Forumregeln
Rheinbox

Tagelanger Schüttelfrost vor Missempfindungen

1 post in this topic

Moin , Hallo , guten Tag.

Einseitige ( linke körperhälfte ) immer wiederkehrende Schüttelfrost  Attacken die alle ca. 15 sec für ca. 3 Sec andauern . Über einen Zeitraum von ca. 5 Tagen. Im Anschluss verstärken sich die bei mir die (seit ca. 15 Jahren vorhanden ) Ausfallerscheinungen.

- massive Wortfindungsstörungen /  Gangunsicherheit / Fatigue / Dreh-Kippschwindel / Taubheitsgefühle / Koordination / Visus Verlust  und noch bla bla bla , will Euch nicht langweilen .

Überprüfung der Blutzuckers / Blutdruckes / Temperatur / Hormone im Normbereich. Ich nehme seit Jahren keinerlei Medikamente mehr.

Dieser Schüttelfrost lässt sich weder durch warmes duschen , noch dauerbenutzung einer Heizdecke entfernen. Witzigerweise erfolgt in einem Saunagang ein kurzfristiges abschalten des frösteln ( naja , wenn das nicht geklappt würde, hätte ich mich kurz auf ne Feuerschale gesetzt ) .

Während dieser Zeit quälen mich noch massivst Hitzewallungen. Fröstelnd zu Schwitzen ist eine sehr perfide Angelegenheit.

Kein  Arzt (Neurologe/ Internist / Psychiater/  chinesischer Glückskeks) kann mir bisher erklären warum/wieso/weshalb.

Ich reime mir so einiges Zusammen , brauche aber Feedback von überhaupt Jemanden der Ähnliches berichten kann.

Habt Dank für Eure Rückmeldungen und bleibt Positiv 🌻 ( Corona als auch gegenüber dem restlichen „Kram“ ) 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now