Forumregeln
debz

Fragen zum Reha-Antrag - Wo/wie beantragen und wie lange dauert die Bearbeitung?

2 posts in this topic

Hallo zusammen :)

Ich würde gerne wieder eine Reha machen. Meine letzte bzw. erste Reha war im Juni 2015. Ich konnte die Reha direkt im Anschluss an meinen Krankenhausaufenthalt (Diagnosestellung) machen. Vermutlich da der Antrag von dem Krankenhaus gestellt wurde?

Aber da ich den Antrag nun selber stellen werde, habe ich die Frage, wie lange es von Antragstellung an dauern wird bis ich die Reha dann letztendlich antrete?

Und wie gehe ich dabei vor? Kann mein Arzt mir dabei helfen oder sollte ich mich an die Krankenkasse oder Sozialdienst wenden?

Ich wollte jetzt auch meine Therapie auf Ocrevus umstellen. Könnte ich vielleicht den Antrag von dem Krankenhaus bzw. Uniklinik aus stellen? Also wär das vielleicht einfacher?

Lieben Dank schon mal im Voraus :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo debz,

also den Antrag kannst du ganz einfach online bei der Rentenversicherung stellen. Das ist wirklich nicht kompliziert, musst lediglich ein paar allgemeine Fragen und Fragen zu deiner Krankheit,bzw aktuellen Zustand beantworten, einfach wahrheitsgemäß nach deinem eigenen empfinden....bevor du dies tust, einfach kurz deinen behandelnden Neurologe und Hausarzt informieren, denn die werden immer noch einmal von der RV angeschrieben und um Stellungnahme gebeten, ob eine Reha Sinn machen würde, daher besser dein Vorhaben ihnen kurz mitteilen, damit die auf deiner Seite sind. Falls du aktuelle Berichte o.ä.hast , kannst du diese auch direkt an die RV übermitteln, u.U.reicht das dann sogar schon aus und deine Ärzte werden nicht mehr kontaktiert.

Wie lange es dann dauert bis du eine Genehmigung oder Ablehnung erhälst lässt sich nicht sagen, mein Antrag bei der RV Rheinland Pfalz war nach 4 Wochen genehmigt,  meine beste Freundin die ihren am gleichen Tag bei RV Bund gestellt hat,  hat erst nach 6 Monaten eine Einladung zum Gutachter bekommen und dann weitere 6 Monate später ihre Ablehnung....

Mit der Genehmigung wird dir auch eine Klinik mitgeteilt in der du zu Reha gehen wirst, falls du eine Wunschklinik hast, solltest du dies im Antrag direkt mit rein schreiben.  Sobald du die Genehmigung hast,  kannst du die Klinik kontaktieren und einen Termin vereinbaren oder abwarten bis sie sich melden und dir einen Termin zuteilen. Ich hatte im März die Genehmigung und direkt mit der Klinik telefoniert da ich selbstständig bin und der nächste freie Termin war 6 Monate später, also im September....ich hatte aber daraufhin mit anderen Kliniken gesprochen,  u.a.Wickel und Schmieder und die hatten zumindest 2017 nach eigenen Angaben eine Wartezeit auf einen Rehaplatz von 6-8 Wochen.

Eine Reha über die Klinik ist an strenge Auflagen gebunden, das ist dann auch keine eigentliche Reha, sondern eine Anschlussheilbehandlung und die kann nur nach chirurgischen Eingriffen, nach Stellung von schweren Diagnosen oder Ereignisse wie Schlaganfall, Herzinfarkt  verordnet werden. Im Grunde ist die AHB für solche Leute gedacht, die nicht mehr medizinisch in einem Krankenhaus behandelt werden müssen, aber auch noch nicht so fit sind das man sie nach Hause schicken kann...Viele Krankenhäuser schicken einen direkt nach der Diagnose MS in so eine AHB damit man zum einen dort lernt die Diagnose zu "verdauen "und um dort über richtiges Verhalten (Ernährung,Stress vermeiden,Sport) und über Medikamente informiert und ggf.Hilfestellung dazu erhält. Aber ein kurzer stationärer Aufenthalt wg.Ocrevus Infusion reicht für so eine AHB eigentlich nicht aus....

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now