Forumregeln
Sign in to follow this  
hanka

Jemand Erfahrung mit Schwanger sein/Fehlgeburt/Copaxone ?

35 posts in this topic

Leider am Wochenende eine Fehlgeburt in der 5.Woche gehabt.(30 Jahre,erste SSW)Gott sei Dank körperlich alles "gut" gegangen,ohne OP.Habe Copaxone gespritzt bis zur 3.Woche.Überlege nun,wieder anzufangen,bis ich wieder schwanger werde.Was haltet ihr davon?Hat jemand das Gleiche erlebt? Würde mich freuen,über Eure Erfahrungen zu lesen auch um zu wissen,dass man nicht allein ist mit diesem traurigen Thema.Hanka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hanka,

erstmal ein "ganz fest in den Arm nehm" von mir!

ich hatte im Juni die 2.Fehlgeburt die erste im Jan. ist echt scheisse aber wir müssen echt im Blick behalten"es hat alles seinen Grund" auch wenn wir ihn noch nicht gefunden haben!

Ich habe allerdings erst danach mit dem spritzen angefangen weil sich das mit der MS erst in der Schwangerschaft raus gestellt hat.

Wir können uns gerne mal ausführlicher unterhalten wenn du magst,melde dich einfach!

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern mit Neurologin tel,sie hat mir geraten,wieder zu spritzen,bis ich wieder schwanger werden will.Wir geben nicht auf!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo hanka!

ich war bei einem vortag: ms und schwangerschaft.

viele ärzte halten sich sehr bedeckt, aber man sollte sich solange spritzen BIS man schwanger ist!

denn soetwas kann ja auch dauern....

glg niknak

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hanka!

Ich finde es gut was deine Neurologin Dir geraten hat. Und aufgeben sowieso nicht. Du wirst bestimmt bald ein Baby bekommen. Eine Fehlgeburt erleiden so viele Frauen und bald haben sie 2-3 Kinder. Mach dich nicht verrückt, aber ich verstehe Dich. Der Wunsch ist so groß!! Unsere Hebammen (ich arbeite im Krankenhaus) haben immer gesagt "Alles Kopfsache!"

Alles Gute für Euch!

Mares

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Antworten.Die Copaxone-Nurse hat mir geraten,erst aufzuhören,wenn ich merke,dass ich schwanger bin.Habe das ja auch so gemacht.Ich denke nicht,dass es der Grund für die FG war.Die Neurologin hat gestern halt gesagt,wenn wirs wieder probieren,dann absetzen.Ich habe im Moment keine grossen Einschränkungen mit der MS (Gott sei Dank) und das schwanger werden hat auch gleich beim ersten Versuch geklappt !! Das hätte ich NIE gedacht!! Das gibt mir Hoffnung,es weiter zu probieren.Wir möchten auch nur eins,ich weiss viele sagen,dass ist nicht gut,aber wir sehen es anders.Es tut halt schon weh,eins zu verlieren,auch wenns früh war,und noch kein richtiger Embryo,aber es war ein Lebewesen.Was sagen die Hebammen mit Wartezeit?Meine Frauenärztin sagt 3 Monate warten,eine befreundete Hebamme sagt,gleich wieder probieren,weils noch eine sehr frühe FG war.Gruss,Hanka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hanka,

erst mal drück ich dich ganz fest.

Soweit ich weiß, soll man nach einer FG drei Monate warten. So lange dauert es, bis dich die Gebärmutter refeneriert hat. Wenn nicht kann es sein, das es Blutungen gibt und man lange liegen muss.

Ich würde warten. Wenn du 30 bist hast du ja noch ein bisschen Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schmunzelhase,Danke erstmal.Ja,Du hast recht,auf die paar Monate kommt es auch nicht an.Wir werden 3 Monate warten,ist bestimmt besser so.Ich hoffe,dass es beim nächsten Mal klappt und wenn nicht,muss man weiter probieren,man darf nicht aufgeben.Hast Du auch schon Kinder,bzw Erfahrungen selber gemacht mit dem Thema?

