Forumregeln
Sign in to follow this  
Sonnenblume1234

Therapie und Kinderwunsch

2 posts in this topic

Hallo ihr Alle. Ich habe eine Frage in eigener Sache. Bei mir wurde im Februar eine Läsion gefunden. Aktuell lautet meine Diagnose „Demyelisierendes Ereignis unklarer Signifikanz“ 
Ich habe am Freitag einen Termin in der MS Sprechstunde, wo entschieden werden soll, ob eine Therapie eingeleitet werden soll. Wir stehen eigentlich gerade in der Familienplanung, da ich eine Fehlgeburt Ende letztes Jahr hatte, wollen wir es gern wieder versuchen, da wir auch noch keine Kinder haben. Nun bin ich verunsichert, ob ich eine Therapie anfangen soll oder nicht. Meine ambulante Neurologin hat mir Avonex empfohlen, weil man das in der Schwangerschaft nehmen kann. 

War jemand schon mal in so einer Situation? Hab ich evtl auch Zeit zum anfangen einer Therapie? Da bei mir der „Schub“ nach der Impfung auftrat, ist man sich nicht sicher ob es überhaupt zu einem 2. kommt.

Vielleicht habt ihr einen Tipp für mich 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sonnenschein 1234,

Also bei mir war es etwas ähnlich aber nicht gleich. Ich hatte wie du damals einem Schub , und dafür drei erkennbare Läsionen und einen auffälligen Liquorbefund und erhielt dann die Diagnose KIS. Ich war damals direkt mit Copaxone angefangen ,da ich zwar ein Kinderwunsch hatte der aber einfach in weiterer Ferne lag. 


Als irgendwann der Test positiv war habe ich das Copaxone abgesetzt. In der Schwangerschaft ist man weitgehenst vor Schüben eher geschützt wenn die Aktivität vor der Schwangerschaft auch gering war.

Nach der Entbindung hab ich gestillt und nach 2 Monaten mit Copaxone wieder angefangen. Mein Neurologe hat mir damals es offen gelassen ob ich Copaxone absetzte oder weiter in der SS nehme. 
 

ich würde einfach warten was dir das MS-Zentrum rät. Du wirst nicht die Ausnahme sein , und die hatten garantiert schon einige Frauen dessen Diagnose zusammen mit der Familienplanung kam. Und haben dann bestimmt eine Idee. 

Mir hat damals die Frau Hellwig aus Bochum sehr geholfen. Sie führt ein Schwangerschaftsregister für MS Patienten und bietet Webinare an bzgl MS Medikamente und Schwangerschaft. 
 

liebe Grüße

Ann-Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this