Forumregeln
Sign in to follow this  
zuckerlilly

Angst vor dem Spritzen in der Nähe Taille/Hüfte

41 posts in this topic

Hallo, seit 8 Jahren spritze ich jetzt schon Copaxone und hatte in dieser Zeit nur einen Flush und das vor einem Monat! Da ich nur in den Bauch spritze und dieser schon mit Verhärtungen übersät ist, so dass kaum mehr eine Stelle zu finden ist, die nicht so sehr weh tut. Ausserdem ist es manchmal so, dass die Flüssigkeit manchmal auch gar nicht in die Haut eindringen möchte oder dass es ewig dauert und in dieser Zeit schon zu dicken Knubbel kommt.

Meine Frage ist nun, wenn Ihr auf der Rückseite spritzt, wie macht Ihr das? Also bei uns ist es so, dass mich mein Freund mit Injector spritzt, soll ich dabei sitzen, stehen, oder das Gewicht auf ein Bein lagern? Wo spritzt Ihr genau und tut das nicht entsetzlich weh und welche Einstichtiefe muss ich nehmen? In den Bauch nehme ich immer die Einstichtiefe 10!

Freue mich auf Eure Antworten.

LG

zuckerlilly

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lilly,

warum spritzt du denn nur in den Bauch und nicht in die Beine und Arme?

Ok, ich spritz im stehen in die Region, die du ausprobieren willst. Ich mach das vor dem Spiegel. Spritztiefe so ca. 9, aber das macht ja jeder irgendwie anders.

Warum sollte das entsetzlich wehtun???

Gruß,

Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zuckerlilly.

Ich spritze jetzt seit Juli. Und ich habe, ganz die artige Patientin, von Anfang an immer in der Runde gespritzt,Mo: Bauch, Di und Mi: Oberschenkel, Do und Fr: Oberarme, und Sa und So: der Allerwerterteste. Anfangs hatte ich richtig Angst davor, aber mitlerweile geht das fast wie von selbst. Selbst die Spritzen Sa und So gebe ich mir alleine. Mache Allws i, Sitzen. Ich hab auch schon mal einen Muskel im Arm oder im Oberschenkel getroffen. Das tut dann eine Weile weh, das letzte Mal im linken Arm auch 2 Tage lang, aber Alles geht vorbei. Habe ja die Kühlpacks, den Teebeuteltrick, Und wenn es mal nen Knubbel gibt verteile ich den ein wenig mit wegdrücken. Es ist also, meines Erachtens nach, nicht so dramatisch. Und mittlerweile nehme ich an allen Stelleneine Spritzentiefe von fast 10. Das geht am Besten, und da gibt es, bei mir, auch die wenigsten Reizungen.

Aber dass muss wirklich jeder für sich entscheiden, ausprobieren. Jeder ist da, Gott-sei-Dank, anders.

Jetzt wünsche ich dir erst mal noch ein schönes, sonniges Wochenende. Und wenn du noch Frahen hast, dann stell sie ruhig.

glg Birgit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zuckerlilly,

ich bin auch so artig wie tigrib und habe auch keine Probleme.

Gruß Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zuckerlilly

Ich spritze seit über elf Jahren , am Anfang hatte ich die tiefe von 6 eingestellt und fast alle stellen in Anspruch genommen. Bis ich auf der Rückseite kleine Probleme bekommen habe ;-(, seit dem nehme ich mit Erlaubnis meines Neuro die innen Seite der Oberschenkel und das geht ganz gut. Habe auch die tiefe auf 10 erhört :-)) , weil das andere etwas schmerzte. Habe auch mit Ringelblumen Salbe an gefangen die Bereiche in denen ich spritze etwas zu bearbeiten, das habe ich von der Cop Schwestern empfohlen bekommen.

G.L.G. sirod

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

nach den ganzen Jahren solltes Du eigentlich wissen : Entspannung ist Alles.

Alle Muskeln anspannen und die "weichen" Stellen suchen . Hier bist Du dann richtig.

Also wenn nötig mach einen Handstand , die 5 Pharisäer oder den eingesprungenen Kolle . Egal.

Spritztiefe volle 10 . Nach dem Schuss bis 10 zählen vor dem rausziehen , dann bleibt auch die Droge wo sie bleiben soll.

Die Übung schaffst Du auch alleine.

( Ausnahme: Deine Arme sind zu kurz oder die Schultergelenke sind schon zu versteift , aber auch dafür gibt es Bedarf eine Lösung)

LG

Pete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Birgit, ich kann leider nicht in die Beine spritzen, da meine Beine sehr, sehr fest sind, und ich mit extrem dicken Knubbeln darauf reagiere, die meine Spritzschwester auch schon gesehen hat und gemeint hat, ich solle auf keinen Fall in die Beine spritzen. Beim Spritzen in die Arme hat ich danach einen Arm, der sich anfühlte wie nach einem Schub, also lasse ich das auch. Nach 8 Jahren Spritzen kannst Du mir glauben, dass meine Haut ganz anders reagiert, als nach 2 Monaten spritzen! Vielen Dank für Deine Tipps und nun werde ich mal die hintere Region versuchen!

