Forumregeln
Sign in to follow this  
Emiliane

Unendlich traurig!

77 posts in this topic

Danke! ich bin so glücklich, dass ich auf dem rechten Auge wieder sehen kann, denn das hat mich so genervt, aber jetzt ist es wieder gut!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich kann nicht mehr................. weiss nicht weiter.. meine Partnerschaft ist so kaputt

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielleicht doch? du weisst nicht weiter. was meint dein Partner? vielleicht eine Veränderung, kleinen Urlaub oder Auszeit? Keine Angst. Das Gefühl kennen wir fast alle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi. Emiliane, schade das es dir so schlecht geht. Was sagt dein Mann denn zu dem allem? Er muß doch auch mitbekommen haben wie schlecht es dir geht mit der krankheit und wegen eurem Pünktchen. Der soll mal wirklich zu dir stehen und die helfen!!!!!!!!!!!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seufz, ja ich weiss, dass man das Gefühl kennt doch ich würde gern mal Glück fühlen....

Danke trotzdem... mal sehn was wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Silke, danke für Deine Zeilen... auch die in der Mail. Ich muss erstmal alles setzen lassen... ich fands aber lieb von Dir. Mein Mann sieht nur sich selber im Moment...

Einen lieben Gruss.,,,

Sanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo.

Ja alles klar, melde dich einfach wenn es dir wieder besser geht und nimm dir Zeit!!!

Alles Gute weiterhin!

LG, Silke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo meine mutter kann mit der krankheit auch nichts anfangen als ich 2008 im KH lag und ihr die diagnose mitgeteilt habe sagte sie nur mehr als gute besserung kann ich dir nicht wünschen und legte wieder auf .ich war am boden zerstört da ich mir mehr erhoft hatte aber wir haben seid dem keinen konntakt.aber die eltern meiner frau und mein vater gehn damit um um haben sich in büchern und im netz belesen .das fand ich echt cool ,so ich damit nicht alleine da. wie alt ist dein sohn?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Nach fast zwei Jahren ist vor etwa einem Monat jetzt auch meine Beziehung in die brüche gegangen...Und ich bin der Meinung, dass die MS einen großen Beitrag dazu geleistet hat. Natürlich liegt es nicht an der Krankheit, sie hat es uns aber wirklich viel schwerer gemacht und mein Freund hatte alles in allem dann doch nicht den Willen, sich damit zu arrangieren, dass ich nicht wie jede gesund 19 jährige bin... dadurch fühle ich mich viel kränker als ich bin.

Und direkt nach der trennung kam mal wieder ein Schub. Als hätte ich da in dem letzten Jahr nicht schon genug gehabt...

So jetzt ist es mal raus, wenigstens ein bisschen.

Schönen Abend noch

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo LinaM, ich denke der schub war vorprogrmiert STRESSSSSS ist nun mal nicht gut für uns, aber mit der trennung must du umgehen, du bist noch sooo jung und andere mütter haben auch tolle söhne mit sicher mehr verständnis, also kopf hoch und durch.

Liebe grüße claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi.

Schön von dir zu hören!

Bei mir ist alles gut! Hoffe bei dir auch!

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ja das leidige Thema. Mein Mann und ich sind seit 17 Jahren zusammen. Als ich 2008 die Diagnose MS bekam, da hat er wohl einen so großen Schreck bekommen, dass wir seitdem eigentlich nur noch so nebeneinander her leben. Das erste Jahr (das komplette Jahr 2009) war er jedes Wochenende weg. Nie zuhause. Ließ mich völlig allein.

Ist wirklich Scheiße.

Ich schreib das jetzt hier auch zum ersten Mal, denn eigentlich wollte ich mir das nicht eingestehen. Nach außen hin ist bei uns "immer alles in Ordnung". Aber er kommt mit der MS überhaupt nicht zurecht. Kann sich nicht vorstellen, dass ich auf Dauer "körperlich ungeingeschränkt" bleibe.

