Forumregeln
Jenny1989

Verzweifelt ....

5 posts in this topic

Hallo ihr lieben ,

ich muss mir ein bisschen was von der Seele schreiben ...

ich weis selbst nicht wie ich es einschätzen soll.nur nochmal kurz zu mir ich habe MS seit Juli 2017 angefangen mit copaxone und hab jetzt erste Infusion September Ocrevus bekommen. 

Meine Symptome taubheitsgefühle beide Beine Füße kribbeln beim Kopf neigen im Rücken sind konstant es gibt keinen Tag an dem es weg ist😢

momentan ist es so das ich wegen jedem bisschen weinen muss egal ob ich eine etwas traurige Szene bei gute Zeiten schlechte Zeiten sehe 😅 oder beim Sport zumba ivh fang einfach an ich kann es gar nicht kontrollieren ich kenne das von mir nicht ich bin extrem nah am Wasser gebaut.

manchnal ist es auch so das ich während des spazieren gehens einfach anfange zu weinen obwohl es überhaupt keinen Grund gibt das macht mich langsam echt verrückt 

kennt das jemand von euch ?

habh ein schönes Wochenende 

liebe Grüße Jenny 

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo jenny,

ich habe nie geweint, oder mir übermäßige sorgen wegen der ms diagnose gemacht. ich bin da sehr pragmatisch, weil ich es eh nicht ändern kann!!!! egal  ob ich weine oder nicht.

die symptome die du beschreibst, finde ich auch nicht übermäßig schlimm, habe sie auch oft.

du siehst jeder ist anders und geht anders mit der erkrankung um!

du hast schon über ein jahr ms, ich hoffe du hast dir einen psychologen gesucht, der dir helfen kann mit der diagnose klar zu kommen. das ist wichtig, und würde dir sicher gut tun und helfen.

es liest sich so, als ob du eine depression entwickelt hast?

was sagt dein neurologe zu deiner traurigkeit? was dein psychologe?

ich freue mich über mein leben und über das was ich kann! ich habe nicht nur ms, sondern bin schwer an rheuma erkrankt, und wurde daraufhin berentet.

es geht immer schlimmer! und zwar viel schlimmer.

ich weiß, dass das jetzt wenig nützt! tue was für dich, damit es nicht noch schlimmer wird und du das leben wieder genießen kann.....

alles gute für dich!

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jenny 

Würde mich aorta echt anschließen und finde Taubheit und Kribbeln sind eigentlich die leichteren Symptome. 

Was mich mehr erschrickt ist das du jetzt schon Ocrevus bekommst. Es ist wirklich krass wie schnell mittlerweile solche krassen Medikamente verschrieben werden. Das würde mir mehr Sorgen machen. 

Bitte informier dich gut! 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jenny,

warum Du so traurig oder emotional bist... mich schubst z.B. immer das Kortison in eine Depression. Dann bin ich auch so . Ich weine mich so durch den Tag- richtige Sturzbäche sind das. Nach acht Wochen ist das weg .

Lass Dich auf jeden Fall begleiten, ob als Nebenwirkung, als echte Depression etc. Da brauchst Du einen Profi, denn Deine Seele braucht Entlastung!

LG Mia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr lieben,

 

vielen Dank für eure Rückmeldung.

Ja leider geht es immer schlimmer das stimmt. bei mir kommt ja auch einiges noch dazu z.B. musste ich mein großes Hobby Fußball aufgeben ich habe leidenschaftlich gern gespielt .. und jetzt kann ich noch nicht mal bei uns auf der Arbeit 10 Stufen ohne Schmerzen zu haben zu gehen... Es kommt halt viel zusammen wo man sich erstmal mit ich sag mal anfreunden muss...

Nein ich habe mir noch keine therapeutische Hilfe geholt, viellicht ist das wirklich ein Schritt den ich mal gehen sollte....

Ich habe im Januar erst ein Termin beim Arzt. Mein Arzt weiß noch nichts von meinem gefühls chaos...

Vielen Dank für die netten worte.

Liebe Grüße und alles GUte natürlich auch für euch

Jenny

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now