LG Ilona

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo sirod, na wenn Du schon seit 11 Jahren mit Spritzen Erfahrung hast, werde ich auch mit 10 auf der Rückseite anfangen zu spritzen. Ich habe leider noch ein kleineres Problem, da ich wenn ich mich selber spritze, nur ohne Injektor spritzen kann, ich muss einfach sehen, wo und wie die Spritze in die Haut geht, deshalb auch die spezielle Frage, wie mein Freund den Injektor genau ansetzen muss und ob ich sitzen, stehen oder liegen soll!

LG Ilona

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nick, ich habe die Angst, dass es entsetzlich weh tun könnte, weil die Haut am Rücken viel fester ist, als bei mir am Bauch, da ich keinen Waschbrettbauch habe grins

Ich werde aber berichten, wie das dann so sein wird.

LG

zuckerlily

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Lilly,

mach dich nicht schon von vornherein verrückt.

Probiers aus, und dann wirst du schon sehen, wie es ist.

Hast du Stahlschenkel, oder wie? ;-)

Grüße,

Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lilly,

selber spritzen ohne Injektor - Respekt. Ich spritze jetzt auch schon seit 7 Jahren quer über Bauch, Beine, Po und hab Gott sei Dank ein bißchen mehr Speck auf den Knochen, damit die Haut das durchhält.

Wie von den anderen schon erwähnt, Entspannung ist ganz wichtig - dann klappts auch mit dem Injektor allein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lilly,

nur Mut, das schaffst Du. Ich spritze alle Stellen, Po, Beine, Arme, Bauch. Es tut mal hier und da auch ein bißchen weh. Geht aber vorbei und gut ist.

Drück Dir die Daumen, wird schon.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nick,

nein, das nicht, aber sehr durchtrainierte Oberschenkel und warum soll ich mir denn Schmerzen an den Beinen zufügen, wenn es auch anders geht. Ich glaube Du spritzt sicherlich auch dort lieber, wo es weniger schmerzt, oder?! Es sei denn Du stehst auf Schmerzen;-)

LG

Ilona

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Betty,

auch ich bin nicht Kate Moss grins.

Aber ich muss einfach die ganze Prozedur mitverfolgen können, ausserdem kann ich dann auch noch ein bischen rumprobieren, wo ich weniger Häute durchstechen muss. Ich muss mich riesig überwinden, den Auslöseknopf des Injektors zu drücken, habe ich bis jetzt auch nur 2 x gemacht. Ich weiss aber, dass es bei den Meisten gerade andersrum ist.

Übrigens war ich schon mal in Bietigheim-Bissingen und mir hat es gut gefallen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir klappt es mit dem Spritzen am Po sehr gut,und zwar die gesamte Fläche...ich lasse mich von meinem Mann spritzen und wenn es eine Stelle ist,auf der man normalerweise sitzt,dann lege ich mich nach dem Spritzen für 15 Minuten hin,danach ist auch das Sitzen kein Problem mehr.

Der Po hat bei mir am meisten"Speck",deshalb tut es da am wenigsten weh und Knubbel bekomme ich da auch nie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

An Bluemchen!

Wieso brauchst Du fürs spritzen in den Popo Deinen mann. Das kann man doch selber machen ohne sich zu verrenken. Bei mir ist jede Popobacke in der Woche einmal dran und habe meine frau dazu noch nie gebraucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Nick,

nein, das nicht, aber sehr durchtrainierte Oberschenkel und warum soll ich mir denn Schmerzen an den Beinen zufügen, wenn es auch anders geht. Ich glaube Du spritzt sicherlich auch dort lieber, wo es weniger schmerzt, oder?! Es sei denn Du stehst auf Schmerzen;-)

LG

Ilona

Ok, seither kannte ich ja deine Oberschenkel nicht ;-)

Schmerzen?!

Nein, da steh ich eher weniger drauf.

