Forumregeln
Sign in to follow this  
sandra161

hallo bin neu....

16 posts in this topic

Hallo, ich möchte mich Vorstellen, mein Name ist Sandra bin 34 Jahre alt.

MS wurde bei mir 2007 vom Neurologen vermutet, allerdings bis es sich bestätigt hat hatten wir Mai 2011, als ich im Okt einen Schub hatte (konnte nicht auf meine Beine stehen) schickte er mich nach Hause und sagte ich hätte ein Bandscheibenvorfall. Vor 2 Wochen wurde ich von einer Bekannten wach gerüttelt und ging zu einer MS Klinik. Ich bekamm 5x Kortison iV uns seit 5 Tagen spritze ich Copaxone.

Meine frage ist, ist das normal?. Währen der Cortisonbehandlung wurden meine Beine immer schwerer, mitlerweile ist mir schwindelig, kann nur begrenzt gehen bin nur noch müde, ich schlafe ca. 10 std in der Nacht und Tagsüber könnte ich auch schlafen, halte mich natürlich wach und gehe mit Hund an die Luft. Also alles in einen habe ich das Gefühl das es mir schlechter geht wie vorher. Kortison wurde mir das letzte mal am Sonntag verabreicht.

Da ich jetzt den Neurologen wechseln muss, oder will, habe ich erst am 14.03 einen Termin bekommen.

Meine Angst ist es kann es ein Schub sein? Während Kortison behandlung? Oder Kortison Nachwehen?

Falls mir jemand was dazu sagen könnte, vielleicht aus eigener Erfahrung, wäre ich sehr sehr dankbar.

Ach ja und mein Mann sagt das ich die letztn Tage total vergesslich wäre, vergesse sogar einfache Wörter.

DANKE!!! und Grüße:!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandra,

erst mal herzlich willkommen hier.

Ich denke mal das sind die Nachwehen vom Kortison. Ging mir auch immer so, total kaputt, ohne jegliche Kraft und einen Kopf wie leer gefegt. Das wird wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandra !

Ich habe seid letztes Jahr MS . Ich bin ins KH gekommen wegen verdacht auf Schlaganfall . Was natürlich keiner war .

Ich habe 3 Tage Corti bekommen . Bei mir war es auch so ,dass es schlimmer wurde mit mein rechten Bein . Bei mir ist die ganze rechte Seite betroffen. Ich kam dann in der Reha da wurde es ein bisschen besser . Bei mir hat es sehr lange gedauert bis ich das Bein wieder richtig in Gange hatte . Muß dazu sagen es ist viel zurück geblieben . Wenn ich gehe ist es als wenn ich humpel ,da ich das Gefühl habe ich habe von Fuß bis Knie ein Betonklotz dran. Und auch mein Arm ist von den Fingern bis Ellenbogen betroffen.

Habe viel Geduld . Und immer Übungen machen dann wird es auch werden. LG Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thomaspahl

Hallo sandra161,

herzlich willkommen hier bei uns in der wohl nettesten Community...hier kannst Du alle Deine Fragen stellen, die Du zu Cop. hast, natürlich auch zu anderen Medis, wenn Du möchtest. Es wird Dir auf jeden Fall immer jemand antworten und Dir zur Seite stehen. Ich selbst spritze Cop. seit 2010. MS Diagnose 2004. Die Neben- oder besser Nachwirkungen von Kortison können natürlich je nach Patient verschieden sein. Aber es gibt durchaus gemeinsame Anzeichen von Missempfindungen. Müdigkeit, Schwindel und die schweren Beine können sowohl Ausdruck eines MS- Schubes sein, könnten aber auch tatsächlich von der Kort.- Gabe her stammen. Bei mir waren es anfangs auch Schwindel und das Gefühl von den Beinen in die Erde gezogen zu werden. Allerdings war ich nachts glockenhell wach und hyperaktiv. Vergesslichkeit, Verwirrtheit und das Leben irgendwie nicht auf die Reihe kriegen zu können, gehört zu den sog. Kognitiven Fähigkeiten. Bin mir sicher, daß hier der eine oder andere Betroffene Dir dazu etwas zu sagen hat. Dass Du so lange auf einen Termin beim Neuro warten musst, tut mir leid, echt jetzt. In der Zwischenzeit empfehle ich Dir mal hier im Forum zu stöbern. Du findest mit Sicherheit interessante Beiträge. Das solltest Du auf keinen Fall v e r g e s s e n, Verzeihung, verpassen! Bis später vielleicht...

Viele liebe Grüsse, thomaspahl

Edited by thomaspahl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich danke für die beruhigende Wörter. ERst dachte ich mir super, mir wird endlich geholfen, mitlerweile ist so eine leichte verzweiflung. Mein Problem ist das ich eine Ausbildungstelle für Mai angenommen habe, wobei ich mir mittlerweile gesagt habe ich versuche es und falls es doch nichts wird aus welchen Gründen auch immer, kann ich wenigstens sagen : "ich habs versuch und mein bestes gegeben".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thomaspahl

Schön, dass Du jetzt nicht aufgibst und Dir ein Ziel gesetzt hast mit der Ausbildungsstelle. Aber übertreibe es nicht. Dein Körper wird es Dir kaum danken, wenn Du später versuchst, Bäume auszureissen. Glaube mir, ich hatte alles versucht nochmals beruflich durchzustarten...Hat nicht geklappt, leider. Aber das soll Dich nicht abhalten es trotzdem zu versuchen.

