Liebe PSP und Community Mitglieder,

unser Forum ist nun seit langem ein Teil unserer Aktiv mit MS Seite. Durch eure zahlreichen Beiträge und Kommentare blicken wir auf eine spannende und austauschreiche Zeit zurück. Da die Beiträge im Laufe der letzten Jahre immer weiter abgenommen haben, mussten wir nun eine schwere Entscheidung treffen und werden das Forum zum 15.12.22 schließen.

Die Beiträge werden bis auf Weiteres sichtbar sein, können ab dem genannten Datum jedoch nicht mehr kommentiert werden. Auch die Funktion neue Beiträge zu posten werden wir zu diesem Termin abschalten.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern ganz herzlich für den langjährigen Forumsaustausch und hoffen euch zukünftig mit neuen Ideen bereichern zu können.

Euer Aktiv mit MS Team

Forumregeln
Sign in to follow this  
seadancer

Rauchen und MS

91 posts in this topic

Hallo,

bin zwar Nichtraucherin, aber meine mal wir sind doch alle alt genug um zu endscheiden was uns gut tut und was nicht.

Bei Diagnosestellung war der Kommentar meiner Neurologin, falls sie rauchen ist das zwar ungesund, aber aufhören wäre zuviel Stress und auch nicht förderlich.

Also liebe Raucher genießt Eure Sucht denn jeder hat doch irgendwo ein Laster was nicht unbedingt Gesund ist;-))

LG Kasmodia:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

An Alle,

dies ist ein MS Forum!!!

Als alter Landser daher die Aufforderung an alle Teilnehmer :

"" WAREN SIE DIE FUNKDISZIPLIN !!!!!!!!!!!!!!!!!!"

Ist es nicht egal ob ihr raucht oder nicht?

Frei nach dem Motto:

" Alle denken nur an sich ,

nur ich nicht -------------

ich denke nur an mich."

sollte jeder das tuen was er für sich vor Ort als passend empfindet.Niemand fremdes sollte das kommentieren/ bewerten.

Wenn es Erkenntnisse in Zusammenhang mit MS gibt , sollte man die UNKOMMENTIERTEN Erkenntnisse/ Infos im Forum veröffentlichen, denn dafür wurde der öffentliche Teil des Forums geschaffen.

Für 99% aller User ist es völlig uninteressant ob Goofy in Wanneeickel zum Abendessen eine dampft und dazu Gaisburger Marsch mit Grützwurst konsumiert..

Nutzt die Möglichkeit der Einladung und tauscht euch doch endlich " persönlich " aus,

( Anregung gilt natürlich für alle Themen!!, bevor sich wieder jemand aufregt)

Lebt lebenswert

Pete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und wirklich richtig froh zu lesen, dass ich nicht die einzige bin, die trotz der Diagnose MS noch immer raucht. Wie einige von Euch, denke ich auch, dass ich auf soviel verzichte und ich dieses Laster im Moment noch nicht aufgeben will.

Gruß

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hei Leute,turne hier seit 3 Tagen in den MS Foren rum,lese mit Spannung die diversen Beiträge.

Bin jetzt 51(grad noch),Diagnose MS seit 06,Copaxone dito von Anfang an.

War Raucherin seit meinem 16.Lebensjahr,immer 0 Problemo,kein Husten,keine Atemprobleme ,keine Konditionsschwierigkeiten.Ich rauchte gern.

Habe letztes Jahr September aufgehört,aber nicht wegen der MS.Die wär mir wurscht gewesen.Nein,wir leiden ja alle unter einer unheilbaren Krankheit,die nennt sich "Leben"

Ich mußte MS bedingt schon ein paar Dinge aufgeben.Meinen Sport zB.,meine Ehe(soll vorkommen),was mich wirklich glücklich macht zur Zeit ist meine Singerei in einem Gospelchor.Und als ich spürte,daß mir die langen,leisen Töne Schwierigkeiten machen habe ich von heut auf morgen aufgehört./ok.und 6kg.zugenommem)

Aber,falls die MS mich irgendwann am Singen hindern will(Dysarthrie etc.),lach ich glaub dann fang ich wieder an.

Zumindest die Verdauung war zu Raucherzeiten besser,grins.

Wichtig ist nur,daß Du Dich in Deiner Lebensgestaltung wohl fühlst.Mit oder ohne Rauchen.

Liebe Grüße Nanny Ogg,Connie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Nanny,

Zu der Raucher thematik will ich mich nicht erneut äußern ,

Zu den Verdauungsproblemen ( ua. Nebenwirkung COP) ein Hinweis.

Nach den diversen Versuchen mit allerlei Medikamenten gift meine Verdauung in die Spur zu bringen, bin ich bei einer uralten Sache gelandet. --------

Ich pfeife mir in den morgendlichen Kaffee / Tee etc. MILCHZUCKER rein.

( 2 gehäufte Esslöffel auf einen Becher.Sieht zuerst viel aus, löst sich aber vollständig auf).

Seitdem klappt es wieder einwandfrei.