Ich sag immer scherzhaft, dass ich keinen SM bräuchten, ich hätte MS und das spritzen reicht mir ^^

@Longracer

Vielleicht braucht Bluemchen ihren Mann nicht zum spritzen, aber womöglich will sie es so ;-)

Grüße,

Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ nick80

Ich bin ein Verfechter der Eigenständigkeit. Wir mit unserer MS brauchen so manche Hilfe, darum sollte man seine Selbstständigkeit doch so weit erhalten wie möglich. Oder nicht? Ich habe deswegen schon verständnis für Blümchen oder wem auch immer. Ich selber spüre meinen Körper am besten, nicht der Freund oder Freundin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kann ohne Schwierigkeiten an allen anderen Stellen,z.B. Hüfte selbst spritzen und tue das auch,aber am Po muss ich mich so verrenken,dass ich jedes mal hinterher Kreuzschmerzen habe (ich bin nun auch nicht mehr die Jüngste....),deshalb bin ich über die Hilfe meines Mannes sehr froh.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

ich spitze auch alle stellen, die meisten alleine (außer Arme, da ist einfach nicht genug dran, und den Arm über die Stuhllehne reicht auch nicht- also hält mein freund mir den Arm...) Seit neuestem habe ich zusätzlich zu gesäß auch noch Hüfte aufgenommen- als zusatz stelle,zum ausweichen, weil die Knubbel und Verhärtungen mittlerweile eigentlich nach jeder Spritze bleiben-... und ich bis jetzt rein gar nichts gefunden habe was sie wirklich wieder verschwinden lässt... Noch irgendwelche Tipps?...

Das Verrenkungsproblem habe ich beim gesäß aber auch bei vielen stellen...

Ach ja, ich spritze Gesäß und Hüfte im sitzen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, grad aus dem Urlaub zurück las ich das hier.

Also, ich hab am Anfang auch so Verrrenkungen gemacht, dass ich das Gefühl hatte, ich zerr mir irgendwas?

Dann hab ich einfach mal ausprobiert, wie ich denn eigentlich am besten hinter meinen Rücken greifen kann- habs erst sozusagen "um eine Seite rum" versucht, aber das ist unangenehm. Dann beide Hände jeweils auf der eigenen Seite hinterm Rücken zusammen- wie bei sich-selber-Handschütteln. Und siehe da, das geht ja vieöl besser, anders blockiert man sich sozusagen selber (eigentlich logisch..)

Manchmal, wenn ich verspannt bin/war, hab ich vorher bissl Dehnübungen mit Armen/ Schultern gemacht, schad ja eh nie- und dann gings auch wunderbar.

Mittlerweile spritze ich ganz von Hand (jetzt Rebif, bis Mai Cop) und es klappt noch besser.. und die Stellen "hinten" nehm ich eigentlich sehr gern, weil es da weniger Reaktionen gibt und es wie in Butter geht.

Nebenbei: Ja, ich hab auch und nemhe jetzt auch noch eigentlich alle Stellen, wo mein Schokigold ausgeprägter ist.. also quasi das Rölleken überm Hosenbund, Bauch, Hintern, Hüften, Beine (je weiter aussen desto besser, aber generell meine unliebste Stelle weil Haut muckt. Dito besser gen Hüfte als "näher" zum Knie), Oberarme (geht wunderbar).

Spritztiefe? Fast überall bis Nadel ganz drin (dürften 12mm sein, schätz ich), nur manchmal- äußerst selten- weniger tief wenn ich merk, dasss tiefer=auaa wäre.

Einfach mal mutig ausprobieren, denk für meinen Teil mittlerweile, es geht ja nüscht kaputt.. war nur manchmal bissl aua, aber dann weiß ich das ja fürs nächste Mal ;-))

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zuckerlilly,

ich spritze nur in meine Beine und in die hintere Region. Mein Neuro sagte ich solle dabei sitzen und entspannen. Mit dem Injector komme ich hinten sehr gut ran und zähle bis 10, dann geht auch alles rein.

Die Knubbel werden dann so lange massiert bis sie weich werden.

Gruß von Bajazzo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle, die mir so nett geantwortet und geholfen habt,

Ihr habt mir alle so sehr Mut gemacht, so dass ich das mich entschlossen habe, heute abend die Stelle "hinten" auszuprobieren! Ausserdem habt Ihr mir das Spritzen so detailliert beschrieben, dass ich jetzt genügend Möglichkeiten habe. Also ich werde Euch morgen davon berichten!

LG zuckerlilly

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Longracer

Also ich sehe das genauso wie Nick. Ich finde es z.b. unheimlich nett von meinem Lebensgefährten, wenn er mich mit dem Injektor spritzt und mein Lebensgefährte freut sich, wenn er mir behilflich sein kann! Ausserdem kann das auch nicht jeder, weil es manchen Partner auch Überwindung kostet oder er halt nicht so veranlagt ist. Denn glaub mir, es ist für den Partner auch nicht immer schön, wenn er einem manchmal Schmerzen zufügen muss! Dann gibt es auch noch diese, die mit der Erkrankung gar nichts zu tun haben wollen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zuckerlilly,

ich beziehe die Stelle "hinten" gerne mit ein, weil ich dort die wenigsten Probleme bekomme, seien es Knuppel, Hautzeizungen, Schmerzen o.ä. Auch lasse ich mich dort gerne von meinem Mann spritzen. Dann kann ich ganz entspannt sein.

Dir viel Glück dazu heute abend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this