Forumregeln
Sign in to follow this  
Livi

Gürtelrose unter Copaxone

13 posts in this topic

Hallo Zusammen!

Hat jemand von euch Erfahrung mit Gürtelrose unter Copaxone?

Vor 10 Tagen bekam ich Schmerzen auf der linken Seite neben der Brust, ich dachte der BH sitzt

schlecht... Die Druckschmerzen blieben und hinzu kam ein brennender Schmerz und Taubheit vom

Rücken, die Rippe entlang bis unter die Brust. Und das Tragen von engen Shirts ist unangenehm...

Der Druckschmerz an der Seite und unter der Brust sind geblieben. Aber keine weitere Ausweitung

der Taubheit Richtung andere Seite oder Arm.

Ich war beim Neuro, Orthopäden, bei meiner Frauenärztin und bei meiner Hausärztin. Diese meinte

es könnte eine Gürtelrose sein. Die Symptome wären typisch und auch die Region.

Allerdings habe ich keinen Ausschlag...?

Ich spritze mich jetzt mit Aconitum Comp gegen Gürtelrose aber ich bin so unsicher, weil der Ausschlag

fehlt...??

Gerade bei uns ist ja Taubheit und Nervenirritationen immer schnell auf die MS geschoben...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

LG, Liv

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo liv,

soweit ich weiß kann das mit dem ausschlag auch etwas dauern...

ich wünsche dir alles gute

niknak

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo niknak,

danke für deine Antwort aber bisher kein Ausschlag...

Inzwischen habe ich ebenfalls Zostex, die Gürtelrosen Chemie-Variante bekommen und 3x1000 mg Kortison, falls es sich um einen kleinen Herd im Rückenmark handelt... aber nichts hilft...:-(

Nach wie vor ist dieser "Gürtel" vom Rücken bis unter die Brust taub... Die Schmerzen sind jedoch weg. Nur das Jucken an genau der Anfangsstelle am BH-Bügel ist immer noch da, aber man sieht rein gar nichts.

Ich hasse dieses, vielleicht ein Schub, vielleicht was anderes... Jedes mal rennt man von Arzt zu Arzt bis man raus gefunden hat, ob es die MS ist oder was anderes... und den Termin für das BWS MRT habe ich erst in 3 Wochen...

Auf die MRT Termine muss man immer so lange warten...

langsam habe ich echt Panik, was das ist...:(

Mein Neuro meint vielleicht auch ein orthopädisches Problem, aber der Orthopäde haut eine Spritze in den Rücken und sagt, alles OK. Ja sicher, ich habe Verspannungen im Rücken, aber keine Schmerzen die so schlimm sind, dass mir das die Taubheit erklären würde...

Ach ich bin ratlos und hasse dieses warten...

GLG, Livi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Livi,

ich kann Dich verstehen. Ist schon doof, wenn man nicht genau weiß, was ist es denn wirklich.

Der Ausschlag bei der Gürtelrose kann wirklich dauern, bis er kommt. Rein von Deiner Beschreibung, tipp ich auch eher auf den Zoster. Versuch trotzdem ruhig zu bleiben und Stress (schreibt sich wieder leichter, als getan) zu vermeiden. Auch vom Kopf her. Der Zoster kann auch vom Stress kommen. Seelischer Stress z.B.

Selbst wenn es ein Schub noch wäre (man kann ja Läuse und Flöhe haben), bist Du erstmal mit dem Korti versorgt wurden.

Wenn es eine orthopädische Ursache sein sollte, müßte schon in der BWS eine mächtige Blockade oder Bandscheibenvorfall sein, um Taubheitsgefühle auszulösen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und bleib stark.

Wir sind doch auch noch für Dich da.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bambus,

danke :)

Als diese Taubheit anfing hatte ich viel Stress, das stimmt. Ich habe mir in dieser Woche sehr viele Sorgen um meinen Vater gemacht. Deswegen war meine Hausärztin auch fest davon überzeugt, dass die Windpocken viren durch den Stress reaktiviert wurden und tippte auf die Gürtelrose...

Das ulkige an der ganzen Sache generell bei mir ist - ich habe die Diagnose seit 2005. Es hat 2 Jahre gedauert, bis ich mich mit der MS arrangiert hatte und angefangen habe mein Leben mit der Krankheit zu leben. Ich bin draufhin immer sehr positiv mit jedem neuen Schub umgegangen und werde im Freundeskreis dafür bewundert wie optimistisch ich durch die Welt gehe. Ich bin übrigens 32. Allerdings fing es an, als ich mich mit der MS arrangiert hatte, dass mein Körper ständig neue "Signale" schickte nach dem Motto jetzt hast du dich an die MS gewöhnt, also wollen wir dir mal anderweitig Angst einjagen... Ich war in den letzten 3 Jahren wegen chronischem Husten in Lungenbehandlung, wegen chronischer Übelkeit bei 100 Ärzten, wegen Augenschmerzen und jetzt wegen dieser Taubheit... Ich wünsche mir manchmal einfach einen 100% belegbaren MS Schub der behandelt wird und gut.