Und nachdem ich auch noch erfahren habe , dass es durchaus reicht wenn man 2 mal pro Woche in der "Porzellan Abteilung " tätig wird , habe ich die anfänglich selbst verordnete nachmittäglich Ration Milchzucker gestrichen.

Pete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Folks,also ich finde das Thema rauchen und MS sehr interessant und habe gerade alle Beiträge dazu gespannt gelesen.Ist halt eine immer wieder kehrende Frage und gibt ja auch genug "Neue"oder Neubetroffene die sich dazu äußern möchten.Mich würde nach dem ich die Beiträge gelesen habe schon interessieren ob es jemand von den "alten"mittlerweile geschafft hat aufzuhören oder seadancer zb seinen Konsum einschränken konnte...ich rauche selber,aber seit der Diagnose immer mehr mit schlechtem Gewissen weil ich davon überzeugt bin das es nur schlecht sein kann und den Verlauf sicher nicht positiv beeinflusst.Warte auf den Tag an dem es entgültig Klick macht und ich die Kippen beiseite lege.Mir haben die Beiträge dabei geholfen es wieder zu bedenken und die bildlichen Darstellungen werde ich mir sicher zu Herzen nehmen.Und mir haben die Ärzte und Heilpraktiker schon durch die Bank gesagt das es nicht gut ist schon gar nicht in Verbindung mit MS.Ich meine das Rauchen nur schadet weiß jeder...egal wie gesund oder krank er sich gerade fühlt..wenns nicht so schwer wäre es zu lassen aber das schaffe ich auch noch.Für MICH nicht für die MS.Auf einen weiteren regen Austausch...liebe Grüße Nadine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

wissen wir ja alle, dass Rauchen nicht gesund ist. Trotzdem hab ich blöde Kuh mit 32!!!!! damit angefangen, soviel dazu :-D

Man sagt ja immer, dass man meistens in der Jugend anfängt, weil man "dazugehören" will, nun ja, offenbar wollte ich dann erst mit 32 dazugehören ;-) Das blöde ist nur, dass die meisten da schon wieder aufgehört hatten :-D

Während der Schübe und auch im Krankenhaus kann ich monatelange Pausen durchstehen, und zu Hause rauch ich auch nicht drinnen, oder da, wo man halt nicht darf und das stört mich überhaupt nicht, aber weiß der Geier, warum ichs nicht lassen kann :-)

Aber ehrlich gesagt, würd ichs gerne knicken, weil reduzieren klappt bei mir auch nur zeitweise. Gut ist es auf jeden Fall nicht, und ein Nervengift ist es auch, aber, was soll ich sagen.... Ein schlechtes Gewissen hab ich auf jeden Fall.

Viele Grüße,

Heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend an alle! Ich habe 15 Jahre geraucht und mehrmals den Versuch gestartet aufzuhören, habe oft gedacht ich würde es nie schaffen... Und das obwohl ich bei der Arbeit als Krankenschwester täglich damit konfrontiert war, wohin das Rauchen führen kann. Aber man selbst denkt ja immer dass es einen selbst nicht trifft...Genau wie mit der MS. Habe die Diagnose erst im November ´08 bekommen und von einem Tag auf den anderen aufgehört,weil alle Ärzte im Krankenhaus fast schon dazu gedrängt haben.War seeeehr schwer; parallel dazu die Nachwirkungen der LP. Manche Tage dachte ich dass ich es nicht schaffe aber bin heute seit genau 3 Monaten rauchfrei :-). Lieben Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß dies ist ein MS Forum aber "endlich Nichtraucher"zu sein bekommt unserer Gesundheit sicher nur gut.Vielleicht hören wir einfach zusammen auf?gibt ja doch einige die es gern los werden würden aber es ist ein nicht einfacher Schritt und gemeinsam ist man damit vielleicht nicht so allein.Wir könnten uns gegenseitig voll jammern,aufbauen und unterstützen?Und die Nichtraucher oder nicht mehr Raucher dürfen gern Hilfestellung leisten?!Denkt mal drüber nach...liebe Grüße N.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich habe mit sieben angefangen (dabei war ich der letzte in meiner Clique - meiner Mama zuliebe) Richtig aufgehört habe ich vor vier Jahren. Nach ein paar gescheiterten Versuchen glaube ich (für mich) den passenden Weg gefunden zu haben. Erkläre ich gleich, zuerst noch: Ich werde mein Leben lang Raucher bleiben. Ich liebe Raucher.

Mein Weg: Eine Sucht kann man nicht einfach, und vor allem nicht durch Druck von außen unterdrücken. Das muss schon von einem selbst kommen. Vernunft ist nicht stark genug, von wegen Gesundheit, Kosten, was auch immer, etc. Quatsch.

