Forumregeln
Bea-s

Neuer Arbeitgeber —> Info über MS?

6 posts in this topic

Hallo, 

kurze frage : 

ich arbeite seit 27 als Arzthelferin.  18 Stunden.

Mein Chef ist auch zugleich mein Hausarzt. 

Haben ein sehr gutes vertrauen-Verhältnis zu ihm. Er weiß über alles Bescheid, über Versorgungsamt 40% usw. er Wollte mit mir auch schon einen Antrag auf Erwerbsrente beantragen. 

So, nun hört er aus altersbedingten Gründen aus und wir bekommen einen Nachfolger. 

Soll ich es dem Nachfolger sagen? (Ist ein sehr netter junger Arzt) 

eigentlich bräuchte der neue ja nur meinen Karteikarte im Pc aufrufen, und er würde es lesen.... 😕

was meint ihr ?? 

 

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, ich denk so: in dem Fall vielleicht einfach ganz mutig sein?

Man wundert sich ja,w as Offenheit auch mal alles Positives bringen kann. (gut, man fällt auch mal auf Schnüss).

 

Vielleicht ist es ja auch ein besseres Gefühl (oh, Frauen.. immer diese emotionale Schiene),w enn Du nicht dauernd im Kopf hast "hat er es gesehen, weiss er es".. sondern das geklärt ist.

Ich gebe zu, ich habe meinem jetzigen AG die ganzen letzten 7 Jahre nix gesagt (aber woher soll er das auch erfahren). Ist aber, auch das gebe ich zu, immer ein seltsames Gefühl gewesen.

Jetzt kommt zur MS noch was tolles dazu.. und tatsächlich sitze ich hier allen Ernstes und warte jetzt grade drauf: mein Geschäftsführer müsste heute reinschneien (der ist sonst 600km entfernt).. und ich will ihn abfangen und reinen Wein einschenken. Auch weil ich demnächst einen UK-Termin auf Zeitausgleich nehmen will.. aber ich nicht will, dass er, wenn ich dann am Tag drauf womöglich doch platt bin, denkt, ich mach blau und schieb ein langes Wochenende.

Manchmal ist es vielleichgt einfach die Zeit für ein paar ehrliche Worte (uaah, jetzt bloss nicht genauer an das gespräch denken, sonst werd ich flatterig. Mit Pech verpasse ich ihn auch. F* f* f*)

 

Und bei Dir: puh, schwierig,. Die Wahrscheinlichkeit istja doch relativ hoch, dass er mal in Deine Akte guckt? Ob es dann besserw ar, dass man es schon gesagt hat.. oder eben nicht.. echt schwer.

Wie gesagt, nichts sagen und immer drauf achten, dass man nichts rauslässt.. das it auch schwer. (ich hab da ein paar seltsame Erfahrungen gemacht mit "sagen", geb ich zu).

Hm.

Hilft Dir das jetzt was?

Ich dachte, ich sag´s mal. Vielleicht hilft es Dir bei der eigenen Entscheidungsfindung.

 

LG!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bea,

ich würde es ihm sagen. Wenn er sowieso deine Daten hat, wird er diese spätestens dann lesen, wenn du ihn als Arzt in Anspruch nehmen musst.

Und wer weiß, ob er dann nicht etwas verärgert ist, wenn er es durch den Computer erfahren muss.

Grüße, Tina

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten..

werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen....

ich denke , das es doch besser ist mit offenen Karten zu spielen. 

Vg 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab da über´s WE drüber nachgedacht.. ich denk auch, grad weil dera uch Deine Krankenakten hat.. und immerhin ist es ein Arzt, er müsste das ganz vorurteilsfrei beurteilen können.

 

Also egal wie Du Dich entscheidest, toi toi toi!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo; 

hier kurze Info : 😊

also es ist raus ... 

mein alter Chef  hat es ihm in einer ruhigen Minute gesagt. 

Er hatte mein ok dafür ..

der neue meinte das ist ok.  Kein Problem.

Also er weiß es aber der neue und ich haben und darüber noch nicht unterhalten , da wir im Moment nicht zusammen arbeiten. 

Aber das wichtigste ist, er weiß es und ich bin beruhigter ..

liebe Grüße 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now