Forumregeln
Sign in to follow this  
Elfiii

MS? -Wohl doch ´ne Fehldiagnose bei mir :D

48 posts in this topic

Huhuuuu :D

Ich stand der ganzen MS-Geschichte von Anfang an etwas skeptisch gegenüber...Denn außer ´ner Sehnerventzündung gab es bei mir keine eindeutigen Indizien für ne MS....

Heute habe ich mir mal eine ärztliche 2.-Meinung eingeholt; schon alleine aus dem Grund, dass meine bisherige Neurologin es NICHT für nötig hielt nen MRT oder ne Lumbalpunktion machen zu lassen...Da ich 2008 schon einmal wegen ner Sehnerventzündung im KH lag (MRT + LP wurden gemacht...und waren nicht MS-aussagekräftig) habe ich den Bericht heute mit zum Doc genommen...

Es gab ein kurzes Vorgespräch, ne neurologische Untersuchung (hat meine vorherige Neurologin auch nicht gemacht!) und dann die Aussage von ihm, dass er denkt, dass ich wohl KEINE MS habe :D

Am Freitag erfolgt dann nochmal nen MRT und ne LP um Genaueres abzuklären....

Das wäre ja wirklich nen Ding, wenn mir Dr. M. ne Fehldiagnose gestellt hätte, die mein ganzes Leben aus dem Gleichgewicht gerissen hätte...

Wie würdet ihr euch in so einem Fall verhalten? -Würdet ihr euch darüber freuen und alles so belassen (natürlich ohne weiteres Gepiekse ;) ) oder würdet ihr eine Klage in Betracht ziehen?

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten :)

Ganz liebe Grüße,

Elfiii

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz ehrlich: ich würde Freudentänze aufführen und mich freuen ohne Ende. Klage? Nur, wenn es auch Aussich auf Erfolg bringt. Die Nicht-MS wäre mir schon Lohn genug!

LG Raquel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich würde ich mich auch riesig darüber freuen :)

Mir würde es bei einer Klage auch nicht ums Geld gehen, sondern darum, dass die Ärztin so unvorsichtig mit der Diagnose und somit auch mit mir umgegangen ist...(ich war 7 Wochen krankgeschrieben wegen Depressionen) Außerdem finde ich, dass man ihr evtl einen "Denkzettel" verpassen müsste, damit sie das nächste Mal bei ihren Patienten besser aufpasst und die MS oder sonstige Erkarankungen nicht merh so leichtfertig diagnostiziert und damit das ganze Leben ihrer Patienten durcheinander bringt....

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Elfiii,

wenn, dann freu Dich wie ein Schneekönig.

Ne Klage, glaub nicht, dass Du Erfolg hast. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Mundpropaganda kann da eventuell mehr bringen.

Meine Meinung. Würde mich für Dich freuen, wenn Du KEIN MSler bist.

Darfst uns aber gern treu bleiben.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mich auch wahnsinnig freuen :D

Ich hab schon zu meinem Freund gesagt, dass wenn es sich Freitag herausstellen sollte, dass ich kein MS habe, ich erstmal spontan ne risige Party schmeiße ;)

Ich warte jetzt sowie so erstmal ab, was das MRT bringt und halte euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden :)

Aber ich denke, dass diese Frage (fast) jeden durch den Kopf gehen würde....

LG, Elfiii

Share this post


Link to post
Share on other sites

wat ? du schmeisst ne party und lädst uns alle ein? grins!

ich drück dir jedenfalls die daumen das du der ms von der schüppe springen kannst!!!!!

ganz viel glück- aber wenn du ms-los bist bzw. bleibst, dann kannst du trotzdem mit uns schreiben!!!!!!

glg niknak

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Elfiii,

ich würde mich an Deiner Stelle F R E U E N!!!!

Wenn ich überlege, mein Arzt hat mir 8 Monate den Bericht vom 1.Schub vorenthalten.

Da hatte ich überlegt, ob ich zum Rechtsanwalt gehe, aber es bringt nichts.

Ich habe ihm die Meinung gegeigt und mich richtig ausgekotzt.

Das tat mir so gut. Ich kann letztendlich doch nichts daran ändern. Ich hätte zwar schon

früher mit der Therapie beginnen können, aber hätte, hätte.....

An Deiner Stelle, sage deinem Arzt richtig die Meinung, wenn Du Gewissheit hast, dann ist

er am Zug.

Ansonsten noch zur Kassenärztlichen Vereinigung schreiben, obwohl ich nicht glaube, das

es etwas bringt.

Wünsche Dir viel Glück, dass es kein MS ist. Drücke Dir ganz fest die Daumen!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wer sich den Weg machen möchte ;)

Ich denke auch, dass ich weiterhin ins Forum gucken werde...Es wäre ja so, dass ich ne zeitlang auch MS "gehabt" hätte und ich mich bestens in alle bzw. die meisten MSler hineinfühlen kann... Außerdem würden mich neue Therapieansätze und Co. tierisch interessieren....