Nein, stattdessen kommt mein Körper alle halbe Jahr mit neuen Problemen, die erst mal wieder ergründet werden und sich meist als psychisch heraus stellen... Beruhigung...neue Baustelle...;)

Klingt alles total schwachsinnig oder? Als hätte mein Körper mir mit der MS gezeigt, dass man nicht unantastbar isst, was man in jungen Jahren häufig denkt. Und schon bewertet man alles über und sieht wie du sagst überall Flöhe..;)

GLG, Liv

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Livi,

nee, nee, ich wollte nicht sagen, dass Du überall Flöhe siehst.

Ich meinte das so, Du kannst einen Schub und trotzdem einen Zoster haben (Flöhe und Läuse auf einmal ;-) ).

Aber man wird schon sensibel. Ist es nun ein Schub oder doch was anderes, was ist es denn dann? Kenn ich auch. Ich mach es so: Erstmal im Hinterstübchen notieren, geht es nach 24 Stunden nicht weg, warten, was der nächste Tag sagt, wenn immernoch da, mal beim Neuro vorbei schauen und fragen, ob sie es auch so sieht. Bis jetzt lag ich damit immer richtig. Versuche mich erstmal nicht fertig zu machen. Man kann es im Endeffekt ja doch nicht ändern. Versuche auch, mein Leben so normal wie möglich zu leben. Man merkt schon, wenn man an die Grenzen kommt, will es aber nicht immer wahr haben. Auch damit lernt man umzugehen. Nicht immer leicht, auch das weiß ich.

Und Dein Beschriebenes klingt nicht schwachsinnig. Nein! Es ist unsere innerliche Angst. Die hat wohl jeder, der eine mehr, der andere weniger.

Kopf hoch. Wie schon gesagt, wir sind ja da, um Dich notfalls aus dem Loch zu holen. Und das machen wir doch gern.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten morgen!

Nachdem ich mich von den Temperaturen gestern erholt hab liege ich grad nochmal ambulant zur 4. Kortisoninfusion.

Das Schwitzen gestern hat mich wahnsinnig gemacht... Es brennt und juckt ja eh an meiner Gürtelrose oder was auch immer das jetzt ist sowieso und bei den temperaturen gestern hat meine taube seite ganz grausam gejuckt...

Normalerweise macht mir wärme nicht immer etwas aus. Ich gehör zu den glücklichen die auch noch in die sauna gehen können, aber gestern schien der betroffene nerv komplett erfordert...

Ich hoffe ihr habt das wetter alle gut überstanden.

Der Regen ist jetzt richtig schön finde ich..;)

Glg livi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo ist Regen?

Bei uns sind es noch 32 Grad im Schatten, aber ein Gewitter tümpelt fast über mir rum, nur Regen noch nicht.

Ich mag die Wärme auch nicht, ging mir gestern und ghet mir heute nicht besonders. Alles so doof. Naja, auch das kennt ihr ja.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hälfte vergessen.

Wünsche Dir Livi, dass das Korti Dir irgendwie hilft, um nun das Jucken los zu werden oder die anderen Beschwerden.

Halt durch, wir drücken Dir doch die Daumen.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute geht es mit dem jucken besser, mein neuro meinte auch, die hitze gestern war zusätzlich schlecht für den nerv... Mal sehen was die tage passiert und nächste woche hab ich ja mrt bws... Mal sehen welche überraschung das bringt... Hoffentlich nix schlimmes... Aber ich hab ja immer so "sonderfälle"..;)

Ich möcht mal nur nen "beinbruch"...aktion=reaktion=1arzt=diagnose..;)

Hier im ruhrgebiet regnet es seit heute morgen...

Eigentlich sehr angenehm..;) wo sind es denn noch 32 grad?;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Zeitz waren es noch schwülwarme 32 Grad. Nach dem ersten Gewitter "nur" noch 23-24 Grad. Jetzt steht das nächste Gewitter vor dem Balkon. Z.Z. hab ich auf meinem Thermometer 25 Grad, im Schatten!

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi!

zur Info:

hatte gestern meinen MRT Termin der BWS...

Da war er - mein erster Herd im BWS Bereich statt im Kopf... Auf Höhe D3 oder so...??

wie mein Neuro auch vermutete ein sehr kleiner, weshalb wohl "nur" mein Rippenbogen betroffen ist.

Also keine Gürtelrose oder sonstiges...

Da ich mein Korti schon bekommen habe heißt es jetzt wohl abwarten.... Sensibilitätsstörungen dauerten bei mir immer lange im Rückgang... nur das Jucken/Ameisenlaufen an der Rippe nervt... und die Verspannungen die ich jetzt langsam im ganzen Rücken/Brustbereich bekomme...

Aber zumindest weiß ich jetzt was los ist...

wollte ich euch nur erzählen...

GLG, Liv

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Livi, ich genieße eben auch Zostex - und bei mir waren 3 Tage nachdem ich was bemerkte die Bläschen deutlich da. Hoffe Dir geht es auch schon wieder besser und das Kortison hilft. Jetzt kann es ja nur weiter aufwärts gehen :-). lg bergblick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this