Share this post


Link to post
Share on other sites

HI. Nein, ich habe noch keine Kinder und war auch noch nicht schwanger, aber es ist Thema bei uns. Wir haben gerade geheiratet und warten darauf umziehen zu können. Und dann soll es demnächst los gehen. Aber in meinem Freundeskreis gibt es einige Mamas und einige bei denen es leider nicht klappt. Mein gefühl ist, dass doch fast jede Frau einen Rückschlag in ihrem Leben hat, vor allem wenn sie mehrere Kinder will. Also, Kopf hoch und dran bleiben. Mein Tipp...genieß die 3 Monate warten und verwöhne dich selbst. Wenn du ein Kind hast fehlt dir die Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke,aber weisst,hab schon so viele Rückschläge erlebt: Krebs,MS,Vater an Alzheimer gestorben...so langsam reicht es und man möchte gern einfach,dass es mal klappt ohne schlechte Erfahrungen,aber alles hat seinen Sinn und bevor man wirklich ein schwerstbehindertes Kind kriegt,dass nicht lange lebensfähig wäre,das wär auch nicht so toll...Ich wünsch Dir,dass es ohne Probleme schnell klappt !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hanka,

ich habe keine Fehlgeburt gehabt. Das wäre aber auch für mich ein Tiefschlag gewesen. Bei meinem zweiten Kind, ich war im fünften Monat, hieß es eventuell abtreiben lassen, weil der Röteltitor extrem gestiegen war. Ich hatte eine panische Angst. Es stellte sich aber heraus, das der erste Wert und der zweite Wert von zwei verschiedenen Labors gemacht worden sind und man diese Werte nicht vergleichen kann. Mein "Kleiner" ist jetzt 20 und gesund.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald klappt mit der Schwangerschaft und ohne Probleme und Komplikationen.

Versuch, das Geschehene zu verdrängen (vergessen kann man es ja eh nicht), so dass Dein Kopf frei ist.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke,Bambus,ja Du hast recht,vergessen kann man es wahrscheinlich nie,aber mir gehts schon viiiiiel besser,vorallem weil ich weiss,dass ich nicht alleine bin damit.Ich bin echt gespannt,obs beim nächsten Mal klappt und hoffentlich geht alles gut !

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich hab ne freundin ....seid ca 5 jahren MS hat sich anfangs cop gespritzt is dann auf beta umgestiegen... hat dann als sie von der schwangerschaft erfuhr ganz und gar aufeghört zu spritzen und kommt supi zurecht ... in 3 wochen ist es dann soweit :) glück gehabt würd ich sagen :) freu mich für sie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Terfrie! Meinst Du Beta Interferon?Hab mal Interferon Alpha gespritzt wegen Hautkrebs und da hab ich Depressionen gekriegt,ist das von Beta Interferon auch so? In der Schwangerschaft ist es glaub eh kein Problem mit SChüben,weil das Immunsystem eh runterfährt,war halt die Frage,ob ich jetzt in der "Wartezeit" wieder anfangen soll.hab aber wieder angefangen zu spritzen bis wir es wieder probieren dürfen,mir gehts wieder besser,super !!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß is in der schwangerschaft das risiko nen schub zu bekommen sehr gering dafür dann im wochenbett umso höher 70% bekommen wohl in den nächsten tagen nach der geburt nen schub.zumindest lt. Prospekt .... aber das ist ja auch wie die ganze krankheit- jeder erfahrts anders. ..

Ja beta inferone warns bei ihr dann kann dir gar nix dazu sagen weil ich jetzt erst die 2. Woche überhaupt spritze und dazi cop aber kann se ha wenn wir das nächste ma telefonieren ma fragen :)

Lg Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß is in der schwangerschaft das risiko nen schub zu bekommen sehr gering dafür dann im wochenbett umso höher 70% bekommen wohl in den nächsten tagen nach der geburt nen schub.zumindest lt. Prospekt .... aber das ist ja auch wie die ganze krankheit- jeder erfahrts anders. ..

