Forumregeln
Sign in to follow this  
Katinchen

Neu und verzweifelt

5 posts in this topic

Hallo zusammen,

ich bin Katinchen, 23 Jahre alt und ich bin ganz frisch in der MS Community.

Ich wurde vor ca. einem Monat mit MS diagnostiziert  und hab immer noch damit zu kämpfen das irgendwie zu akzeptieren. Aber so geht es wahrscheinlich jedem...

Es fing alles mit Sehstörungen und durchgängigen Schwindel an, der langsam immer stärker wurde. Nachdem ich in der Rettungsstelle war wurde ich  ins MRT geschickt und dann kam auch schon am Tag darauf die Diagnose raus. Hab sofort 5 x Cotison bekommen, aber leider gab es kaum Besserung.

Dann kam 2 Wochen später dazu das meine rechte Seite teilweise wie taub ist. Habe deswegen nochmal Cortison bekommen. Dann kam Besserung, aber die Nebenwirkungen haben mich total aus der Bahn gehauen und die Symptome wurden dank einem Infekt noch schlimmer.

Na ja, jetzt bin ich dabei mich etwas zu erholen und ich hoffe einfach, dass es langsam besser wird. Dann heißt es wohl warten und Tee trinken.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich freue mich mit allen hier hoffentlich etwas austauschen zu können und wünsche noch einen schönen Tag :)

Bis bald

Katinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo. Gut, dass Du her gefunden hast und dass Du mal alles hier lassen kannst. Es geht weiter, auch mit MS!!!! Hab Mut!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank, das ist lieb! Ich werde mein Bestes geben :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

@Katinchen

Herzlich willkommen! 

Bei mir wurde MS vor 12 Monaten festgestellt. Betroffen sind vor allem meine Beine die nicht mehr so richtig wollen. Ich selber habe auch massiv mit der Krankheit zu kämpfen und bin seit 4 Wochen in psychologischer Betreuung. Stichwort "Anpassungsstörung". Ich kann dir nur raten, dir auch einen Psychologen zu suchen. Die Wartezeit auf einen Platz betragen locker bis zu 6 Monaten. Es hilft mit jemand Außenstehenden zu reden.

Ich drücke die Daumen, dass es dir bald besser geht. Bei mir hat es ca. 4 Monate gedauert, bis ich mich von meinem ersten Schub erholt habe. Leider geht das alles recht langsam, aber man darf die Hoffnung nicht verlieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Andre Schaath

Hallo und danke für deinen Kommentar!

Ich hoffe die Besuche beim Psychplogen helfen dir. Es ist schon nicht einfach so eine Diagnose zu bekommen. Ich hab auf jeden Fall auch schon einmal drüber nachgedacht einen Psychologen aufzusuchen, aber im Moment würde ich persönlich zumindest meinen Zustand noch recht stabil einschätzen. Falls es schlimmer wird werde ich dies aber tun.

Gut, das beruhigt mich, dass das Auskurieren eines Schubs tatsächlich über mehrere Monate dauern kann. Mein Schub kommt mir schon wie eine halbe Ewigkeit vor. Aber das stimmt schon, eines habe ich gelernt, man braucht bei allem seeehr viel Geduld wenn es zur MS kommt.

Alles Gute

Katinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this