Es ist so, dass ich nun seit 2 Jahren mit der MS "allein bin". Ich kann nicht mit ihm darüber sprechen. Ist nicht wirklich lustig.

Jeder von uns lebt im Prinzip seitdem sein Leben. Wie Bruder und Schwester.

Hab mir meine Ehe auch anders vorgestellt.

Für manche Menschen ist man eben nur ein wertvoller Partner, wenn man zu 100% leistungfähig ist.

Das hab ich mittlerweile begriffen.

Über Trennung haben wir auch schon gesprochen, aber der Gedanke, dann allein zu sein, erschreckt mich zutiefst.

Hab heute einen echt beschissenen Tag. Sorry Leute. Aber wenn du nicht ein einziges Mal von deinem Mann gefragt wirst, wie es dir überhaupt geht, er dich nicht einmal in den Arm nimmt und dir sagt, dass du dir keine Sorgen machen brauchst, wenn er dir direkt nach der Diagnose sagt, dass er auch oft müde und kaputte ist und dann ja wohl auch MS haben müsse, dann stimmt irgendwas nicht mehr.

So sieht es bei uns aus, seitdem ich meine Diagnose bekommen habe.

Ich wünschte, es wäre anders gelaufen. Ein bisschen moralische Unterstützung wäre schon toll gewesen.

Der Gedanke, mich zu trennen, schwirrt aber immer häufiger in meinem Kopf herum. Denn es macht auf Dauer wohl keinen Sinn, mit dieser verdammten Ignoranz zu leben.

Danke fürs Lesen.

LG

Melanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Melanie,

sich zu trennen, ist nicht schön, schon gar nicht, wenn es 17 Jahre gut funktioniert hat. Ich bin seit 12 Jahren geschieden, allein mit zwei Kindern (der Große ist allerdings seit knapp zwei Jahren ausgezogen, Lehre und wohnt bei seiner Freundin). Es geht, nicht optimal, aber es geht,zumindest besser als mit meinem Ex-Mann. Wenn ich ihn behalten hätte, säße ich bestimmt schon im Rollstuhl. Ihm war ich auch immer egal,egal wie ich mich fühlte und wie ich alles bewältige (hatte damals noch keine MS).

Hatte vor zwei Jahren einen Mann kennengelernt. Dachte der wär es. Fehlgedacht. Er hatte ein besseres Verhältnis zu seiner Ex als zu mir und ich hatte auch das Gefühl, wenn man nicht topfit und leistungsfähig ist, rutscht man durch´s Gitter. Also weg damit. Lebe seitdem ruhiger und stressfreier. Klar wünsche ich mir auch einen Partner an den ich mich mal anlehnen könnte und von ihm in den Arm genommen könnte,aber es ist nicht so. Deshalb versuche ich das Beste aus meiner Situation zu machen. Bis jetzt komme ich damit gut zurecht, bin halt auf meine Art zufrieden und glücklich.

Ich will Dich nicht zur Scheidung überreden, im Gegenteil. Ich denke, Du liebst ihn noch und er Dich wahrscheinlich auch,kann es leider nur nicht so zeigen (Männer). Sein "Verschwinden" ist vielleicht für ihn eine Art Bewältigung der Situation. Versuch mit ihm offen über Deine Ängste zu reden,vielleicht hilft ihm das auch und er erzählt Dir dann über seine Ängste, wegen Dir.

Drück Dir die Daumen.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Melanie!

