Forumregeln
Chr

Spritzentagebuch Copaxone

4 posts in this topic

Liebe Leute,

das ist mein erster Beitrag im Forum, hallo :-)

Ich dachte mir ich teile ein Tool, das ich mir als Spritzentagebuch gebastelt habe (ist ein Google Spreadsheet), vielleicht kann es sonst auch jemand brauchen: 

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1-7Ps2XmYxhnC8nbc_hf5O9pCWAAO_vfCGksIxyCg6b0/edit?usp=sharing (Lesezugriff)

Ich verwende seit Sept '18 Copaxone 40. Am mühsamsten fand ich immer, mir vor dem Spritzen zu überlegen, wo ich überhaupt hinspritzen sollte. Wann war ich an einer bestimmten Stelle zuletzt, ist genug Zeit vergangen? Nominell soll man ja 6 Wochen warten, bevor man in die selbe Stelle nochmal spritzt. Seit ich dieses Spreadsheet verwende, ist die Spritzerei für mich um ein Vielfaches weniger aufwändig, die ganze Denkarbeit fällt einfach weg.  Ich finde auch, auf einer psychologischen Ebene ist es irgendwie positiv: Es ist weniger "Oida wohin soll ich heute wieder spritzen", mehr "Ich bin neugierig was mir heute vorgeschlagen wird" - ich fühle mich unterstützt, "im Team" irgendwie ;-)

In den Spalten links trage ich ein, wann ich wohin spritze. Dafür habe ich Bauch und Oberschenkel in nummerierte Stellen eingeteilt. Dabei habe ich zuerst nicht viel nachgedacht, einfach gemacht. Einige Stellen sind illusorisch, ist mir klar ;-)

Das Spreadsheet kann ein paar nette Sachen: Am wichtigsten ist die "Top 10 longest ago"-Liste, wie der Name schon sagt sind das die 10 Stellen, wo ich schon am längsten nicht mehr war. Außerdem seh ich, wieviel Copaxone ich noch habe, Flushes habe ich als Info für mich mit dokumentiert, brauch ich eigentlich aber nicht, bzw. denke ich mir, dass wenn sie mal gehäufter auftreten sollten, ich so nachdenken kann, wo sie das tun. In den Spalten rechts findet sich die Verwendung einer bestimmten Zielstelle insgesamt und im letzten Jahr. Auch nice finde ich die Möglichkeit, bestimmte Stellen bis zu einem bestimmten Datum von der Empfehlung in der Top-10-longest-ago-Liste auszuschließen. Das mache ich etwa, wenn ich Stellen relativ zu oft benutzt habe (momentan habe ich 34 Stellen, die ich aktiv verwende, das würde im Optimalfall eine Rotation alle ca. 11 Wochen zur selben Stelle und eine Verwendung einer Stelle nur 4-5x im Jahr ermöglichen; wenn ich da viel drüber bin, schließe ich Stellen eine Zeit lang aus), oder wenn ich eine Stelle länger nicht mehr vorgeschlagen bekommen will, etwa weil dort eine Verfärbung entstanden ist. Noch nie verwendete Stellen werden nicht vorgeschlagen, erst wenn ich sie zumindest 1x verwendet habe. Die Grafiken rechts unten sind eher unnötig, zum Spaß da.

Ich dachte mir ich teile das, falls es jemand nachbasteln will :-) Die Daten darin sind momentan meine echten Daten. Die Uhrzeiten sind in den ersten Monaten nicht korrekt, weil ich da noch eine andere Dokumentationsform verwendet und die Uhrzeiten nicht mit dokumentiert habe, nur zur Info falls sich wer wundert dass ich monatelang um Punkt 09:00 Uhr gespritzt habe ;-)

Ich freue mich auch über Tipps, was ihr sonst noch so dokumentiert, vielleicht find ichs ja hilfreich und mach es auch :-)

LG,

Christian

P.S.: Wer das File nach Excel exportiert, wird es eh merken, nur der Vollständigkeit halber dazugesagt: Im Export nach Excel werden die Formeln nicht mitexportiert, man müsste es dort nachbasteln. Am einfachsten geht nachbasteln, indem du ein eigenes Google-Spreadsheet erstellst und das von mir verlinkte copy-pastest - dort kannst du deine eigenen Inhalte eintragen; diese Daten sind nur für dich sichtbar (und die, mit denen du sie teilst).

