Forumregeln
SNadine

Copaxone in der Schwangerschaft

16 posts in this topic

Hallo zusammen!

Bin 32, nehme seit einem Jahr Copaxone und stecke mitten in der Familienplanung. Die offiziellen Empfehlungen, also Cop abzusetzen, kenne ich natürlich. Aber ich lese auch immer wieder von Fällen, wo mehrere Monate oder sogar die gesamte Schwangerschaft Cop weitergenommen wurde.

Mich würde interessieren, ob es hier ein paar Erfahrungen gibt, also ob jemand unter Cop schwanger geworden ist oder sogar während der Schwangerschaft weiter gespritzt hat.

Ich selbst habe mich entschieden, abzusetzen und hoffe, dass ich für die Stillzeit ivIG bekomme, wenn nicht, werde ich sofort abstillen und wieder Copaxone spritzen.

Vielleicht gibt es ja ein paar Erfahrungswerte! :-)

LG Anke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anke

Bin vor ca 14 Monaten schwanger geworden da wusste ich noch nicht das ich MS habe , hat man dann erst heraus gefunden . Also habe ich auch noch kein COP gesprizt. Wollte nur sagen das ich wärend der stillzeit Immunglobuline bekommen habe , auf Krankenkassen Rechnung . Musste aber 40 € Rezeptgebühr pro Infusuion zahlen. Das geht aber noch denke ich.

LG Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anke

Ich bin vor anderthalb Jahren trotz Cop. und Pille schwanger geworden. Ich habe sieben Wochen gespritzt und wußte nicht das ich schwanger war. Danach habe ich Cop. abgesetzt und den rest der Schwangerschaft nichts gemacht. Ich habe auch ohne Medikamente ein halbes Jahr gestillt und mir ging es gut. Die Immunglobuline wurden von der Krankenkasse nicht genemigt. Die kleine Maus ist rundum Gesund und gut trauf und ich habe auch keinen großen Schub gehabt. Also lass Dich bei Deiner Familienplannung nicht hindern.

LG Tanja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo tani,

habe mit meinem Neurologen gesprochen und der meinte, ich solle einfach 2-3 Monate stillen und dann wieder mit Cop anfangen. Aber ehrlich gesagt ist mir das Risiko zu groß. Ich fühle mich schubfrei ziemlich gut und habe vor, dass dies auch noch länger so bleibt! ;-)

Habe auf der DMSG-Seite einen Aufruf für die Teilnahme an einer Studie gefunden bzgl. MS und Schwangerschaft und mich da gemeldet. Die Klinik ist in Bochum und ich solle mich dort vorstellen, wenn ich schwanger sei. Dort könne man auch IG für mich beantragen, da ihre bisherigen Studien schon zeigen, dass die IG wirken. Werde das dann wohl machen.

LG Anke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anke,

ich bin 35 Jahre alt, habe seit 11 Jahren MS und bin vor nunmehr fast 6 Jahren ungeplant unter Copaxone schwanger geworden. Sofort nachdem ich davon erfuhr (4. oder 5. SSW), habe ich mit Cop aufgehört. Während der Schwangerschaft ging es mir super gut - ich fühlte mich fit wie ein Turnschuh, Schwangerschaft und Entbindung verliefen völlig normal. Unsere Tochter war mit 49 cm jedoch ein kleiner Floh. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Kinder, deren Mütter unter Cop (oder war es Cop und Interferone? weiss nicht mehr genau) schwanger wurden, mit kleinerem Geburtsgewicht auf die Welt kommen. Heute ist sie so groß, dass wir ständig gefragt werden, ob sie dieses Jahr in die Schule kommt und wir immer antworten: nein, nächstes Jahr, sie ist doch erst 5 geworden.

Da ich von meinem Neurologen keine Unterstützung in Bezug auf Immunglobuline erwarten konnte, habe ich mich an die DMSG gewandt und wurde an eine Klinik verwiesen, die an einer Nach-Schwangerschafts-Immunglobulin-Studie teilnahm. Dort wurde ich nach der Schwangerschaft gut betreut und erhielt 1/2 Jahr Immunglobuline auf Kosten der Pharma-Firma. Nach der Zeit fing ich wieder mit Cop an und es geht mir gut bis heute (naja: mittlerweile macht die Blase immer mehr Probleme und die Fatigue verstärkt sich).

Es war mir sehr wichtig, dass ich nach der Geburt eine Medikament erhalte und trotzdem mein Kind stillen kann, auch wenns nur ein 1/2 Jahr war. Meines Wissens nach ist die Kostenübernahme der Immunglobuline durch die Krankenkassen ein noch heikleres Thema als vor 5 Jahren, aber Fr. Dr. Hellwig in Bochum ist sicher ein guter Ansprechpartner.

Alles Gute für Eure Familienplanung - Barbara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anke

Deine befüchtung kann ich gut verstehen. Mein Mann und ich wie hatten auch unser Ängste, es sind uns tausend Dinge durch den Kopf gegangen.Wir haben uns sehr gut beraten lassen und gemeinsame Entscheidungen getroffen und viel aus dem Bauch erraus entschieden. Und es war der richtige Weg, jetzt haben wir ein gesundes Mädchen die auch fit ist. Was ich dir damit sagen möchte, wenn Du Dich wohl fühlst 3 Monate zu stillen oder ein halbes Jahr geniese es ist eine sehr schöne Zeit. Ich finde es auch toll das Du bei der Studie mitmachen möchtest, ich denke diese Ängste haben viele. Und Kinder sind doch was schönen.