Kann mir echt vorstellen wie besch... das ist, wenn man keine Unterstützung von seinem Partner bekommt. Habe gottseidank das Glück einen sehr verständnisvollen Mann erwischt zu haben der sich schon fast wieder zu viele Sorgen macht. Meine Eltern tun sich da schon schwerer, bis vor kurzem war mein Papa der Meinung das ich die Krankheit gar nicht hab und die Ärzte sich das nur einbilden, konnte gar nicht mit ihm drüber reden, geht auch jetzt nur schwer. Bei meiner Mama ist es ähnlich, sie versteht es nur schwer was in mir vorgeht. Ich bin der Meinung das ihr vielleicht ein klärendes Gespräch suchen solltet, wenn es alleine nicht geht vielleicht mit Hilfe eine Mediators (Verwandte, Freunde, Arzt). Sollte es nicht helfen, würd ich mir überlegen ob die Situation dich nicht mehr belastet und es besser für dich wäre, sie zu ändern. Wünsch dir alles Liebe und viel Kraft wie immer du dich entscheiden wirst.

LG Sabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bambus, hallo Sabi2901,

Gespräche haben wir schon einige geführt deswegen. Ich habe ihm auch gesagt, dass ich seine Reaktion unmöglich fand und ich sehr verletzt war von dem, was er gesagt hat.

Er sieht das auch so und es tat ihm auch leid, dass er so reagiert hat, aber dadurch, dass ich die ersten 1,5 Jahre völlig allein damit war, hat sich schon einiges bei mir geändert.

Wir verstehen uns nachwievor. Wir streiten nicht - aber unsere Beziehung ist eigentlich nur noch freundschaftlich. Mehr nicht.

Es hat sich seit der Diagnose eben bei uns "etwas geändert".

Ich weiß nicht, ob ich auf Dauer so leben möchte. Ich denke eher nicht.

Denn ob ich nun allein bin oder "wie in einer WG lebe", ist doch im Endeffekt egal.

Ich persönlich möchte eigentlich nur, dass ich wieder zur Ruhe komme und mir nicht ständig Gedanken über meine Ehe machen muss, nicht ständig das Gespräch suchen muss.

Irgendwann hat man es einfach satt.

LG Melanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Silke,

ich kämpf mich so durch die Tage. Naja... ich denk es ist eben eine Doppelbelastung...Ms und der frühkindliche Autismus unseres Sohnes. Er kann ja aber nix dafür.

Immer nach Vorne schauen...

lg.und einen schönen Sonntag

Susan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mädels,

lasst den Kopf nicht hängen......

Ich hab meinen Mann in die Wüste geschickt. Er hat mich regelrecht allein gelassen mit der Krankheit, 2006 diagnostiziert, und mit unserem Geschäft. Konnte sich nicht damit abfinden, das es jetzt langsamer gehen wird. Keinen Besuch beim Arzt hat er begleitet, die Wochen im Krankenhaus hat er mich nicht einmal besucht.

UND: ich war dann frei und hab mich verliebt. Ihr glaubt nicht was das in einem Menschen der MS hat bewirken kann. Plötzlich ist alles anders, alles leichter, nichts mehr ein Problem - es ist alles einfach. Es macht nichts aus, das ich nicht mehr alles mitmachen kann, ich bin trotzdem nicht allein. Ich hab einen Partner, der mit mir spricht, versucht mich zu verstehen, mich begleitet und für mich da ist.

Die Zeit der "WG" ist vorbei. Die Zeit einer echten schönen Beziehung läuft.

Wir haben mit unseren MS-Aktien genug zu tun, wir haben privat nur das Beste verdient. Ich hab für mich den Besten gefunden. Ich wünsch Euch von Herzen das es Euch auch gelingt.......

Alles Liebe

Brigitte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Brigitte,

Recht hast Du, was uns nicht gut tut, weg damit.

Klingt jetzt hart, aber es ist doch so. Wir haben ja alle nichts gegen Männer, aber wenn sie sich nicht benehmen können, dann sollten wir handeln.

(Gilt auch für Männer, denen es so mit uns Frauen geht.)

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

kann man denn einfach seinen Mann in die Wüste schicken?

Wir hatten schon vor meiner Diagnose Probleme, unser Sohn ist frühkindlicher Autist, das ist auch eine Belastung.

