Forumregeln
Sign in to follow this  
Maro

Ärztevertretung

10 posts in this topic

Gerade komme ich von der Vertretung meiner Ärztin. Meine Ärztin ist für 10 Tage weggefahren. 10 Tage + 3 Tage Apotheke, also 2 Wochen. Soviel Cop habe ich nicht mehr. Also auf zur Vertretung. Die Vertretung ist auch im Urlaub. Also die Vertretung der Vertretung.

Der (in sehr schlechter Silvester-Vertretungs-Laune) brüllt, ob mir klar wäre, was Copaxone kostet, und dass jeder, auch ich, einen Kalender lesen kann und rechtzeitig planen muss und gefälligst bei seiner eigenen Ärztin Cop holen soll.

Also - ich bin etwas sprachlos, überlege kurz, wo mein Fehler liegt, da giftet er schon weiter: Der Fehler liegt im System. Aha.

Ich frage, ob er einen Rat für mich hätte, wie ich mich geschickter verhalten kann, und er sagt, da kann er mir auch nicht helfen. Kalender lesen. Das System ist schuld, und ich solle in Zukunft besser auf die Zeit achten. Er kämpft mit dem gleichen Problem, und das sagt er nicht jedem, aber mir schon. Äh?? ??

Ich frage, ob ich einen Extrakühlschrank brauche um immer genug Reserve zu haben oder ob ich mit meiner Neurologin ihre Urlaubsplanung besprechen soll. Das hat ihm nicht gefallen. Er wirft das Rezept, es flattert mir entgegen, und er verschwindet wortlos.

Im Wartezimmer lagen Werbemagazine von Jacht und Porsche und die Möbel sahen nach gebrauchten 50er Jahre aus. Der Arzt hing am Empfang schon halb in der Schwester. Es ist Sylvester. Alles klar. Boah, tat die mir leid. Und irgendwo er noch viel mehr. Weil sie kann von ihm weg. Und er nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro,

SCH... Du tust mir echt leid, Du hast es ja gerade nur mit Dünnbrettbohrern erster Kategorie zu tun, erst die blöde Tusse mit dem Parkplatz und nun dieser Vertretungs-vertreter-Idiot (und dabei belastet Cop sowieso kein "Budget", da ist man durch die Erkrankung ja außen vor). IGNORANZ auf allen Ebenen, erlebt man ständig, NERVT aber trotzdem vor allem in so Situationen. Ich habe ja eine ganze Packung Cop. plus noch 10 weitere Spritzen an meinen Neuro "zurück"gegeben, weil ich auf Tys. umstellen mußte und das wegzuwerfen wäre ja Schwachsinn gewesen, wenn ich das gewußt hätte... Aber hätte und wäre, das ist ja nicht hilfreich.

Wenigstens HAST Du ja ein Rezept bekommen und Deine Reaktion ihm gegenüber fand ich 1A.

Das wünschte ich mir manchmal für mich, gleich so cool reagieren zu können wie Du jetzt, obwohl man der "Behandlerperson" maximal an die Gurgel könnte...

DU BIST NICHT ALLEIN, SÄMTLICHE VIRTUELLE POWER VON HIER AUS DEM SCHWARZWALD SEI HINTER DIR UND FÜR DICH... und ich wünsche Dir trotzdem GENUSSVOLLE, ERFREULICHE Silvester, siehe auch mein Text unter Aufmunterung von heute (Silvesterwünsche...).

Liebe Grüße mit bombenweise Mitgefühl von Magnolia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Markus,

das ist ja mal wieder die Story zum Jahresende. Da hatte ich es einfacher. Die Medis meiner Mutter reichten nicht über die Feiertage, Hausarzt im Urlaub. Ich habe dann kurzerhand bei unserem Apotheker angerufen. Der war super: reichen sie einfach das Rezept nach, es handelt sich ja um Medikamente, die ihre Mutter ständig einnimmt und das ist uns bekannt. Da fiel mir ein Stein vom Herzen, denn ich möchte doch am 02.01. auch ein paar Tage wegfahren.

