Forumregeln
Mandelsirup

Schwindel und was tut Ihr dagegen?

5 posts in this topic

Hallo

ich war sehr lange nicht aktiv hier im Forum, deswegen kurz zu mir. Ich bin 43 jahre, weiblich und habe die MS seit 2008. Ich spritze seit ca. einem Jahr Copaxone 40mg, vorher hatte ich viele Jahre die 20mg Spritzen. Ich war erst vor einigen Wochen im MRT zur Kontrolle und da war ein neuer Herd sichtbar seit dem letzten MRT im letzten Jahr.

Nun zu meinem Problem. Ich habe seit längerem Probleme mit Schwindel. Wenn ich mich nicht "anstrenge" und wenn ich nichts tue, dann ist er mittlerweile oft weg, aber sobald ich was tue, oder Auto fahre, dann kommt er. Auch wenn ich im Auto mitfahre, also nicht selbst fahre, dann kommt er, meist sogar sehr massiv. Mein Neurologe ist ratlos. Ich habe noch psychische Probleme und nehme Antidepressiva, aber das habe ich auch abgeklärt, angeblich kommt es nicht vom AD. Alle Ärzte sind ratlos und wissen nicht weiter. Nun zu meiner Frage: Kennt Ihr auch das Problem Schwindel? Was tut Ihr dagegen? Was hilft Euch? Manchmal kann ich nur mit Rollator laufen weil es so schlimm ist. Wie gesagt, meine Ärzte sind ratlos und wissen nicht weiter.

Danke fürs Lesen und jeden Tipp!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Vielleicht hat das der neue Herd ausgelöst.

Die MS kann sowas auch machen.

Googel mal nach den Schwindel Ursachen, da kannst du dann nach dem Ausschlussprinzip vorgehen und alles abklären lassen.  Ließ doch mal den Beipackzettel von den AD, Nebenwirkungen können auch erst nach längerer Zeit auftreten. 

Ich drücke dir die Daumen das du die Ursache so schnell wie möglich findest.

Gute Besserung und viele Grüße 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und Danke für die Antwort. Der Herd ist in einem anderen Bereich des Gehirnes gewesen, als da, wo das Schwindelzentrum ist. Sie meinte allerdings, dass sie nicht ausschließen kann, dass da doch was im Schwindelzentrum ist, weil es auch ganz kleine Herde geben kann, die das MRT nicht darstellen kann. Habt Ihr das auch schon gehört? Mein Neurologe sagt immer, man müsse alles im MRT sehen. Sie sagt(die Radiologin mit der ich gesprochen habe), man kann nicht alles im MRT sehen. Ich bin jetzt völlig verunsichert.

Es ist echt verrückt. Wenn ich mich still verhalte und nichts tue, dann ist der Schwindel weg, aber sobald ich was tue (gestern habe ich früh nur geduscht!!) dann kommt er und bleibt oft den ganzen Tag. Ich habe gehört, dass es Medikamente gibt, gegen den Schwindel. Habt Ihr da Erfahrungen? Wie sieht der Schwindel bei Euch aus? Ist er immer da oder nur ab und zu? Und zu meiner Frage: Kennt Ihr Medikamente gegen Schwindel und habt damit Erfahrungen?

Danke für jede Antwort!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Mandelsirup

hmm, also ich kenne z.B. Lieheschwindel, der hat aber auch viel mit meiner HWS zu tun...

Deswegen mehr diagnostisch-

es gibt auch Kristalle im Ohr, die verrutscht sein können und Schwindel auslösen können (können HNO Ambulanzen überprüfen)

HWS Blockaden

Läsionen (das MRT setzt sich aus Schnittbildern zusammen, je nach Röhre und größe der Läsion kann man da bestimmt was übersehen)

 

Es gibt soch zB Vertigo Heel- guck Dir das doch mal an. Sonst kann ich leider nicht helfen.

LG

Mia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mandelsirup,

ich kann dir auch nicht viel mehr raten als die anderen Antworten. Nehme mal an dass bei dir HNO mäßig und internistisch (Schilddrüse) ebenso wie mein Vorgänger schon schrieb HWS mäßig alles abgeklärt wurde, ebenso der Lagerungsschwindel.

Ich wurde 2006 aus der Reha entlassen und hatte damals auch ganz arg mit Schwindel zu kämpfen (witzigerweise trat der heftige Schwindel nach einem MRT auf). Flog damals in der Reha aus dem Bett als ich mich umdrehte um den Telefonhörer (Tel. stand auf dem Nachtkästchen) abzunehmen. Konnte nicht ohne Begleitung zu meinen Anwendungen laufen. Das alles passierte am letzten Rehatag und da viele Patienten Magen-Darm hatten bekam ich Vomex A da ich mich bestimmt angesteckt hätte. Auf der Heimfahrt / Beifahrer war mir auch schwindlig besonders beim Kopf hin und herdrehen (re., li.). Daheim legte ich mich sofort hin, ganz langsam und als mein Kopf auf dem Kissen lag kam der Schwindel mit einigen Sekunden Verzögerung nach...sprich Kopf lag auf dem Kissen dann wurde mir im Liegen kurz schwindlig (wie so eine Welle) und beim Aufstehen das gleiche. 2 Tage später wurde der Schwindel so stark das ich nicht mehr alleine gerade auslaufen konnte und ich zu meiner Hausärztin ging. Schub war es angeblich keiner aber ich bekam 2 Cortison-Infusionen und dadurch besserte sich mein Zustand. Die Schwindelattacken im Liegen hielten aber noch einige Zeit an. Ich war mehr als überglücklich als ich wieder beschwerdefrei war.

Das ist jetzt bestimmt keine große Hilfe aber ich hoffe und wünsche dir dass dein Arzt die Ursache ganz bald findet. Viel Kraft. Lg. Sleepy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now