Ja beta inferone warns bei ihr dann kann dir gar nix dazu sagen weil ich jetzt erst die 2. Woche überhaupt spritze und dazu cop aber kann se ja wenn wir das nächste ma telefonieren ma fragen :)

Lg Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Terfrie! Ja,das hab ich auch schon gehört,dass nach der Geburt das Risiko wieder höher ist.Da hat meine Neurologin empfohlen,Infusionen zu machen,die man allerdings selber zahlen soll.Das würde ich dann auch machen,wenns gut ist.Was macht man nicht alles für die Gesundheit,und da zahlt man dann auch gern.Vorgestern bei der Frauenärztin gewesen,alles ist wieder "normal" und wir sollen 2 volle Monate warten,bis wirs weiter probieren.Bin echt froh,dass es doch so gut gelaufen ist,ohne Ausschabung und Schmerzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

((((Eine Fehlgeburt erleiden so viele Frauen und bald haben sie 2-3 Kinder. )))) da hast du recht, ich habe 5 fehlgeburt gehabt ( vor meine ms diagnosen ) und danach habe 2 schönes un gesunde baby gehabt, jetzt siend schon gross, jetzt will ich noch ein baby haben :-)

Niemals aufgeben, wenn gott das will, werden wir unsere baby haben :-)))

Alles gute...

Liudmila

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hatte noch keine fehlgeburt, aber einen medizinisch notwendigen abbruch in der 24. woche, da das baby aufgrund verschiedener missbildungen nach der geburt max. 1-2 tage lebensfähig gewesen wäre. ich denke mal, so schlimm eine fehlgeburt auch ich, in den allermeisten fällen wird es wohl ein regelmechanismus der natur sei.

Inzwischen geht man ja auch davon aus, dass bis zu 40-50% aller schwangerschaften in verschiedenen stadien mit einer fehlgeburt enden.

in meinem fall, war von anfang an die sache irgendwie komisch, man hat alles versucht, ich bin bis nach münster gefahren, in die dortige uniklinik, die wohl auf solche sachen damals spezialisiert waren ... ohne erfolg. aber man probiert's halt.

ich wünsch dir alles gute!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein neuester Stand: bin nach 3 Monaten Wartezeit gleich wieder schwanger geworden,bin ab morgen in der 8. Woche.Freu mich schon,aber natürlich noch etwas vorsichtig und ein wenig Angst,dass es wieder nicht hält.War schon beim Ultraschall und man konnte sehen,dass es sich gut eingenistet hat,ich bete jeden Tag,dass es gut geht diesmal !! Habe das Cop schon vorher abgesetzt diesmal,also kurz bevor wir wieder "geübt" haben.Mir gehts diesmla besser,habe keine Übelkeit,ich hoffe,das dass ei gutes Zeichen ist.Irgendwie fühlt es sich ganz anders an als die SS,die ich verloren habe.Denkt alle an mich and drückt mir die Daumen !!! Liebe Grüsse Hanka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hanka,

ich drücke dir ganz fest die Daumen und wünsche euch alles Gute.

LG Schnecke

Share this post


Link to post
Share on other sites

hey hanka!

natürlich drück ich die däumchen mit! ich wünsche dir eine tolle SS!

glg niknak

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank,dass ihr an mich denkt! Ich kanns kaum erwarten,die nächste Untersuchung zu haben um zu sehen,obs Herzle schon schlägt und ob alles in Ordnung ist.Je älter das Embryo wird,desto schlimmer wäre es,es zu verlieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hanka,

Ich habe bereits 2Kinder habe allerdings damals noch nicht gespritzt. Meine Kinder sind mittlerweile 15+12. die schwangerschaften selber waren eindlich eine Erholung für meinen Körper. Hatte keinen Schub und bis suf die morgendliche Übelkeit gings mir wirklich gut. du must halt nur im Wochenbett aufpassen-kein stress usw, weil die ehöhte körpereigene Cortisonausschüttung aufhört, die in der Schwangerschaft erhöhtist. ich wünsch dir viel Glück

vlG Melanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hanka!

Habe gerade deinen Beitrag gelesen und war sehr betroffen. Ich bin zwar nicht von der MS betroffen ( mein Mann), aber auch gerade Schwanger. :o) Freu :o) Und die Vorstellung es zu verlieren??!! .... grausamm! Wollen wir jetzt nicht weiter drüber reden.

Ich drücke dir die Daumen das alles gut geht. - Aber davon gehen wir jetzt doch mal aus :O)

Du wirst sehen, nächstes Jahr im Sommer spielen unsere Kinder schon im Garten :o)

Ganz liebe Grüße

Sunny85

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this