Aber die Eheprobleme werden nicht weniger, ich fühl mich auch nicht unterstützt.. immer mehr allein gelassen, er dreht es dann aber so, sicher für ihn ist das vielleicht auch so, dass er sich unverstanden fühlt.

Wir haben zwei Kinder und auch ein Geschäft, ein Haus... das geht doch gar nicht zu trennen, ich denk dass ich ihn noch liebe..doch diese Probleme lähmen mich und diese Kombination von Autismus und MS und Problemen ist tödlich. Ich weiss wenns es so weitergeht werde ich nicht alt.

lg.S.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Susan,

als ist kann dir nur empfehlen dir Rat von außen zu holen. Ob in einer Familientherapie (dazu muß dein Mann natürlich noch das gleiche Interesse an der Beziehung haben) oder in einer Einzeltherapie (Psychotherapeut), du mußt für dich und deine Kinder klar kriegen, wie es weiter gehen kann. Es gibt Fachleute, die werden dafür bezahlt.

Ich denke allein der Autismus (bis du in einer Selbsthilfegruppe von Eltern mit Autismuskindern - auch da kann man viel lernen)ist schon eine familiäre Belastung, dann noch deine MS dazu - du mußt dir helfen lassen - mit oder ohne Mann -

du bist sicherlich wie alle anderen Menschen einzigartig und wertvoll - das muß dir nur wieder bewußt werden.

Kopf hoch und ändere etwas zum Positiven - wenn man denkt es geht nicht mehr - kommt von irgendwo ein Lichtlein her

Gruß

Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Emiliane,

man kann. Es ist nicht einfach, man weint viele Tränen. Wenn jede Träne wirklich eine Perle wird - so wie´s eine Legende behauptet - dann ersauf ich in dem Zeug. Aber ich geh auf keinen Fall am Kummer um eine Beziehung kaputt, die´s nicht wert war jetzt noch darüber zu sprechen.

Du hast es doppelt schwer, ich seh Deine Probleme klar vor meinen Augen. Und wenn Du denkst Du liebst ihn noch, versuch´s mit Partnergesprächen, Apfelgesprächen.....Schreib mir an meine Mailadresse cougar001@web.de, ich werd versuchen Dir das zu erklären.

Überleg Dir Deinen letzten Satz genau. Wenn Du wirklich so fühlst, dann mußt DU was ändern. Denk dran: nur DU BIST WICHTIG. Nur wenn Du Kraft und Stärke hast, kannst Du dafür sorgen das es Deinem Umfeld gut geht, auch Deinen Kindern. Sei lieber jetzt, solang Du noch kannst, egoistisch und hab dann noch lange Zeit um Dich um alles zu kümmern als jetzt die Flinte ins Korn zu werfen und aufzugeben.

Ich drück Dich mal virtuell, hat schon manchem geholfen. Und meld Dich...wenn Du reden/schreiben willst....

Brigitte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Susan.

Erst jetzt habe ich gesehen, dass du geschrieben hast, ich hab momenatn sehr viel Artbeit und bin selten Online und habe wenig Zeit, leider.

Allerdings finde ich auch wie Moni, dass es da gut wäre sich echt proffesionelle Hilfe zu holen, ich kenne in meinen Umfeld auch einige die das machen oder gemacht haben und es tat ihnen gut.

Also Kopf hoch und alles Gute weiterhin!!!

GLG, Silke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sonne,

einen lieben Gruss an Dich... leider hat sich nix verändert... aber ich wünsch Dir/ Euch schöne Weihnachten.... seid gesegnet...

Silke, Dir wünsch ich auch schöne Weihnachten...

hoff es geht Euch allen gut...

lg.Susan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi.

Schön was von Dir zu hören!!!

Schade, dass sich noch nichts verändert hat!

Hoffe das zumindest ab 2011 für dich besser wird!

Alles, alles Gute!!!

Wenn etwas ist, Du hast ja meine Mail Adresse!

GLG, Silke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this