VLG, thomaspahl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandra,

ich bin auch seit kurzer Zeit betroffen und habe genau wie Du bis letzten Samstag 5xCortison Injektionen erhalten. Diese habe ich gut vertragen, bin danach in ein tiefes Loch gefallen und es ging mir noch schlechter wie vorher. Seit Mittwoch fange ich wieder an mehr zu leben, wobei mir das Desinteresse meiner Kinder sehr zusetzt und das émpfinde ich sogar momntan noch schlimmer. Nach den Injektionen hatte ich Kopfweh, mein Bauch war angeschwollen mit mehreren riesigen Blutergüssen, die mir Bauchweh und Sodbrennen brachten. Allerdings kann ich wieder besser laufen und mein Schwindel ist besser, dafür ist die rechte Hand kribbelig und pelzig. Danach war mir, als sässe ein Männchen in meinem Kopf, das immer das Gegenteil machte, wie ich wollte. Außerdem war ich schnell auf der Palme, habe sogar einmal eine Flasche am Boden zerschlagen, weil ich sie nicht aufgebracht habe. Gleich dann habe ich mit mir selbst geschimpft.

Ganz bin ich über diese Nachricht noch nicht weg. Heute war ich beim Neurologen und wahrscheinlich muss ich sofort spritzen.

Ich könnte meinen Mann verfluchen, er ist gesund, war jahrelang böse zu mir und erfreut sich an seinem Leben. Jetzt wäre die Scheidung endlich durch, dann das. Aber ich muss für meine Kinder leben, obwohl ich mir wirklich denke, was habe ich für die alles gemacht (Als mein Mann sie damals geschlagen hat mit Gürtel usw.), heute höre ich nur abfällige Bemerkungen (z.B wenn ich nicht gleich putze). Viel Hilfe kann ich aber nicht erwarten. Ich bin sehr traurig darüber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandra,

herzlich Willkommen bei uns im Forum.

Denke auch das die Symptome Nachwirkungen des Corti.sind.Du brauchst einfach nur Ruhe.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sandra das wird schon werden . Glaube mir uns allen ist oft nicht zum lachen zu mute . Aber Kopf hoch und dann geht es auch . LG Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu Sandra,

von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum fühl dich wie zu Hause.

gruß MissSnoopy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandra,

Herzlich Willkommen!!

Ich hatte im Jahr 2000 einen Verdachtsmoment der MS mitgeteilt bekommen,wurde aber nicht weiter abgeklärt!!Diagnosebestätigung letztes Jahr!!

Das Kortison macht einen schon recht fertig und wirkt gegen die Symptome am besten,je schneller(innerhalb von 72Std.)es verabreicht wird!Drücke Dir die Daumen,dass die Symptome sich bald wieder in Luft auflösen!!

Kopf hoch,es kommen wieder bessere Tage.

L.G.

Saja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Saja, da hat die Diagnosestellung bei dir über 10 Jahre gedauert? Wow, haben die da erst 2011 Mrt und Liquoruntersuchung gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandra,

auch erstmal von mir ein herzliches Willkommen.

Sehe das auch als Nachwehen vom Korti, weil ich das auch immer so habe. Das wird wieder besser. Nur Geduld. Korti wirkt auch noch nach.

Gute Besserung.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kiara86,

Im Jahr 2000 war ich wegen extremer Migräne im MRT.Haben dann eben diesen Verdacht geäußert,aber auch gesagt,es könnte durch Gehirnerschütterungen z.B.im Kindesalter entstanden sein.Mein HA und ich haben das dann abgetan,war ja eigendlich auch wegen etwas anderem da.Habe mich leider nicht oder Gott sei Dank mit MS näher auseinander gesetzt!Im Jahr 2011 dann Sehnerventz.,Sehstörungen.Erneutes MRT eine Katastrofe mit black holes...Verdacht bestätigt.Danach einen Schub nach dem anderen!Habe auch in den Jahren dazwischen Schübe gehabt,bin aber ja nicht ständig zum Arzt gelaufen.2011 wurde bei einem Schub auch eine Liquoruntersuchung gemacht!!

Saja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Saja

bei mir hat die Diagnosestellung auch wie bei Dir sehr lange nämlich über 17 Jahre gedauert. Hatte damals 1992 nur leichte Taubheit in einem kleinen Bereich Leber/Galle, die aber dann wieder nach ca. 3 Monaten verschwand. Die MRT ergab damals nichts und in Oktober 2009 wurde dann nach Lumbalpunktion und langem Suchen erst die MS festgestellt. Habe in diesen ca. 17 Jahren viel Sport getrieben und nichts bemerkt obwohl ich manchmal Depressionen hatte. Heute beschränkt sich die MS bei mir auf die schlechte Gehfähigkeit d.h. im Haus mit Treppen ohne alles und beim Fortgehen je nach Stimmung mit Stöcken bzw. Rolli. Ich nehme copaxone und fampyra. Ich wünsche Dir alles alles Gute

zns1009

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zns1009,

Das wünsche ich dir natürlich auch.Ich habe noch keine gr.Einschränkungen,zum Wunder aller Neuros in der Klinik,die die MRT Bilder begutachteten.

Habe auch immer viel Sport getrieben.Heute nur noch KG,wegen Gleichgewicht.Dort sagte man mir,je mehr man trainiert,desto weniger angreifbar ist man.Angeblich kann der Körper dann schneller ausgleichen.Dann stimmt das wohl nicht,wie man ja von dir hört.

Alles Gute

Saja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this