Forumregeln
MSgroeni76

FFP2 Masken

16 posts in this topic

Hallo,

weiß  jemand ob wir mit unserer Copaxone Therapie auch zu der Risikogruppe gehören die FFP2 Masken bekommt?

In der Zeitung stand als Grund unter anderem: 

Beeinflussung des Immunsystems...

Eine Modulation des Immunsystems ist doch eine Beeinflussung also ja, oder?

Weiß  da jemand Bescheid???

Bleibt gesund,

Steffi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Steffi,

oh, das ist eine gute Frage, würde mich auch interessieren.

Da bin ich auch gespannt auf Antworten.

LG

See0406

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke nicht das man mit Copaxone zu dem Kreis gehört die Masken bekommen wird, denn überall wo ich schaue steht "eine Therapie die die Immunabwehr beeinträchtigen kann". Das heißt meiner Meinung nach alle die immunsuppresiv behandelt werden und dazu gehört nicht Copaxone.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vielleicht kann uns Jasper diese Frage beantworten...???

Gruß, 

Steffi

P.S. oder ich frage einfach in der Apotheke wenn es soweit ist🤷‍♀️

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo in die Runde,

ich selbst weiß die Antwort aus dem Stehgreif leider nicht, habe die Frage aber intern weitergegeben. Sobald nach dem Wochenende Antwort von offizieller Seite kommt, lasse ich es euch hier selbstverständlich wissen.

Wünsche euch allen einen schönen und ruhigen 3. Advent.

Euer Jasper

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schön schon mal und auch dir ein schönes Wochenende und einen schönen 3.Advent

Gruß,

Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

schaut mal auf die website von amsel oder dmsg.

Da ist genau erklärt, unter welchen Voraussetzungen man als ms-Patient unter die Risikogruppe fällt.

Liebe Grüße,

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
um 12.12.2020 um 16:34, Kati81 hat geschrieben:

Hallo Ihr Lieben,

schaut mal auf die website von amsel oder dmsg.

Da ist genau erklärt, unter welchen Voraussetzungen man als ms-Patient unter die Risikogruppe fällt.

Liebe Grüße,

Kati

 

Das scheint die vom Gesundheitsministerium scheinbar nicht zu interessieren,  finde ich persönlich schon etwas "befremdlich ", laut RKI und DMSG gehöre ich zur Risikogruppe laut Bund nicht,  das soll Herr Spahn gerne mal näher erläutern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ... ich war gerade in der Apotheke "meines Vertrauens" und habe eine Packung Copaxone abgeholt. Nebenbei habe ich meinen Apotheker gefragt, ob ich denn jetzt auch zur Risikogruppe gehöre und auch die FFP-Masken bekomme. Seine Antwort war "ja klar" und er hat mir 3 Masken in die Hand gedrückt und mir auch gleich mitgeteilt, dass ich Gutscheine von meiner Krankenkasse bekomme, um mir im nächsten Jahr welche kostengünstig kaufen zu können. Demnach gehe ich jetzt mal davon aus, dass wir zur Risikogruppe gehören.

Herzliche Grüße, Bine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut Auskunft meiner Apotheke leider nicht, es sei denn man ist eingeschränkt beim Atmen , z.b. als Rollstuhlfahrer.  Kl. Tip: bei Amazon gibt es die recht günstig im 20 er Pack

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BineBes freut mich das du welche von der Apotheke bekommen hast und ich halte es auch für vernünftig,  ABER so bitter wie es für alle MS'ler , insbesondere jene die immunsuppresiv behandelt werden sein mag, uns stehen keine zu und demnach wird man allein mit MS oderCopaxone keine Coupons von der KK erhalten und auch aktuell nicht wirklich Masken in der Apotheke erhalten.  Dazu siehe den bereits von mit geposteten Link, das ist das Gesetz  vom Bundesgesundheitsministerium  höchstpersönlich und sofern man nicht weitere Erkrankungen oder ein gewisses Alter hat, geht man leer aus.

Aber auch meine Stammapothekerin hatte sofort "ja klar" gesagt,bis sie dann nochmal näher die Verordnung durchlas und dann sichtlich geschockt feststellte ,das ich nicht berechtigt bin, sie konnte es definitiv nicht verstehen, aber Verordnung ist Verordnung und ich habe demnach auch keine mitgenommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ... dann war (ist) mein Apotheker wohl besonders nett und sieht es auch als notwendig an, dass wir MS'ler welche bekommen. Ich habe weder Probleme beim Atmen, noch bin ich Rollstuhlfahrer, noch gehöre ich altersmäßig zur Risikogruppe. Okay, dann bekommen wir keine Coupons - nicht nachvollziehbar, aber nicht änderbar. Wenn wir uns deshalb stressen, tut es uns auch nicht gut ... also ... tief durchatmen und selbst kostengünstig welche erwerben. Deinen Link dazu hatte ich nicht gelesen, Sarah - werde ich aber noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

ich habe letzen Monat auch Masken in der Apotheke bekommen und bisher vergeblich auf die Gutscheine der Krankenkasse gewartet.

Deswegen habe ich Interesse halber grade bei meiner Krankenkasse angerufen und mir wurde mittgeteilt, dass ich diese Gutscheine nicht bekomme. Auch wenn wir eine Chronische Erkrankung haben, haben wir wohl keinen Anspruch. Es wurden lt. Krankenkasse 32 Millionen Menschen für die FFP2 Masken mit diesen Gutscheinen versorgt aber wir MSler nicht berücksichtig. Ich finde dies schon Krass!

Nur diese Gruppen erhalten die Gutscheine für die Masken:

Anspruchsberechtigter Personenkreis

(1) Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung, die ihren Wohnsitz oder ge- wöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben Anspruch auf Schutzmasken, wenn

  1. sie das 60. Lebensjahr vollendet haben oder

  2. bei ihnen eine der folgenden Erkrankungen oder einer der folgenden Risikofaktoren vorliegt:

    1. a)  chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma bronchiale,

    2. b)  chronische Herzinsuffizienz,

    3. c)  chronische Niereninsuffizienz Stadium ≥ 4,

    4. d)  Demenz oder Schlaganfall,

    5. e)  Diabetes mellitus Typ 2,

    6. f)  aktive, fortschreitende oder metastasierte Krebserkrankung oder stattfindende Chemo- oder Radiotherapie, welche die Immunabwehr beeinträchtigen kann,

    7. g)  stattgefundene Organ- oder Stammzellentransplantation,

    8. h)  Trisomie 21,

    9. i)  Risikoschwangerschaft.

(2) Den Anspruch nach Absatz 1 haben auch Personen, die nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, wenn sie ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufent- halt in der Bundesrepublik Deutschland haben und wenn sie die Voraussetzungen nach Absatz 1 Nummer 1 oder Nummer 2 erfüllen.

Viele Grüße

Biene

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich trage nur FFP3 masken da diese die einzigen Masken sind die gegen 99% aller Viren wirksam sind

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mich damals bei der TK erkundigt, dort wurde gleich bestätigt, dass die MSler nicht zur Masken-Gruppe gehören. Na - das bekomme ich finanziell gerade noch so hin....

Die Apotheker müssen meines Wissens keinen schriftlichen Nachweis führen, an wen sie konkret die Masken ausgeben, deshalb war das sicherlich eine nette Geste der Apotheke, diese an dich auszugeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now