Forumregeln
Martinchen

Der Weg zur MS-Diagnose / noch keine definitive MS Diagnose

2 posts in this topic

Hallo zusammen

Mein Name ist Martina und ich bin 31 Jahre alt.

Ich musste aufgrund von Neurologischen Schmerzen und Diffusen Symptomen (diese habe ich teils schon über 2 Jahre):

  • immer wiederkehrendes Kribbeln in den Händen/Füssen

  • zum Teil Problemen beim Zurückhalten des Stuhlgangs

  • übermässiger Drang zum Wasserlassen

  • Müdigkeit

  • wiederkehrende Nervenschmerzen im rechten Bein

  • wiederkehrende einstechende Schmerzen im linken Knie

  • Kopfschmerzen

zum Neurologen. Dort haben sie mit mir diverse Tests gemacht, diese waren grösstenteils unauffällig. Ich musste trotzdem ein MRT vom Hirn und Wirbelsäule machen. Auf den Bildern wurden dann ein paar wenige unspezifische Punkte im Hirn und im Rückenmark (BWS) gefunden. Danach folgte die Lumbalpunktion. Hier aber auch unauffällig.

Da ich aber solche Punkte (Läsionen?!) im Hirn und im Rückenmark habe und die Symptome ebenfalls zu MS passen, wurde mir mitgeteilt, dass es auch Patienten gibt, die MS haben, aber keinen Protein-Nachweis im Nervenwasser vorzeigen.

Ich muss nun in 9 Monaten erneut ein MRT des Kopfes und Wirbelsäule machen um zu sehen, ob es Veränderungen gegeben hat.

Wie sind eure Erfahrungen bez. Diagnose MS? Gibt es bei euch Personen, die dieselbe Erfahrung gemacht haben?

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Versuch die wahren Ursachen für deine Probleme / Syntome herauszufinden, das muss nicht unbedingt MS sein. Probier es doch mal Physioterapie,  Chirotherapie oder Orthopädie wegen der Schmerzen und kribbeln. 

Alles Gute und liebe Grüße 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now