Lass dich ganz fest drücken

susa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Markus,

ich kann mir Deine Not gut vorstellen. Anderseits: gerade zu solchen markanten Terminen wie Weihnachten oder Silvester ist es schon recht gut möglich, dass auch Ärzte mal Urlaub machen. Da ist es immer gut, Vorrat im haus zu haben. Meine Neuro hat auch Urlaub und bei meinem letzten Termin sagte Sie extra, denken Sie dran, ich habe Urlaub, brauchen Sie noch ein neues Rezept? Das fragt Sie übrigens immer, denn man will ja nicht ständig nur wegen Rezepten zum Arzt tigern. Außerdem werden die Urlaubstermine offen für die PÜatienten kommuniziert. Und Du wusstest ja auch, wer Vertretung macht. Nur: dass der sich dann so anstellt ist schon etwas ungewöhnlich. Nun gut, vielleicht macht Schaden klug. Mir werden immer 2 x 28 Stück verschrieben, dann trage ich mir auch noch genau im Kalender ein, wann dieser Vorrat aufgebraucht sein wird, um die neue Ration rechtzeitig zu bestellen. Ist meine Art der Logistik. Und Deine Stammapotheke konnte nicht auch die Spritzen so herausgeben und das Rezept dann im neuemn Jahr abfordern? Das ist immer auch eine Option bei meiner Apotheke. Gräm Dich nicht! Feier schön und viel Glück und Gesundheit für 2010! LG Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na also,

ich glaub mal ganz einfach der beschriebene Doc hat.. mit Verlaub gesagt.. kein schönes Weihnachtsgeschenk gekriegt! So´n Mist aber auch..

seufz.

Nicht ärgern; bringt eh nix; ich find´s schon schräg, dass nen Arzt so hyperventiliert.. wat´n Glück, dass ich rechtzeitig um neues Rezept bat, weil ich auch dachte, na wer weiss; wenn die letzte Spritze am 27. dran ist.. und Urlaub will auch die Hälfte der Welt.. krass, da konnt ich gleich Anfang Dez. schon 2. Rezept kriegen ohne Gemaule (das andere war grad erst 2 Wochen her).

Ein Hoch auf flexible Ärzte.. und ne Erinnerungsfunktion ist, wie Lernmaus sagt, ne gute Idee: wofür hannisch denn mei Filofax :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi an alle,

also ich habe mir von Anfang an von meinem Neuro eine "Dreimonatspackung" (grins), also ein Dreier-Rezept verschreiben lassen, eben weil ich vermeiden wollte, wg. Rezept Orgastreß zu haben (Anrufen, Weg zur Praxis, Parkplatz nicht kriegen und dann 15 Euro-Strafzettel etc.), war nie ein Problem.

Das ist dann die gleiche Chargennummer, aber das macht ja nix, hält ja erheblich länger als die 3 Monate.

Gruß von Magnolia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Turtle

Hallo Magnolia, Du schriebst, dass Cop das Arneimittelbudget des Arztes nicht belasten würde.

Das stimmt meines Wissens nur bedingt und hängt von der jeweiligen Region ab. Ich sehe, dass Du aus dem Schwarzwald kommst. Auf Baden zum Beispiel trifft es in der Tat zu, auf Württemberg nicht - oder nicht immer. Hier im Süden Bayerns belastet Cop das Budget der Ärzte. Deshalb bekomme ich auch nur eine Packung auf einmal.

Cheers,

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Norbert,

ich komm auch aus Bayern - Nördlingen - und meine Ärztin hat mir gesagt, dass sie da einen Hinweis an die KK schreiben musste und damit ist es aus dem Budget draussen. Kann doch eigentlich von Bundesland zu Bundesland nicht unterschiedlich gehandhabt werden.

Gruß

Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Turtle

Hallo Moni,

es sollte wohl besser nicht so sein, aber das Letzte was ich hörte war, dass es von Region zu Region (nicht Bundesland) unterschiedlich ist. Was schon deshalb erstaunt, als diese ja keine eigene Legislative (bezogen aufs Gesundheitsrecht) haben.

Vielleicht unterscheidet sich ja auch nur der Aufwand, den ein Arzt betreiben muss, um eine Freistellung zu erreichen.

Vielleicht rufe ich mal meine KK an.

Greetings,

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this