Forumregeln
Sign in to follow this  
FILMREIF TV

NDR-/ARD-Reportage

14 posts in this topic

Hallo!

Für eine geplante NDR-/ARD-Reportage in der Sendereihe ’Gott und die Welt’ (sonntags, 17:30 Uhr) suchen wir an MS erkrankte Frauen, die vor der Entscheidung stehen, schwanger zu werden trotz Krankheit. Oder Patientinnen, die bereits schwanger sind. Uns interessieren die Probleme und Fragen, die betroffene Frauen umtreiben.

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail!

Herzliche Grüße

Julia Geyer

FILMREIF TV

040 - 30 68 63 - 25

julia.geyer@filmreif-tv.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, das werde ich gern machen. Und falls Sie Frauen mit Kinderwunsch oder bereits schwangere Frauen mit MS kennen, würde ich mich freuen, wenn Sie meine Anfrage weiterleiten könnten!

Beste Grüße,

Julia Geyer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frau Geyer,

eine Idee wäre noch, in einschlägigen MS-Zentren (an den Neurozentren der Unikliniken z. B.) Aushänge zu machen. In Klinikum Bochum gibt es außerdem eine Spezialistin, die sich mit dem Thema MS und Schwangerschaft beschäftigt, Frauen mit MS, die schwanger werden wollen behandelt und einige entspr. Studien durchgeführt hat (Dr. Hellwig).

Gruß von Magnolia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Magnolia,

vielen Dank für den Tipp, dann werde ich mal in Bochum anrufen! Die MS-Zentren kontaktieren wir auch gerade.

Beste Grüße,

Julia Geyer

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallöchen ich hatte meinen ersten schub erst nach der geburt meiner tochter ( 10) , damals sagten die ärzte das der auslöser vielleicht die geburt war.

lg peggy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich hab gerade mein Baby verloren, ob da die MS eine Rolle spielt weiss ich nicht...

Ms haben sie im Oktober 2009 diagnostiziert... meine Tante ist mit 46 Jahren an MS gestorben-

Bei Bedarf mal melden....

sandent@gmx.net

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich echt komisch finde, ist, dass man sagt MS wird nicht vererbt, aber das alle die ich kenne, die MS haben, jemanden in der Familien haben/hatten, die auch MS haben/hatten! Echt komisch. Ich möchte nämlich eigentlich gerne ein Baby, aber vielleicht sollte ich mir das ganze doch noch mal überlegen :-(.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Silki,

die Prozente steigen etwas,wenn einer MS hat, seinen Kindern die MS zu vererben.Aber in dem Sinn erblich ist die MS nicht. Bei mir in der Familie hat keiner MS. Ich habe den Anfang gemacht.Einer muß ja der Erste sein ;-) . Ob meine Kinder (Söhne) es mal bekommen, weiß ich natürlich auch nicht. Laß Dich von Deinem Wunsch, Kinder zu bekommen,nicht abbringen. Kinder sind doch so etwas schönes!Ich möchte meine nicht missen.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Silki,

schließe mich Bambus in jeder Beziehung an. Die MS wird übrigens nicht direkt vererbt. Wenn, dann nur die genetische Komponente bzw. die Veranlagung. Hab' mal in diesem Zusammenhang gelesen, dass Kinder von MSlern ein um ca. 10% erhöhtes Risiko einer eigenen Erkrankung haben. Damit kann man eigentlich gut leben. Auch in meiner Familie gab es bislang keine MS und selbst wenn, hätte es mich nicht vom Kinderkriegen (äh, -machen :-)) abgehalten.

LG

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi ihr Beiden.

Na das hört sich ja schon mal etwas beruhigend an, vielen Dank!

Es dauert bei mir eh noch, glaube ich, bis es wirklich so weit ist, da gibt es vorher noch so viele anderer Dinge. Aber es ist gut zu wissen, dass die Kinder nicht unbedingt irgendwann zu mir sagen, dass ich schuld bin, dass sie MS haben. Das wäre echt das Schlimmste! Denn meine Eltern haben/ hatten auch beide eine Immunkrankheit und ich habe denen so was leider auch schon vorgewofen :-(. Aber danke für Euren netten Worte!!!

LG, Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab ja jetzt schon 24 Jahre ms und dazu noch zwei Kinder.

In meiner Familie hab nur ich ms uns sonst kein anderer!!!

Krebs spielt in unserer Famile schon eher eine Rolle.

Mein Vater ist an Lungenkrebs gestorben und ICH hatte Schilddrüsenkrebs.

LG sparrow

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist diese Reportage denn mittlerweile gedreht worden? Würde mich interessieren, die anzuschauen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi !

Also in meiner Familie gab es bislang auch kein MS. Ich kannte die "Erkrankung" bis zu meiner Diagnose, vor ca. 1 Jahr, nur vom Hörensagen.

Hätte mir das eh niemals zugerechnet, da ich männlich, 39 bin und nur 2 Bekannte hatte, die kurz nach der Geburt MS bekommen haben. Da scheide ich für aus, aber das Geschlecht und die Vererbung haben ja offensichtlich nix damit zu tun.

Jedenfalls würde ich niemals dazu raten, den Kindeswunsch von MS abhängig zu machen.

Das muss jede betroffene Frau selbst entscheiden dürfen.

MS ist eh etwas SEHR persönliches.

Ich selbst habe 2 leibliche Kinder (9,12) und ein nicht leibliches Kind (24), aber ich möchte Keines missen.

Gruß, Wotan

Edited by Wotan
Tippfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this