Forumregeln
Sign in to follow this  
Carina90

Müdigkeit

62 posts in this topic

Hallo Ihr!

Seit einiger Zeit bin ich den ganzen Tag erschöpft und könnt nur noch schlafen... sogar am Arbeitsplatz halt ich es mit der Müdigkeit kaum noch aus.Gibt es da irgendein Mittel gegen diese Müdigkeit. Was sich auch mit Copaxone gut verträgt?

Bitte schreibt zurück

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Carina,

sprich Deinen Arzt mal auf ein Antidepressiva an,

wie z.B. Zoloft, ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer.

Ein Antidepressiva kann sehr gut helfen.

Viele Grüße

Christa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Carina,

mir geht es auch so ... mein Neuro hat mir jetzt Fluoxetin verschrieben ... Das kann wohl in den ersten Wochen sehr müde machen aber dann wirkt es wohl recht gut ...

Habe noch nicht mit der Einnahme begonnen, da ich heute zur Grippeimpfung war und nächsten Di zur Schweinegrippeimpfung wollte ... Wegen den evtl. NWen wollte ich deshalb noch eine Woche warten, bis ich mit Fluoxetin beginne ...

Kann dir deshalb noch nicht aus eigener Erfahrung sagen, ob und was es bewirkt

Grüßlis

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Antworten!

An Christa: Ich nehme schon einige Zeit ein Antidepressiva....

Mal schauen was mein Neuro morgen sagt

Grüße Carina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Carina,

ich kenne das mit der Müdigkeit auch. Es ist total ätzend. Die letzten 2 Jahre, also Herbst 2007 und2008 war ich deshalb je 3 Monate arbeitsunfähig weil einfach gar nichts mehr ging. Irgendwann hat man doch das Gefühl, das Leben zieht an einem vorbei und man bekommt davon nichts mit, oder???

Ich habe damals Citalopram in Höchstdosis bekommen - ohne Erfolg. Dann nohc Amantadin heraufgefahren - ohne Erfolg und zum Schluß habe ich es mit Vigil versucht, das aber zum einen nichts gebracht hat, zum anderen habe ich es aber auch nihct vertragen ( habe Asthma davon bekommen). Bis auf Citalopram nehme ich heute nichts mehr - außer Copaxone natürlich. Ich glaube - zumindest für mich- man muß die ganz schlimmen Phasen einfach durchmachen, odder soll ich sagen durchschlafen???

Mir ist übrigens aufgefallen, dass diese ganz schlimmen Phasen immer nach der Grippeimpfung anfingen. Auch wenn die Ärzte gesagt haben, dass es daran nicht liegen könnte - dieses Jahr habe ich mich nicht impfen lassen und es geht mir bedeutend besser. Zumindest bis jetzt.

Liebe Grüße und viel Glück,

Silvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

An Alle!

Was Silvia ziemlich am Ende geschrieben hat ist richtig. Viel kann man ausschlafen. Macht Euch doch mal Gedanken über die Dauer wo Ihr schlaft. Im durchschnitt schläft jeder Mensch in der Nacht 7-8 Stunden. Wenn Ihr zu Hause seid, macht doch ruhig auch mal einen Mittagschlaf von einer knappen Stunde. Ich arbeite auch oft 7 Stunden am Tag und bin nur normal müde. Es müssen nicht immer gleich Medis sein.

LG Longracer

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Longracer,

gut gemeinter Tipp, aber nur wenn man eine längere Mittagspause hat und diese möglichst zu hause verbringt. Ich habe leider nicht die Möglichkeit :-(

7 Std Arbeit plus 1,5 Std auf der Straße und zu hause warten 2 "Rabauken" und ein liebevoller Mann, der mir so viel wie möglich abnimmt.

Dann will ich heute mal etwas früher ins Bett, damit ich auf die empfohlenen 8 Std. komme.

LG susa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Susa!

Ich wollte den anderen Usern nur mitteilen, das es auch oft ohne Medi`s geht, die wahrscheinlich Nebenwirkungen haben wo man gerne vermeidet. Mein Vorschlag beruht auf eigener Erfahrung. Heimfahrten von 100 km hatte ich auch schon, dies trifft aber nur auf wenige zu und habe es deswegen im Beitrag weggelassen.

Jeder Mensch muss für sich austesten, wieviel Schlaf er braucht.

LG Longracer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Silvia

Mein Neuro hat mir auch das Amantadin verschrieben, jedoch als ich den Beipackzettel gelesen habe ist es mir ganz anders geworden! Hast du davon irgendwelche Nebenwirkungen bekommen?

Eine Impfung hatte ich seit 2 Jahren nicht mehr.

