Forumregeln
Sign in to follow this  
Daggy

Medikamentenbezug im Ausland?

6 posts in this topic

Hallo zusammen!

Ich werde ab August ein Auslandssemester in Schweden machen. Da ich mir ja regelmäßig das Cop verschreiben lassen muß, frage ich mich, ob das im Ausland so ohne Weiteres möglich ist? Vielleicht hat hier ja jemand schon Erfahrungen mit längeren Auslandsaufenthalten und kann mir was dazu sagen :)

Vielen Dank schon mal!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sabrina1982

Ich würde einfach mal meinen Arzt und die KK fragen, die müssen es ja wissen...

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie lange wirst Du definitiv in Schweden sein? Ich weiß nicht, wie die Semesterzeiten in S. sind, hier wäre Semesterbeginn ja erst im Oktober und Semesterende Mitte Februar.

Also falls Dein Aufenthalt z. B. nur 6 Monate wäre, könntest Du ja ein Doppelrezept bzw. zwei 3er Rezepte HIER von Deinem Neuro ausstellen lassen, Attest für die Grenze, das Cop besorgen und die Medis mitnehmen. Allerdings August, Temperaturen?

Transport aber möglich mit Kühlbox.

Aber vielleicht hat Deine Krankenkasse ja noch eine bessere Idee. Es gibt ja auch in Schweden Cop-Anwender/innen.

Und der Cop-Service? Was meinen die, hast Du die schon angerufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Daggy!

Du solltest auf jedenfall mit deiner Krankenkasse sprechen, schon allein um zu klären, wie du dich in der Zeit krankenversichern kannst. Soweit ich weiß besteht über die GKV kein Versicherungsschutz in den skandinavischen Ländern (war jedenfalls früher so). Und eine normale Reisekrankenversicherung gilt höchstens für sechs Wochen.

Abgesehen von der Medikamentfrage solltest du keinesfalls unversichert dein Semester antreten. Ich denke bei der KK kann man dir Antwort auf deine Fragen geben.

Liebe Grüße

Astrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Von der KK hab ich bisher nur die Info erhalten, dass die Leistungen durch die European Health Insurance Card von der KK übernommen werden, aber eben nur bis zur Höhe der in D gültigen Sätze. Hab jetzt nochmal 'ne Antwortmail geschickt (will alles schriftlich haben, am Tel können mir die ja auch viel erzählen), wie viel der Spaß in Schweden kostet.

Eine "normale" Langzeit-Auslands-KV werde ich mir sowieso besorgen - jedenfalls mal versuchen, da ja Gesundheitsfragen bestehen ... - Aber so weit ich weiß, springt die dann nur bei "Notfällen" ein und nicht bei so regelmäßigen Geschichten.

Ich versuch's jetzt mal beim Cop-Service... vielleicht wissen die was.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmmm.... nope... leider Fehlanzeige. Wurde nochmals an die dt. KK verwiesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this