Ich hab bloß verdammte Angst davor, dass ich mir jetzt einfach zu viele Hoffnungen machen und am Freitag total niedergeschlagen sein würde, wenn sich herausstellen würde, dass die Diagnose korrekt gewesen wäre :(

GLG Elfiii

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Wienie 25: Ich hätte vielleicht ein paar Vorteile...Mein Chef ist selber Arzt und hat mich so deprimiert erlebt und ausserdem ist unser Vermieter ein guter Freund von uns UND Anwalt ;) und genau solche Sachen sinid sein Fachgebiet.... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich würde einfach ausflippen vor freude, darüber keine solchen ängste mehr zu haben, mich nicht mehr jeden tag spitzen zu müssen, und mein leben zurück zu bekommen...das ich gar nicht auf die idee kommen würde ne klage... ich würde all das als einen schrecklichen albtraum abhacken und mich freuen wie ein kleines kind :) Drück dir die daumen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Elfiii,

wenn du außer dem bisherigen Sehnerventzündungen keine neurologischen Ausfälle hast, würde ich mich an deiner Stelle auch freuen, und nicht mehr Nachkarteln.

Ob du das spritzen sein lässt, musst du dir gut überlegen, bzw. mal abwarten, was am Freitag rauskommt.

Man muss eben sehen, dass etwas zwei Drittel aller Sehnervenentzündungen durch Multiple Sklerose bedingt sind, und als Frühsymptom der MS angesehen werden können.

Will dich aber nicht verrückt machen ;-)

Drück dir die Daumen,

Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Hundstratzer

Ich hoffe sehr, dass es eine Fehldiagnose war!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Drück dir ganz fest die Daumen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Bootsmann

Hallo Elfiiii,

Mensch das wär ja wirklich klasse, aber warte noch die Untersuchungen ab, sonst wäre die Enttäuschung nur noch größer. Aber ich glaube, das klappt schon.

Sehr erstunlich ist, wie häufig mit irgendwelchen Diagnosen leichtfertig umgegangen wird. Eine MS nur mit einer SNE zu diagnostizieren ist schon "mutig", vor allem wenn man weiß, was man damit anrichten wird. Das soll eine Neurologe gewesen sein? Kann ich nicht glauben, das ist mehr als stümperhaft. Aber wenig hilfreich ist es aber auch, "zu glauben", dass es eher keine MS ist. Haben die alle Theologie statt Medizin studiert?

Eine Klage würde Dich eine Menge Zeit, Geld und Nerven kosten, obwohl dieser Kurpfuscherin wirklich das Handwerk gelegt gehört; aber, das ist ein steiniger Weg, den man sich da zumuten würde und der Erfolg ist -trotz der klaren Sachlage- nicht gewiss. Du weißt ja, vor Gericht und auf hoher See....

Ich drück Dir für Freitag alle Daumen, aber ein klitzeklein wenig neidisch bin ich schon.....

Schön, dass es auch mal ein Happy End gibt

findet der Bootsmann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Elfiii, ich würde mich sehr für dich freuen, wenn du keine ms hast, das wär ja der Hammer! Wenn du sie aber hast, lass dich nicht fallen! Feier trotzdem!

@all: woher weiß man 100%ig dass man ms hat? Wie wird das rausgefunden? Nur per Ausschlussverfahren bei der lp? Und was muss beim mrt raus kommen, damit ms sicher ist? Gibt es noch mehr Untersuchungen? Elfii, was wurde bei der neurologischen Untersuchung gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hatte es "sicher", nachdem ich zwei MRTS mit Herden in der Wirbelsäule hatte, im Kopf war zu dem Zeitpunkt rein gar kein Herd!, Lumbalpunktion mit positiviem Ergebnis und halt die Symtome SNE, Taubheit im Finger und Wackelfuß. Sicher ist gar nichts, aber die Dinge sprechen halt dafür. Ich wäre aber auch skeptisch, nur von einer SNE die Diagnos abhängen zu lassen, wobei ich mir gewünscht hätte, sie hätten, als ich meine erste SNE hatte, mal Cortison getestet. Jetzt habe ich einen Schaden, der nicht hätte sein müssen. Nun ja!

Ich freue mich für alle, die MS NICHT haben, für alle anderen sage ich mal: positives Denken ist die halbe Miete, auch wenn es manchmal schwer fällt!

LG

Raquel

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Elfiii,

Klar, wenn man solche Kontakte hat, warum denn nicht.

Vielleicht Schadensersatz??

Wünsche Dir in Allem, alles alles alles Gute.