Ich möchte unbedingt wieder fitter werden bin erst 19 und das nervt ziemlich...vor allem an der Arbeit kann ich mich kaum noch konzentrieren und möchte nur noch schlafen! Da ich noch in der Ausbildung bin kommt es auch blöd wenn ich fast am Schreibtisch einschlafe=)

LG Carina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Amantadin hatte ich auch genommen; die Nebenwirkungen

die auf dem Beipackzettel stehen, die überliest man

am bestern. Amatadin hatte mir auch geholfen.

Aber seit März diesen Jahres kann ich an zwei Tagen

von zuhause aus arbeiten. Das bringt mir sehr viel

Entlastung und ich nehme jetzt nur noch Copaxone in

Sachen MS.

Nur kann leider nicht jeder von einer Regelung in Sachen HomeOffice gebrauch machen. Und oft hilft nichts

anderes als Medikamente einzunehmen; auch wenn die

Nebenwirkungen haben.

@Carina

Ich kann es mir vorstellen liebe Carina, wie Dich

das nervt. Kenne das von mir, auch wenn ich schon

53 bin. ABer ich war immer ein Mensch, der 10 Dinge

auf einmal gemacht hat.

Heute bin ich froh, wenn ein Ding geregelt bekommen.

Man lernt es mit der Zeit - aber die Zeit muss man

sich gönnen. Das ist leicht gesagt - ich weiß.

Hoffe, dass Dein Arbeitgeber Rücksicht nimmt.

Liebe Grüße- und den Kopf nicht hängen lassen

Christa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich kann gegen die Müdigkeit nur Eleu-Kokk empfehlen.

Das ist ein Extrakt der Taiga-Wurzel, auch Taiga-Ginseng genannt. Mein Hausdoc hat es mir verschrieben.

Nehme es jetzt seit 4 Monaten und die Müdigekeit ist zwar nicht weg, aber beherrschbar. Bei mir war es so, das ich mehrmals am Tag richtige Müdigkeitsattacken bekommen habe, das ich teilweise im Gespräch eingeschlafen bin. Wenn jetzt die Müdigkeit aufkommt, ist sie so "milde", das ich sie überspielen kann, wenn erforderlich.

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

habe auch immer wieder mit müdigkeit zu kämpfen.

da hilft oft einfach nur pause machen und abschalten.obwohl ich bereits die volle erwerbsminderungsrente auf zeit erhalte und dementsprechend echt pausen machen kann wann immer ich mag--bzw.es gerade brauche so nervt es doch sich den tag vom eigenen körper bestimmen zu lassen.citalopram....kenn ich auch aber das beste ist wohl echt pause zu machen bevor ich k.o. bin.---wenn das bloß nicht immer so schwer abzuschätzen wäre!!!!!

Na ich wünsche euch alles gute beim erkennen und beachten eurer eigenen grenzen.

Liebe grüße nori47

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich kämpfe mit meiner Müdigkeit seit am Sonntag es überkommt mich schlagartig. Kann dann fast nichts erledigen. Kochen ist dann schwerst Arbeit. Habe zur Zeit Urlaub was für ein Glück. Nehme Citalopram aber müde bin ich trotzdem.Habe am Sonntag fast nur geschlafen. Gestern wollte ich bügeln hatte keine Kraft dafür. Im Moment wenn ich euch schreibe strengt es mich äuserst an.Es ist als wenn mich etwas drosselt. Kennt ihr das auch . Hilft dann wirklich nur ausruhen. Das macht mich ganz unzufrieden, da ich sonst immer ganz arbeitswütig war oder so gut ich noch kann bin. Wenn ich lese strengt es mich so an das ich merke wie ich müde werde. Sollte ich meine Kraft besser einteilen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr,

es mag sich brutal anhören, aber wenn ich so extrem antriebslos und müde bin, zwinge ich mich ne Runde zügig zu gehen und dann wirds echt besser. Hört sich blöd an, aber die Erfahrung hab ich gemacht.

War heute beim Neurologen, der hat das auch schon gehört und ich sollte es einfach beibehalten.