Alles Gute für Dich und Deinen Mann

Tani

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anke,

ich bin im letzten Jahr unter Copaxone schwanger geworden. Die Spritzen beeinflussen die Fruchtbarkeit bei Frauen wohl nicht. Bin immerhin 38 Jahre alt. Habe aber Copaxone nach dem Bemerken der Schwangerschaft abgesetzt. Leider hatte ich dann kurz darauf eine Fehlgeburt. Das hat aber auch nichts mit Copaxone zu tun. Ist wohl eher eine Frage des Alters und normal. Ich würde an deiner Stelle solange du dir Kinder wünschst Copaxone absetzen. Aber frag doch lieber noch mal deinen Arzt !!

Lieben Gruß

Karen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karen,ist etwas spät mein Beitrag.Heute erst angemeldet.Habe das gleiche erlebt wie Du.Darf ich fragen,ob es bei Dir nochmal geklappt hat mit dem Schwanger werden? Gruss,Hanka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anke,hat es bei Dir geklappt mit dem Schwanger werden? Wie hast Du es mit dem Copaxone gemacht?Gruss,Hanka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke mal, man sollte allgemein auf Medikamente verzichten, während der Planung einer Schwangerschaft, als auch während der Schwangerschaft und Stillzeit. So ist man auf jeden Fall auf der sichereren Seite, als wenn man weiter spritzt. Der letzte Beitrag ist nun schon über zwei Jahre her. Und eine tatsächliche Antwort scheint es ja auch nicht zu geben, weil eben noch so vieles im Unklaren mit dieser Krankheit um sich geht. Vielleicht findet sich ja noch die eine oder der andere, der etwas zu diesem doch auch wichtigen Thema weis.

Liebe Grüße Dixi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

mein Mann und ich wollen demnächst die Pille absetzen.  :) Bisher spritze ich noch Cop. Nach Rücksprache mit meinem Frauenarzt und Neurologen haben mir beide unabhängig von einander gesagt, das ich die Pille absetzen kann, weiterhin spritzen soll und sobald eine Schwangerschaft nachgewiesen ist, ich aufhören soll zu spritzen. So werde ich dies auch tun.

Hat jemand nach der Schwangerschaft Probleme bzw. einen Schub gehabt?

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo JeMa,

also ich hatte während der Schwangerschaft keine Probleme und auch keinen Schub und auch jetzt während der Stillzeit geht's mir ganz gut! Fange auch erst wieder an mit Cop wenn ich abgestillt habe! 

Viel Glück euch, drück dir die Daumen das es klappt! :)

LG Eufemia 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Eufemia,

vielen Dank! Dein Daumen drücken hat geholfen!! :-) Seit Sonntag (Pippi-Test) / Montag (Bluttest beim FA) ist erwiesen ICH BIN SCHWANGER!!! *freu* :-) 

Am Sonntag hatte ich das letzte Mal gespritzt. Nun nehme ich gar nichts mehr. Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist, dass ich seit ich nicht mehr spritze, total unruhig schlafe. Und ich schwitze nachts plötzlich fürchterlich!! Liegt das mit dem Spritzen zusammen oder eher mit der Schwangerschaft???  :rolleyes: Hmmm... Bin da halt noch total "neu".

Liebste Grüße

Mama JeMa  :wub:  :wub:  :wub:  :wub:  :wub: 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo JaMa,

das ist ja toll! Herzlichen Glückwunsch!! :)

Hm das mit dem Schwitzen kann ich gar net so richtig beurteilen, bin jemand der generell leicht schwitzt! :wacko: Und mit dem Schlafen habe ichs auch nicht so, allerdings ist das momentan durch die Kleine natürlich etwas beeinflusst, da bei ihr die Zähne einschießen und sie das mal so gar nicht toll findet!

Ich wünsche dir auf alle Fälle eine schöne Schwangerschaft, besonders ohne starke Schwangerschaftserscheinungen! ;)

Alles Gute weiterhin,

Eufemia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo jema,

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

ich hab die Diagnose erst in der Stillzeit bekommen (erster Schub in der Schwangerschaft - aber wohl eher durch super viel Stress auf der Arbeit)! Das Mrt zeigte damals aber schon recht viele Läsionen,so dass ich die MS wohl schon länger hatte! Mein Neurologe meinte ich sollte stillen bis der kleine 6 monate ist und dann mit der Basistherapie beginnen! Zu Beginn der Basistherapie hatte ich nochmal ein Mrt (8 Monate nach dem 1.) gemacht und es gab keine neuen Herde !!! (Freu)

Damit hatte selbst meinen Neurologen nicht gerechnet!

Du siehst also mit der Schwangerschaft kann sich die MS auch positiv entwickeln zumindest für einige Zeit!

Ich wünsch dir alles gute und genieß die  Zeit :)

LG Katy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich bin unter Cop schwanger geworden. Habe dann im Internet geforscht, ob es Bericht über Cop und Schwangerschaft gibt. Es gibt wenige und alle sind gut ausgegangen. Also nahm ich Cop weiter.

Ich hatte dann aus andere Gründen eine Fehlgeburt.

Jetzt würde ich aber Cop während der Schwangerschaft nicht mehr nehmen. Denn: Als Schwangere hat man normal keine Schübe und fühlt sich ziemlich wohl.

In meiner 2 Schwangerschaft habe ich dann auch keine Medis mehr genommen. Und keine Schübe gehabt.

Also: Cop nehmen schadet wohl nicht, ist aber auch nicht erforderlich. Also getrost weglassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now