P.P.S.: Vielleicht auch noch explizit dazugesagt: Die präsentierte Lösung ist von mir quasi von Nerd zu Nerd gedacht ;-) Niemand sollte einfach etwas verwenden, ohne nachvollzogen zu haben, was es eigentlich tut. Ich dachte beim Teilen an Leute, die mit Excel/Spreadsheet-Programmen umgehen können und sich so inspiriert fühlen könnten, sich etwas ähnliches nachzubasteln. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Christian,
Respekt, dass du dir solche Arbeit gemacht hast!
Vielleicht ist dir entgangen, dass in unserer Aktiv mit MS App bereits ein Spritztagebuch enthalten ist, wobei man auch die Spritzpunkte markieren kann. Das Spritztagebuch gehört zu den verschiedenen erweiterten Service-Leistungen für alle Copaxone Verwender, die sich vom Community Mitglied zum Aktiv mit MS Mitglied "upgraden" lassen und es wird vielfach von den Betroffenen in unserer Community genutzt.

Frage zu deinem Tool: Du teilst dein Google-Docs hier im Forum mit nur-Lesezugriff. Wer das Tool selbst nutzen will, braucht dafür ein Google-Konto und muss sich dann für den Schreibmodus von dir freischalten lassen, richtig? Sicher will aber niemand seine Daten mit dir im Google-Docs teilen und wir würden uns in dem Fall in Hinsicht auf Datenschutz auch schützend einmischen. Deshalb meine Frage, ob alle Felder und Funktionen deines Tools einwandfrei funktionieren, wenn sich Interessierte dein Excel-Dokument lokal abspeichern und nutzen würden?
Lieben Gruß

Jasper

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Jasper!

Zitat

Respekt, dass du dir solche Arbeit gemacht hast!
Vielleicht ist dir entgangen, dass in unserer Aktiv mit MS App bereits ein Spritztagebuch enthalten ist, wobei man auch die Spritzpunkte markieren kann. Das Spritztagebuch gehört zu den verschiedenen erweiterten Service-Leistungen für alle Copaxone Verwender, die sich vom Community Mitglied zum Aktiv mit MS Mitglied "upgraden" lassen und es wird vielfach von den Betroffenen in unserer Community genutzt.

 

Ich kenne die App, fand sie aber dafür, wie ich gerne ein Spritzentagebuch führe, nicht so gelungen. (Sorry ;-)) Insbesonders die Möglichkeit, mir Spritzstellen empfehlen zu lassen, wollte ich haben und habe deswegen das verlinkte Spreadsheet begonnen.

Zitat

Frage zu deinem Tool: Du teilst dein Google-Docs hier im Forum mit nur-Lesezugriff. Wer das Tool selbst nutzen will, braucht dafür ein Google-Konto und muss sich dann für den Schreibmodus von dir freischalten lassen, richtig?

 

Wer es selbst nutzen will, müsste das Spreadsheet nachbasteln, der Excel-Export exportiert die Formeln nicht. Ich habe das zur Klarstellung in meinen ursprünglichen Post dazugeschrieben. Das geht in Excel oder in einem eigenen Dokument in Google Sheets. Das geht recht schnell, Felderübersicht kann man Copy-Pasten, und darüber hinaus sind es nur drei, vier Formeln, die man in Excel "reparieren" müsste, bzw. wenn man es in ein eigenes Google Sheet kopiert, kann man alles einfach copy-pasten. 

Zitat

Sicher will aber niemand seine Daten mit dir im Google-Docs teilen und wir würden uns in dem Fall in Hinsicht auf Datenschutz auch schützend einmischen. Deshalb meine Frage, ob alle Felder und Funktionen deines Tools einwandfrei funktionieren, wenn sich Interessierte dein Excel-Dokument lokal abspeichern und nutzen würden?

 

Es ist technisch nicht möglich, ein etwaig von Interessierten selber erstelltes Google-Spreadsheet mit meinem obigen irgendwie zu verknüpfen, dass Daten nach außen gelangen ist damit ausgeschlossen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

..ich nutze von Anfang an die App und bin zufrieden (nutze sie allerdings nur zur Injektionserinnerung). Sie macht was sie soll und die Funktion das sie Injektionsstellen vorschlägt, bzw. gewisse Körperstellen davon auf Wunsch ausnimmt, ist doch vorhanden!? Oder inwiefern meinst du das mit dem vorschlagen?

Das mit dem auflisten der noch vorhandenen Spritzen finde ich allerdings sehr praktisch. So ne Erinnerung 1 Woche bevor die Pens/Spritzen ausgehen, wäre nett. Man muss das ja immer planen mit Rezept holen + Apotheke + Wartezeit bis das Medi abgeholt werden kann.

Ich trag mir ja zusätzlich viel in meinen privaten Kalender auf dem Handy ein.. hab zwei Autoimmunerkrankungen und muss da immer aufpassen das der Arzt- und Medikram etc. nicht miteinander kollidiert oder mit anderen Dingen.. ohne immer den Kalender am Mann, bzw Frau, wär ich mittlerweile aufgeschmissen.. :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now