Liebe PSP und Community Mitglieder,

unser Forum ist nun seit langem ein Teil unserer Aktiv mit MS Seite. Durch eure zahlreichen Beiträge und Kommentare blicken wir auf eine spannende und austauschreiche Zeit zurück. Da die Beiträge im Laufe der letzten Jahre immer weiter abgenommen haben, mussten wir nun eine schwere Entscheidung treffen und werden das Forum zum 15.12.22 schließen.

Die Beiträge werden bis auf Weiteres sichtbar sein, können ab dem genannten Datum jedoch nicht mehr kommentiert werden. Auch die Funktion neue Beiträge zu posten werden wir zu diesem Termin abschalten.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern ganz herzlich für den langjährigen Forumsaustausch und hoffen euch zukünftig mit neuen Ideen bereichern zu können.

Euer Aktiv mit MS Team

Forumregeln
Sign in to follow this  
Kati81

MRT wirft Fragen auf, Neurologe blockiert

2 posts in this topic

Hallo Ihr Lieben,

ich war vor kurzem im jährlichen MRT.

Leider wurde entgegen meinen Wunsch + Notiz auf Überweisung kein Kontrastmittel verwendet.

Im Bericht steht nun etwas seltsames.

Der Radiologe schreibt zwar ganz klar:

"Im Bereich HWS/BWS lassen sich keine pathologischen Beherdungen nachweisen. " und

"Keine Myelonbeherdung abgrenzbar" ABER

er schreibt auch

"Höhe C2/3 und C6 fraglich flaue Signalangebung, möglicherweise beginnende Beherdung-Klinik?"

Ich hab C2/3 und C6 zwei alte Läsionen, um die 10 Jahre.

Und mich macht diese Formulierung "möglicherweise beginnende Beherdung" total verrückt.

Bei meinem Neuro konnte ich nur mit der ms-Schwester sprechen. Angeblich bespricht die sich aber immer mit dem Doc. Die meinte jedenfalls nur dass da nix ist. Ich solle mich nicht verrückt machen, und selbst wenn da was wär, wegen 1 neuer Aktivität würde man ja eh nix machen.

Jetzt weiß ich nicht weiter. Hab der Praxis nochmal geschrieben, wurde aber wieder nur beschwichtigt.

Hab noch an den Radiologen geschrieben, dass er das bitte konkretisieren soll, bisher keine Antwort.

Wie handhabt ihr sowas? Drauf vertrauen, dass die Neuropraxis das im Griff hat?

Weiß auch nicht, was ich sonst noch machen könnte. Werd am Montag nochmal bei dem Radiologen nachfragen, bis wann ich mit ner Antwort rechnen kann.

Liebe Grüße,

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich hatte schon ein paar Läsionen, von denen ich überhaupt nichts bis sehr wenig gespürt hab. Und das Neuro-Team war deswegen aufgescheuchter als ich (zumindest zeitweise - ich hab mir letztendlich trotzdem Sorgen gemacht).

Leider hab ich wenig Plan von deiner Situation. Aber ich will mit meiner Story ein wenig für Aufmunterung und Zuversicht sorgen ;-)

Solange du keine spürbaren Probleme davon hast, würde ich sagen: Abwarten und Tee trinken ;-)

Aber du hast natürlich Recht, ein bisschen "nerven" kann man die Ärzte schon. Würde ich auch so machen.

Ich wünsch dir jedenfalls eine schubfreie Zeit.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this