Weiterhin drücke ich Dir die Daumen, das es keine MS ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leute, halten den Ball bzgl. Klage doch mal flach. So schlimm die falsche!? Diagnose auch sein mochte, man

hat hier keinem auf Verdacht mal eben ein Bein abgenommen, oder ähnliches.

Elfiii soll sich freuen, und gut ist.

Vielleicht war es wirklich leichtfertig von der Neurologin, dass sie gleich auf MS kam, aber man kann das

auch andersrum betrachte, dass sie eben so früh als möglich etwas unternehmen wollte.

Elfiii hatte innerhalb von drei Jahren zwei Sehnerventzündungen. Klar, dafür gibt es auch andere Möglichkeiten, aber MS war nicht so abwegig.

Man hätte jedoch auch abwarten können, bis sich andere Ausfälle bemerkbar gemacht hätten. Das ist vllt. das einzige, was man der Ärztin vorwerfen kann.

@Jazz

Wenn man zeitlich und räumlich (anderer Körperteil) getrennte neurologische Ausfälle hat, wenn das MRT Herde zeigt, wenn die LP bestimmte Werte zeigt. Dann kann man davon ausgehen, dass es MS ist.

Gruß,

Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du ich drück dir ganz fest die Daumen das du Recht behälst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Jazz: wie nick schrieb, gilt das als Kkriterien für eine diagnose.

Würde sich die Ärzte aber immer daran halten, würde ich vermutlich noch weitere Jahre warten, bis eine Diagnose gestellt wird. Ich hatte weder eine SNE noch Herde im MRT, die man zeitlich zuordnen konnte. Nur die LP war immer positiv.

@Elfii ich drück die Daumen, dass es kein MS ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Bootsmann

Hi,

die Fachwelt hat sich (seit 2004 glaube ich) auf die sog. "McDonald-Kriterien" geeinigt. Da gibts zwar keine BigMacs, aber dafür die sauteuren Medikamente für die Basistherapie (also Cop, Rebif, Avonex, u.a)., kostet ja mal schlappe 20.000 Euronen im Jahr. Wenn die Kriterien nicht zutreffen, darf der Arzt die Medis auch nicht verschreiben. Im Grunde haben es die Vorredner schon ziemlich aufgezählt. Wer es genau wissen will, kann auf der DMSG-Seite gucken oder im Web googeln.

Es grüßt Euch der Bootsmann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke nick und sanne und Bootsmann! Aber die ms kann sich doch auch nur auf eine sache konzentrieren. z.B. bekommen manche nur sne, oder haben nur Probleme mit den Beinen oder oder oder. Oder ist z.B. eine sne links und später eine sne rechts auch schon damit gemeint?

Was bedeutet die LP war positiv? MS direkt kann doch bei der LP nicht herausgefunden werden oder doch? Ich dachte da kann man nur alles andere ausschließen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Neurologe hat meine Reflexe und so untersucht... (mit´m Refelxhammer) Außerdem hat er dieses "Jetzt-bitte-die-Augen-schließen-und-auf-die-Nasenspitze-tippen-Gedöns" gemacht ;)

Umso länger ich über die ganze Geschichte nachdenke, glaube ich auch, dass die SNE auch keine waren. Denn die hatte ich immer, wenn heftiger Pollenflug war (ich bin allergisch und haben dann immer nen "Schleier" vor den Augen) und ich denke, dass das evtl nur ne heftige Allergiereaktion war. Das spräche auch für die vermehrten weißen Blutkörperchen.... Außerdem wurden ja im letzten MRT (Schädel) keine entzündlichen Herde gefunden.

Im November 2010 musste ich nochmals zum MRT der HWS (Ausschluß Bandscheibenvorfall) und nach nochmaligem Betrachten der Aufnahmen, konnte der Radiologe auch nichts finden :D

Ganz liebe Grüße :D

Elfiii

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo meine Lieben :)

Es gibt Neuigkeiten ;) Das MRT ist genau das gleiche von 2008; sprich, es gibt keinerlei Veränderungen :D Ich habe zwar "unspezifische white spots" aber die haben 30-40% (!) der Weltbevölkerung. Also ist das MRT schonmal nicht aussagekräftig, was die Diagnose MS angeht *grins*

Mein jetziger Neuro geht also immer noch nicht von ner MS aus, da meine letzte LP ja auch negativ war ;) Schätzungsweise wird nächste Woche nochmal ne neue LP gemacht (boah, ich hab schon wieder voll die Panik!) um ganz sicher zu sein :)

Das hört sich doch schon Alles ganz gut an, oder?

Allerliebste Grüße,

die Elfiii

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Elfiii,

hört sich wirklich gut an. Wäre schön, wenn es das zum Schluß auch wäre.

Drück Dir weiterhin die Daumen.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this