muss auch nix zuzAhlen. 

Was Schnick Schnack schreibt unterschreibt auch mein Zahnarzt und hat auch um die Einhaltung der regelmäßigen Vorsorge hingewiesen und das mit der Betäubung habe ich auch selbst leider schon erleben können, habe im letzten Jahr eine eigentlich nur kleine Minikaries behandeln lassen und es war das schlimmste was ich bisher erlebt hatte, kaum das der Bohrer kam hat es mega heftig gescherzt,  also wurde betäubt, aber das ging selbst nach vier weiteren Injektionen an Betäubungsmittel nur unter richtig heftigen Schmerzen,  es war als würde die Betäubung einfach nicht wirken....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Sarah, so ähnlich war das bei mir auch. mein sehr netter ZA war total irritiert und sah es als seinen Fehler und nahm es sich selber krumm "habe ich was falsch gemacht? Es tut m ir leid, ich verstehe das nicht"

 

Das fand ich ja schon süss.. so nett und dass, wo ich doch immer Schiss vor ZA hatte. Er hat dann in Absprache mit mir wirklich ausprobiert, welche Dosis ich brauche, weil er sagte, ich will das einfach für die Zukunft vermerken.

Süss, auch, dass er meinte (er hat zweimal nachgespritzt- also insgesamt 3x Spritzen"): Sie sind aber echt mutig, da hätten hier jetzt schon ganz andere harte Kerle geheult.

 

Letztendlich brauche ich eben, wie Du schon sagst, eine wesentlich höhere Dosis Betäubung. Was er sehr verstädnlich fand, denn er sagte, letztendlich ist ja nun mal die Reizweiterleitung in den Nerven gestört.. das müss nicht nur bedeuten, sie wird langsamer/ träger, sondern könne auch mal genau das Gegenteil sein.

Mittlerweile bin ich bei seiner Kollegin und die sagte beim ersten Mal auch "nur" >> oh, gut, dass der Kollege das hier schon gleich vermerkt hat.

 

bei mir waren das übrigens auch nur kleine Karies und 1 Mini-Füllung, die getauschtw erden musste.

 

Ich bin heilfroh, dass ich da bei der Gemeinschaftspraxis so gut aufgehoben bin.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema erhöhte Schmerzempfindlichkeit: nicht nur beim Zahnarzt, auch beim Friseur! Wenn die Friseurin die feuchten Haare durchkämmt, was mir das früher relativ egal, heute könnte ich schreien! Man kann ja da leider keine Sedierung o.ä. bekommen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now