Forumregeln
Sign in to follow this  
Arie

N3 auf dem Rezept bedeutet...?

8 posts in this topic

Hallo,

ich habe die Tage von meinem Neuro ein Rezept für Copax bekommen, er meinte noch daß er mich gleich 3 Monatspackungen verschreibt damit ich nichtimmer kommen müße. Habe dann bei der Apotheke um die Ecke angerufen ob N3 auch 3 onatspackungen bedeutet, diese bejahte dies. Danach schickte ich das Rezept in die

europa apotheke und bekam heute nur 1 Packung mit 28 stk.

Kann mir bitte jmd. sagen, ob die Apozjeke mir 2 packungen zu wenig geschickt hat, oder der Arzt mit N3 was falsches aufgeschrieben hat.

Liebe Grüße

Arie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Arie,

N3 ist die größte Verpackung eines Medikamentes. Bei Cop gibt es wohl nur als größtes N2, die wiederum ist aber nur ne Monatspackung von 28 Stück. Meine Neuro schreibt auf das Rezept immer zweimal Cop auf, jedesmal N2. Bekomme dann zwei Monatspackungen. Das heißt aber auch für mich zwei mal 10 Euro bezahlen. Leider gibt es bei Cop noch keine Dreimonatspackung. Beim Betaferon hatte ich das, das hieß für mich nur 10 Euro Zuzahlung. Wäre nicht schlecht, wenn es das bei Cop auch mal geben könnte.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für deine Antwort. Werde am Montag mal meinem Neurologen kontaktieren.

Schönes Wochenende

Share this post


Link to post
Share on other sites

leider gibt es monatspackungen.

achte drauf das "aut. idem" drauf steht... dann bekommst du wenigstens das orignal!

lg niknak

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, bin ja einigermassen verwundert.. N3 bedeutet doch "3 Packungen/ für 3 Monate"

Wenn ich z.B. mein Kassenrezept für die Pille an die WWW-Apotheke meines Vertrauens schicke.. krieg ich fröhlich zusammengeklebt 3 einzelne Monatspackungen, denn das entspricht dann N3. (bestimmt kleistern glückliche kleine Packerhände diese formschönen, farbenfrohen Batscherl auf..)

Hole ich mir nur eine einzige Packung, steht darauf N1, bei ner Halbjahrespackung N6, so dass das also doch klar ist.

Da würd ich auch mal den Doc fragen.. und dann ggf. der Apotheke bissl Dampf machen.

Freundin hatte das mal mit anderen Medis.. da kriegte sie auch nur 1 Packung, fragte sofort nach- die meinten, sie hätten das wegen der Kostenaufteilung gemacht, denn die xte Packung brauche sie ja erst im Monat x, also müsse das ja noch nicht eingelöst werden.. Gag an Sache ist, dann wär sie 6mal mit ihrem Rezept (auf dem das aucgh vermerkt wurde) hingegangen- und hätte jedesmal wieder die Rezeptgebühr gezahlt. Also ich muss sagen: auch wenns einem keiner glaubt, aber ich bin froh, um jeden Euro, den ich sparen kann, wo ich seit geraumer zeit jobtechnisch nicht mehr auf den grünen Zweig komm.

Da wär ich recht froh, wenn nicht jeder Arzt sich doof anstellen würde, sondern mal bereit wäre, wegen Schilddrüse ne 6-Monatspackung.. Pille zumindest mal ohne jedesmal neue Debatten 1x im Quartal.. ujnd Cop eben auch pro Quartal.

Immerhin solls Leute geben, die müssen leider auf den Cent gucken, und dann läppert sich das:

10€/Monat für dies..

5€ für das..

5€ dafür..

150€ derzeit für die KK.., denn Lebenspartner können nicht familienversichert werden und mein Schatz hat doch grad im Lotto gewonnen, die Bank überfallen/ den Kronprinzen beerbt un dich ja sowieso die Bank gesprengt (so oder so, har).

Wobei: lieber blech ich die 150€ selber.. als keine KK zu haben und die Wahl zu haben: Bank-Überfall fürs Medikamentr (Moment.. besser die Apotheke, wa?).. oder kein Medikament.

So weit bin ich denn doch noch nicht, dass ich mein Medi einfach mal so aufgebe :-)

(abschweif)

Und übrigens kenn ich einige Leute, die sind privat versichert und die kriegen problemlos ihr Zeugs für 3 Monate!

Also gehen tut das.

Besten Gruss!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Privatpatienten wird das Rezept auch nicht ins Budget mit eingerechnet. Die müssen eh das Medi erst selbst bezahlen und bekommen dann das Geld von ihrer Kasse oder Beihilfe zurück, zumindest ein großen Teil. Bei uns Kassenpatienten geht alles, was auf dem Rezept steht auf das Budget des Arztes. Das sollte er auch nicht überschreiten, da sonst eine Budgetprüfung kommt und alles das,was über´s Budget geht, er selbst bezahlen muß. Ist auch mit Physiotherapie usw. so. Da kommen schnell mal paar Tausend Euro zusammen und die will die KV wiederhaben. Es sei denn, man kann es für die KV plausibel begründen. Cop und Co. fallen allerdings nicht ins Budget. Der Neuro hat auch ein größeres Budget zur Verfügung als ein Allgemeinmediziner. Es gibt aber auch viele Medikamente, da gibt es nur N1 oder N2. Größer als N3 gibt es nicht. N6 kenne ich auch nicht.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

danke für eure ANtworten. Hatte bei dem Neuro nachgehackt und er hat mir ein neues Rezept ausgestellt,

wo halt 2x Copaxone..... draufsteht. So habe ich jetzt meine 3 Vorratspackungen erhalten. Habe bei der europa apothek bestellt und bin wirklich begeistert über die schnelligkeit und vor allem wie gekühlt alles hier ankam. Bei meiner Hausapotheke kam das Copax nur in einer Box OHNE kühlung!!!

Wurde auch nach jeder Lieferung angerufen und nachgefragt ob alles ok ist, toller Service!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this