Forumregeln
Sandraa

Wechsel zu Kesimpta

31 posts in this topic

Ich hatte auch nur bei der ersten Injektion Schüttelfrost am Nachmittag (Injektion am Morgen) Zum Abend hin wurde es schon besser und am nächsten Tag hatte ich keine Beschwerden mehr. Ich habe dann drei Woche pausiert aufgrund von Corona.. die erste Injektion war dann nochmal heftig. Die letzten beiden aber wieder ohne Probleme. Außer die Erkältungssymptome. 
 

drücke die Daumen 🍀 

 

@Sandra Schön dass die Therapie bisher seine Erfolge zeigt. Darauf hoffe ich auch sehr! Dann nehme ich auch die Erkältungssymptome in Kauf. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen 🙋🏼‍♀️

Ihr hattet recht, gestern Nachmittag ging es mir schon besser 🙂

War heute auch wieder arbeiten. Bin jetzt zwar auf gut Deutsch im A*sch, aber ich schulde das echt dem Gesamtbild der letzten Wochen und schiebe nicht Kesimpta die Schuld inne Schuhe.  

Ich danke euch nochmal vielmals für eure Erfahrungsberichte ❤️  Hat mir echt Mut gemacht 🙂

Ich persönlich möchte immer alles wissen um aufs schlimmste gefasst zu sein. Manchmal ist das echt schlimm. 

 

Ich bin gespannt ob ich bei der nächsten Injektion wieder so Schmerzen in den Beinen bekomme. Ich werde versuchen die Ibu wegzulassen und gebe erstmal nur Magnesium eine Chance. 

Ich hoffe bald mal wieder etwas von euch zu hören 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tanja,

es freut mich sehr zu hören, dass es dir nun auch wieder besser geht. Ich hoffe natürlich, dass es auch mit deinem Gesamtzustand möglichst schnell wieder bergauf geht! Bei mir war es tatsächlich auch so, dass die Symptome ca. 24h angehalten haben, aber danach verschwunden sind. Bei der zweiten Injektion hatte ich das gleiche nochmal, aber ab der dritten war schon eine deutliche Verbesserung zu spüren.

Weiterhin alles Gute für dich! Das gilt natürlich auch für die anderen :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sandraa du bist ja jetzt schon etwas länger mit Kesimpta in Behandlung.. 

Mir ist die häufigste Nebenwirkung Infektion der oberen Atemwege ja bekannt und ich bekomme es fast täglich zu spüren. War das bei dir zu Beginn auch so häufig und lässt es mit der Zeit nach? Wir haben Sommer und ich frage mich wie ich das im Winter durchhalten soll 😳 

 

liebe Grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lidiko,

bei mir war es am Anfang (ca. die ersten 1-2 Monate) ziemlich schlimm, aber danach hat es sich gebessert und ich bin davon ausgegangen, dass das auch so bleibt. Leider hab ich im Moment auch wieder ziemliche Probleme damit, d.h. eine zuverlässige Aussage, dass es sich wirklich bessert bzw. endgültig verschwindet, kann ich leider nicht machen. Besser ist es definitiv geworden, aber "schubweise" über mehrere Wochen kommt es immernoch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr Lieben 🙂

Leider habe ich noch keine genauen Daten gefunden, da der Bericht und die Jahrestagung erst 2 Wochen her ist. 

Aber es schenkt weitere Hoffnung... 

https://www.google.com/amp/s/de.marketscreener.com/amp/kurs/aktie/NOVARTIS-AG-9364983/news/Novartis-Therapie-Kesimpta-auch-langfristig-gegen-MS-wirksam-40831250/

 

Das einzige was ich noch gefunden habe ist dass derzeit auch noch mehrere Studien laufen in Bezug auf Wirksamkeit etc. gegenüber z. B Copaxone. Die Studie heisst STHENOS. 

Wenn ihr bei Google OMB157 Novartis Studie eintippt findet man es sofort. 

Glaube Teriflunomid Vs. Kesimpta wurde bisher nur getestet 🙂

Es bleibt spannend 🙂

Habt ein schönes Wochenende 🙋🏼‍♀️

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now