Gruß

Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ,

ich merke nur wenn ich Obst esse oder Kohlenhydrate zu mit nehme das es eine Zeit besser geht. Sagt mal habt ihr die Müdigkeit wenn ihr in einer Ruhepause seit oder geht es euch besser wenn ihr arbeiten geht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin heute so kaputt das ich euch sogar vergesse zu grüßen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich bin eigentlich immer nur müde und erschöpft wenn bei mir die MS mal wieder "aktiv" ist. Vielleicht wird das ja auch irgendwann dauerhaft, ich habe die MS erst seit Februar 2009, hatte aber schon sicherlich über 7 Schüben in der kurzen Zeit. Vor meinem ersten, starken Schub, war ich wochenlang total kaputt, nach der Uni bin ich nur noch ins Bett gefallen und konnt mich kaum mehr bewegen. Damals wusste ich noch nichts von der Krankheit. Die Müdigkeit wurde erst besser, als ich NACH der Cortisongabe 4 Wochen Ruhe hatte und mich langsam vom Schub erholt habe. Ich war da teilweise so erschöpft, dass sogar Fernseh schauen schon "zu viel" war und ich mich kaum noch konzentrieren konnte. Wenn ich merke, dass es mich anstrengt zu sprechen oder zu gehen (bekomme Kopfschmerzen und fühle mich so als hätte ich gerade 8 Stunden Mathematik gebüffelt), dann schraub ich erstmal paar Tage zurück und schone mich. Nebenbei esse ich viel Obst und Gemüse in der Hoffnung, dass es irgendwie hilft. :) Achja und wenns mir von der MS her schlecht geht, ich also zB merke wie in der Nacht irgendwas anfängt zu kribbeln und es mir schwindlig wird nehme ich ne Schmerztablette (Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen). Mir kommt es so vor, als würde der Angriff dann nicht so lange dauern und milder ausfallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Myelin,

Bei mir wurde MS im Oktober 2008 festgestellt. Ich hatte seitdem keinen Schub, oder ich habe es nicht wahrgenommen. Im Moment bin ich so kaputt, sogar wenn ich frisch ausgeschlafen habe. So wie du es mir schilderst könnte es bei mir ein Schub sein. Ich danke dir für deine Nachricht, denn das ich ein Schub haben könnte auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen. Bis bald Mai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wenn ich arbeite merke ich nicht viel von der Müdigkeit, da ich mich auf die Tätigkeit konzentriere. Ich vergesse dann das ich müde und schlapp bin, nach Feierabend kannst du mich für Stunden in eine Ecke stellen und später wieder abholen ;). Zu geringe Flüssigkeitszufuhr und auch zu wenig Essen macht auch müde.

Lg Bessie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ,war beim Arzt habe keien Schub seiner Meinung nach.Er hat mir Blut abgenommen, Eisen und Schilddrüsenwerte werden untersucht. Habe heute mich noch mal richtig ausgeruht und fühle mich seit Sonntag etwas fitter. Mit dem Essen und trinken muss ich dir recht geben,ich habe das Gefühl wenn ich Obst esse gehr es mir oft besser.

Lg Mai

Share this post


Link to post
Share on other sites

die ernährung ein wenig umstellen (viel frisches obst und gemüse) ist sicherlich förderlich (auch für gesunde menschen!) und wird dir wahrscheinlich auch irgendwo helfen. ich ernähre mich seit der MS im schnitt gesünder und versuche jeden tag frisch und möglichst gesund zu kochen.

ich hab mal ein jahr lang strikt die MS Diät gehalten. in der zeit gings mir schon besser, aber danach hat sich wieder der schlendrian eingeschlichen und ich hab wieder echt ungesund gegessen. dann gings mir von der MS schlecht, ich hab meine ernährung wieder auf "gesund" gestellt und nach einer woche gingen die symptome gott sei dank wieder weg. ich hoffe, dass du gesunde ernährung mir tatsächlich geholfen hat, aber ich glaube schon, dass sie mir die nötige energie gab, dass es mir wieder besser ging.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte da mal ne Frage: seit einigen Wochen hab ich Probleme beim Schlafen, immer wenn ich kurz vorm Einschlafen bin fangen meine Beine krampfartig zu Zucken an... Mein Arzt meint das is halt so, da kann man nix machen.. Ich nehm auch schon Magnesium, aber das bringt nix.. :-( Hat vielleicht jemand nen Rat für mich was man da probieren könnte? Danke und nen schönen Abend noch

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich kann halt nur von meiner erfahrung natürlich sprechen :D und ich hatte schon schübe, da war ich einfach nur platt und hab mich körperlich schwach gefühlt. dass die MS aktiv war, hab ich dann 2x durch ein zufälliges Kontroll MRT herausbekommen, wo man dann aktive Herde entdeckte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Myelin,

gesund ernähren tu ich mich schon immer. Habe einen Nutzgarten hinter unserem Haus in dem wird schon immer gepflanzt.Dieses Jahr kommt alles etwas später wegen der langen Kälteperiode. Da ich ein Kind(18 J) habe das Lebensmittelallergie hat, muss ich sowieso auf alles acht geben. Also gesunde Ernährung !

Seit meiner Diagnose Okt. 2009 esse ich auch öffters Vegetarisch. Man darf nur nicht in seinen alten Trott zurück fallen.(kleine Ausnahmen sind erlaubt die gönne ich mir ab und zu auch)

LG Mai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Bine1212, probier vielleicht mal deinen Oberkörper über Nacht höher zu legen, sodass dein Kopf recht weit oben liegt und deine Beine unten. Wenns hilft, gib mir Bescheid ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this