Man braucht eine Ersatzdroge. Etwas, dass einem mindestens so wichtig ist, sich aber nicht mit Rauchen vereinbaren lässt. Durch MS-Bewegungsunfähigkeit und unglücklich sein, habe ich zuviel abgenommen. Das wollte ich zurück. Jedes Mal, wenn ich Lust bekam - Liegestützen machen oder etwas essen oder beides. Ich habe es gehasst. Das war eine Konditionierung und hat nach einer Weile funktioniert. Dann kam Laufen/ Joggen dazu. Das geht mit rauchen überhaupt nicht zusammen, schafft aber ein ähnliches Hochgefühl und macht mich sowieso glücklich. Wieder im Leben zu stehen, das ist mir jeden Verzicht wert.

Ich werde immer Raucher bleiben, in meinem Herz. Eine ganze Stange steht wie eine Trophäe bei mir im Schrank, eine Schachtel immer erreichbar im Auto. Seit vier Jahren. Ich bin sehr stolz.

:) Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Markus

ich rede gern , schon immer aber jetzt ! Super Leistung , toll , Hut ab , bleib so, mir fehlen die Worte weil ich da auch wieder hin will !!

Balu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Markus,

du kannst wirklich stolz auf dich sein!!!!!!!!!

Ich habe leider nach 10Jahren Nichtrauchen wieder damit angefangen :-)

Irgendwann werde ich es auch wieder packen aufzuhören, doch zurzeit rauche ich einfach gern!

Also ich geh jetzt erstmal eine paffen :-)

LG Susa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi seadancer !

Ich habe nach ca. 5 Jahren MS das Rauchen aufgehört, ohne Stress.

Ich habe mir den Tag in Zeitzonen eingeteilt, z.B.

die este Zeit habe ich vor 10:00 Uhr nicht mehr geraucht,nach 4 bis 5 Wochen hatte ich bis 10:00 Uhr

gar kein Verlangen mehr, dann war die zweite Zone dran, bis 12:00 Uhr usw. Irgendwann rauchte ich dann im Geschäft gar nicht mehr, und nach einem gewissen Zeitraum auch am Abend nicht mehr, absolut ohne Stress. Das ist jetzt ca. 15 Jahre her, ohne Rückfall. Das das Rauchen bei MS nicht gut ist merke ich aber noch heute, ich rauche ab und zu Zigarren, obwol man die Zigarre nur pafft, spüre ich nachdem ich geraucht habe ein krippeln in den Beinen und es wird mir leicht schwindlich.

Ich hoffe das mein Bericht dich auch erreicht ich bin erst seit ein paar Wochen hier dabei, und dein Bericht ist ja schon über ein halbe Jahr alt.

Gruß Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Wolfgang

viel hartnäckiger Wille. Respekt. Ein zweites, funktionierendes System. Wow! Ich liebe das Forum.

:) Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr Raucher und Nichtraucher,

natürlich ist es nicht einfach mit dem Rauchen aufzuhören. Habe bereits 1994 aufgehört und vorher auch nicht so sehr viel geraucht, weil ich immer darauf geachtet habe, dass es sich im Rahmen hält. Ich habe z.B. nicht während der Arbeitszeit geraucht, schon mit Rücksicht auf die nichtrauchenden Kollegen.

Irgendwann, lange lange bevor ich überhaupt einen Gedanken an MS verschwendet habe, habe ich für mich beschlossen, dass ich nicht von so einer Zigarette abhängig sein möchte und evtl. morgens noch zum Automaten gehen muss, weil ich feststellte, dass ich keine Zigarette nach dem Frühstück mehr hatte.

Ich fand das füchterlich. Aber man muss das Aufhören schon vom Kopf her wollen, sonst klappt es nicht. Wenn man nur immer daran denkt, was einem ohne Zigarette entgeht, ist man unzufrieden und fängt man schnell wieder an. Ich war stolz auf mich, dass ich den Schritt geschafft habe und habe nie wieder eine Zigarette geraucht. Nerativer Nebeneffekt: Gewichtzunahme aber das kann man ja wieder ändern.

Viel Glück beim evtl. Aufhören.

Vorteile an der MS kann ich jedoch auch nicht erkennen. Nagut, man hätte die vielen netten Leute hier im Forum nicht kennengelernt aber sonst fällt mir nichts ein.

Gruß Betty

Share this post


Link to post
Share on other sites

Respekt mit 7 angefangen ! das du immer Zigaretten Griffbereit hast und so schon 4 Jahre ohne blauen

Dunst überstanden hast nochmehr Resperkt .

Ich habe 16 Jahre geraucht , habe die Diagnose Dez 08

bekommen habe jetzt vor 1 Monat aufgehört !

Fällt bei Gewissen Sachen echt schwer z.b in einer Kartenrunde , oder im Fussballstadion wo ich echt wie ein Schlot geraucht habe!

kann ja nicht Schaden auf Die Glimmstengel zu verzichten , auch wenn man es bei MS nicht weiss ob es nötig wäre.

Habe gerade gelesen Zigarettenpackungen sollen wieder 20 cent steigen.

Ich habe bei 4 DM die Schachtel angefangen !

Im Geldbeutel kommt es bei mir auch an.

Gruss Joker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this