Forumregeln
See0406

Woran erkenne ich eine typische Fatigue?

8 posts in this topic

Hallo zusammen,

unseren "Lebensbegleiter" kenne ich nun schon seit fast 18 1/2 Jahren und mir geht es relativ gut.

Was ich aber immer noch nicht genau weiß, wie oder woran ich eine typische Fatigue merke?! Habe ich die manchmal oder öfters? Mein Neurologe meinte vor einiger Zeit, als ich ihn danach fragte, wie ich eine Fatigue merke, dass ich dann nichts mehr machen könne, so kaputt wäre ich. Naja, sowas hatte ich dann doch noch nicht?!

Was ich aber merke:

Wenn ich lange auf den Beinen war oder in einer bestimmten Zeitspanne kommen viele Sachen auf mich zu, dann bin ich danach manchmal ziemlich k.o., so dass ich mich unbedingt hinlegen muss und am besten ein kurzes Nickerchen halte. Danach oder nach dem Hinlegen geht es mir dann wieder gut (Was ich auf alle Fälle täglich nach meinem Halbtagsjob, dem Kochen und Mittagessen mache, ist, eine halbe Stunde Mittagschlaf einzulegen).

Wie kann ich das auffassen? Ist das eine typische Begleiterscheinung der Krankheit? Was sind Eure typischen Begleiterscheinungen?

Ich habe eigentlich noch nie Andere nach deren Begleiterscheinungen gefragt.

Ich danke Euch für Eure Gedanken.

Grüße

See0406

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

tja, was ist typisch bei tausend Möglichkeiten...? Wenn es Dich jeden Mittag so umhaut, dann halte ich das schon für typisch. Einfach, weil Dein Körper nach der Anstrengung definitiv eine Pause braucht.

Fatigue kann sich auch körperlich äußern, zum Beispiel daß die Beine nach bestimmten Strecken schlapp machen.

 

GlG KarU

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo KarU,

danke für Deine Einschätzung.

Du hast recht, die Krankheit mit tausend Gesichtern. Wahrscheinlich verspürt sie jeder anders.

Nein, ich lege mich jeden Tag für ein Mittagschläfchen VORBEUGEND hin. Arg außer Puste bin ich da meist nicht. Das Recht nehme ich mir raus.

Es haut mich manchmal um, wenn ich lange auf den Beinen war oder mehrere Sachen auf einmal auf mich zukommen. Und dieses K.O.-Sein weiß ich nicht genau, einzuschätzen. Schwere Beine und leichtes Kopfweh sind dann dabei.

GlG

See0406

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich hätte jetzt gesagt das die keine Fatigue ist. Denn Mittagsschlaf und dann ist wieder alles ok. So wär Fatigue  echt erträglich.

Bei mir äußert sich die Fatigue so dass ich Tage lang nicht mehr hoch komme wenn ich mich übernehme. Muss quasi den gesamten Tag so organisieren das ich nicht erschöpft werde. Wenn ich zu lange laufe, lese, mich konzentriere, mich unterhalte usw habe ich nicht nur eine körperliche Schwäche sondern mein Kopf setzt aus. Kann dann nicht mehr klar denken und schwanke auch ... 

Schlafen hilft mir übrigens nicht. Schlägt die Fatigue zu bin ich nach dem Mittagsschlaf immer noch Müde außerdem kann ich trotz Müdigkeit oft nicht schlafen. 

Es ist als wär man eine kaputte Batterie die sich spontan entlädt und sich dann manchmal wieder laden lässt, oder auch nicht und manchmal nur teilweise ... 

Wär jetzt ja frisch beim Gutachter und laut dem ist das typisch für Fatigue. 

LG 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lena81,

herzlichen Dank für Deine offenen Worte und die Erklärung mittels einer Batterie.

Das tut mir leid, dass es Dich dann so aus der Bahn wirft. Nein, so kenne ich das nicht. Ist aber trotzdem nervig, dieser K.O.-Zustand.

Toll, dass Du Deinen Tag so gut organisierst, damit nichts "passiert"!

Ich tippe nun auch eher auf eine typische Begleiterscheinung.

Ich wünsche uns allen einen schönen und stressfreien Tag.

Liebe Grüße

See0406

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,  die Erklärung mit der Batterie ist voll getroffen. Wenn es dem Körper zuviel wird dann "streikt" er. ich musste lernen das zu erkennen und es annehmen. seit dem ist es leichter zu ertragen. wenn es zu viel war, tritt die Fatigue stärker auf.

Mein Neuro sagt immer, hören Sie auf ihren Körper und die Signale die er aussendet.

 

Ich nehme mir einfach Auszeiten, nur für mich.  Sonnenschein2

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ja den Eindruck dass, wenn ich Biotin und Folsäure nehme, ich wieder Energie wie früher habe. :) 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sonnenschein2,

da hast Dein Neuro vollkommen recht, das sehe ich auch so!

Genau, Auszeiten, nur für sich selbst. Deshalb auch mein täglicher Mittagsschlaf.

Danke für Eure Meldungen.

LG

See0406

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now