Forumregeln
katja843

Impfung mit MS?? Was meint ihr?

9 posts in this topic

Hallo!

ich habe heute gelesen, das man sich mit MS unbedingt impfen soll, vor allem jetzt in der Grippezeit auch als Vorsorge für die kommende Grippe Welle. Das soll verhindern, das durch eine Grippe ein Schub ausgelöst wird. Was meint ihr? Lasst ihr euch impfen? Ich habe immer gedacht, impfen bringt das Immunsystems durcheinander und das kann dann einen Schub auslösen. Bin jetzt echt verwirrt.... wie sind eure Meinungen/Erfahrungen dazu? 

Lg Katja :-) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Katja,

ich lasse mich jedes Jahr gegen Grippe impfen. Hatte noch nie Probleme danach. Diese Impfung ist gegen Grippe, nicht aber gegen den grippalen Infekt.

 

Viele Grüße

AngelStar

Share this post


Link to post
Share on other sites

seit ich krank bin, bin ich gesund! seit der zeit um die diagnose rum, also vor knapp 10 jahren, kein infekt, kein schnupfen, gar nichts mehr! auch wenn alle um mich rum schnupfen, schniefen und husten ... an mir gehen alle erreger vorbei! und ich lasse mich schon deswegen gegen gar nichts mehr impfen.

aber das ist eine höchstpersönliche entscheidung. da will ich keinen beeinflussen. grippe hatte ich im leben noch nie, warum sollte ich sie jetzt bekommen? gilt auch für alles andere, sogar tetanus! das risiko, daran zu erkranken, geht gegen null. ich bin vor arztgesprächen, wenn das anstehen sollte, immer mit den neuesten statistiken etc. gewappnet. dann wird erst gar nicht probiert, mir was aufzuschwatzen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, 

also  ich lasse mich gegen Grippe impfen,  aber das muss jeder selbst entscheiden. 

Sonst muss man zwischen Lebend- und Todimpfstoffe unterscheiden.  

Der Grippeimpfstoff ist ein Todimpfstoff und sollte eigentlich keinen Schub  auslösen. 

Wenn man MS hat können Lebendimpfstoffe einen Schub auslösen. 

Genaueres kannst du hier nachlesen:

https://www.netdoktor.at/krankheit/leben-mit-ms/impfungen-multiple-sklerose-6822703

Viele Grüße

Plum 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

da ich persönlich an den Zusammenhang zwischen Impfungen und MS glaube, bin ich mit jeder Art von Impfung vorsichtig. Ich wäge Kosten und Nutzen ab und entscheide immer individuell. Bei der Grippeschutzimpfung habe ich mich entschieden, diese nicht machen zu lassen. Ich hatte bereits eine echte Grippe und außer, dass ich 2 Wochen nur vor mich hin vegitiert habe und danach noch zwei Wochen Erholung brauchte, ist nichts passiert. Im Gegenzug habe ich über 10 Jahre Grippeschutzimpung nicht in mich gepumpt und damit keine Chance gegeben, dass etwas schief läuft.

Letztendlich muss es jeder selbst wissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt wichtigere Impfungen ,  Grippeimpfen ist wie Lotto spielen,  wenn du Glück hast hilft es gegen den aktuellen Virus . Ich lass mich seit  über 10 Jahren nicht mehr Grippeimpfen  .  Ich hatte sie schon mal , weiß wie bescheiden es einen da geht  .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe letztes Jahr endlich mal den Hintern hochbekommen, meine lange überfälligen Impfungen nachzuholen.
Die Tetanus-Impfung läuft über einen Totimpfstoff, ist also in Hinblick auf die MS unkritisch.
Für MRR (Masern, Mumps, Röteln) wäre eine Lebendimpfung nötig gewesen. Mein Hausarzt hat vorgeschlagen, vor der Impfung erstmal einen Bluttest durchzuführen - und wie sich zeigte, habe ich gegen all diese Dinge eh schon Antikörper und brauchte die Impfung gar nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab vor ein paar Jahren auch nur tetanus & Co aufgefrischt.

Grippe haut seit letztem jahr nimmer hin, ich krieg immer mitte November Rituximab, mindestens 6 Wochen vorher darf nichts mehr geimpft werden.. und das ist dann zu früh für Grippeimpfung.

So what, es geht auch ohne.

 

Haarscharf vor der esrten Rituximab-Gabe machten sie mcih noch irre mit hepatitis-Impfung.. die müsse ich doch unbedingt??

Und auf hartnäckigstes Nachhaken dann: nö, muss gar nicht.

Na dann halt nicht.

 

Zecke erzählen minmr immer wieder alle möglöichen  Ärzte, zuletzt auch in Hautklinik.. da halt ich nichts von,d enn ich bin zwar viel draußen, aber jedes Mal genau absuchen ist sehr effektiv.

Plus, wenn mal eine anlandet.. merk ich die schon,w enn sie noch auf mir spazieren geht.. und kille sie bösartigerweise umgehend.

 

Die Oberärztin Dermatologie Uniklinik fand mich spürbar doof.. aber ich muss mir nicht alles reinpfeifen, nur weil irgendwer meint.. (und eh hab ich gemerkt, sie hat gar nicht zugehört, sondern folgte ihrem eigenen Film-  aber das zu erklären, führt hier zu weit)

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now